Couscous passt besonders gut zu Gemüsepfannen

Couscous zubereiten

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei Frag-Mutti ist ja schon nachzulesen, wie man Nudeln, Kartoffeln und Reis kocht. Couscous gehört vielleicht nicht ganz so zu diesen Beilagenklassikern, hat sich in meiner Küche aber längst dazu entwickelt und sollte hier nicht fehlen, denke ich.

Ich finde das Zeug Klasse, weil man nicht mal einen Herd dafür braucht. Wer die Möglichkeit hat, sollte es übrigens in türkischen Lebensmittelgeschäften kaufen, für den gleichen Preis erhielt ich dort eine doppelt so große Packung wie in meinem Standardsupermarkt (Preis: 2,49 Euro/kg beim Türken, /500g beim Supermarkt, Stand: Mai 2010).

Die Zubereitung ist denkbar einfach

Eine Menge Couscous leicht salzen (eine Freundin gibt immer noch einen Spritzer Öl und einen Spritzer Zirtonensaft dazu) und mit der gleichen Menge kochendem Wasser bedecken, ziehen lassen, nach 5 Minuten mal mit zwei Gabeln auflockern (wenn man's vergisst, ist das auch kein Weltuntergang), nach 10 Minuten hat das Couscous das ganze Wasser aufgesogen und ist servierfertig.

Ich serviere es besonders gerne zu Gemüsepfannen und verwende es häufig, wenn man sonst Nudeln oder Reis als Beilage genommen hätte.

Auch zum Campen/im Hotelzimmer/ im Büro praktisch (da mach ich mir gerne einfach ne Rinderbrühe ausm Würfel und hauh ein paar Esslöffel Couscous mit in die Tasse).

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
13.7.10, 06:42
Habe 5 Jahre in Nordafrika gelebt, da macht man Cous cous so: CC mit etwas Oel vermischen, klebt dann nicht, dann in ein Sieb über Wasserdampf hängen. Im Magreb hat man spezielle Töpfe dafür, in deren unteren Teil eine Art Eintopf aus Fleisch und Gemüse mit Curcuma, Salz, Harissa und Tomatenmark leicht köchelt Davon wird dann Brühe abgeschöpft und über das CC gegeben, bis es weich ist. Als Fleisch ist Lamm ideal, geht aber auch mit Rind, Huhn und Fisch.
Außerden kann man CC wie Milchreis zubereiten, dann schmeckts auch kalt, im Sommer.
#2 kaotixx
13.7.10, 07:24
Ganz einfach (vielfach getestet) Couscous in eine Schüssel und kochendes Wasser darüber aus dem elekt. Wasserkocher.Fertig!
#3
13.7.10, 09:50
@#2: ?? Nichts anderes schreibt Icki doch auch, hast du den Tipp richtig gelesen?
#4
13.7.10, 11:54
Vielleicht eine doofe Frage, aber ich bin ungeübter CC-Garer: ich habe mir cc gekauft, auf dem extra dick drauf steht "Vorgekocht, deshalb nur noch mit Wasser übergießen und ziehen lassen-fertig" Aus Euren Beschreibungen geht das aber offensichtlich mit jdem cc?
1
#5 Morrisweiss
13.7.10, 15:18
@momblog: Ich nehme CC auch gerne als Beilage, bei meinen Packungen steht nichts drauf von vorgekocht. Ich denke Cous Cous ist immer das gleiche, da es ja vorgearbeiteter Weizen ist, wie Gries.
#6 Morrisweiss
13.7.10, 15:22
In den Rezepten steht es immer etwas umständlicher drin. Ich gebe CC manchmal einfach übers Gemüse, weil es in der Brühe auch gut schmeckt.
#7 Thimo
13.7.10, 16:58
Nicht vorgekochten CC sollte man nicht so essen. wird in Nordafrika nicht umsonst so lange im Dampf gegart. quilt sonst nachher im Bauch nach, was nicht gerade angenehm bzw. gesund ist.
Vorgekochten CC kann man auch einfach mit dem Saft von 3-4 Zitronen pro
500 gr kalt mischen+quellen lassen. fein gehackte Salatgurke, Tomaten und Paprikaschoten zugeben und feingehackte Minze zufügen. (heisst Taboulé ) =besonders im Sommer 1 erfrischende Beilage
#8 Icki
13.7.10, 17:28
Hallo Momblog, uns ist irgendwann mal aufgefallen, dass man Weizengrieß und Couscous in Deutschland kaufen kann, Weizengrieß ist viel günstiger, auf meinen Couscouspackungen steht aber auch stehts Weizengrieß als einziger Inhaltsstoff. Das hat uns irritiert, es ist aber scheinbar so, dass Couscous immer vorgegart ist und deshalb nur noch gedämpft/mit kochendem Wasser überschüttet werden muss. Weizengrieß muss vermutlich richtig gekocht werden. Das ist jetzt allerdings kein Fakt, dass ich belegen könnte, lediglich, wie wir uns den Unetrschied zwischen Couscous und Weizengrieß erklärt haben. Thimo, danke für das Tabulé-Rezept! Hab mich immer schon gefragt, was das ist.
#9
13.7.10, 19:09
Tabulé heißt das also was ich neulich auf einem Sommerfest gegessen habe. Danke für Eure Erklärungen...
#10
13.7.10, 19:54
Und so sieht Taboulh aus: http://www.foolforfood.de/index.php/salate/tabouleh-rezept
#11
24.7.10, 21:50
@Thimo: Ich als marokanerin gebe dir Recht! Salama
#12
27.7.10, 01:14
Da gebe ich dir recht....bei mir gehört Couscous auch seit ca. einem dreivirtel Jahr auf meinen Speiseplan...is lecker UND geht schnellllll *smile* ;o)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen