Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken (ich mache auch immer noch ein bisschen fire eaters (sparsam) dazu.
4

Cremige Karotten-Kartoffelsuppe

14×
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hier mal ein Tipp für eine cremige leckere Suppe mit Kartoffeln, Karotten und reichlich Sahne, die auch noch schnell zuzubereiten ist.

Normalerweise sind wir nicht die großen Suppenfans, aber diese hier schmeckt meinen Männern und mir sehr gut.

Zutaten

  • 1 Zwiebel (ich nehme auch gerne mal eine rote oder Gemüsezwiebel)
  • 400 g Karotten in groben Stücken
  • 400 g Kartoffeln in groben Stücken
  • 3/4 L Gemüsebrühe
  • 1 Becher (200 g) Sahne
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer, Zitronensaft zum Abschmecken

Zubereitung

  1. Klein geschnittene Zwiebel (Ringe oder Würfel) in Butter andünsten
  2. Kartoffeln und Karotten dazugeben
  3. Mit Gemüsebrühe aufgießen
  4. Lorbeerblatt dazu
  5. 20 Minuten köcheln lassen (da das Ganze sowieso anschließend püriert wird, muss das nicht so ganz genau sein)
  6. Lorbeerblatt rausfischen
  7. Alles mit einem Pürierstab pürieren
  8. Becher Sahne dazu
  9. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken (ich mache auch immer noch ein bisschen fire eaters (sparsam) dazu


In meinen Augen ist das Tolle an dem Rezept, dass man sich nicht sklavisch an die Gewichtsangaben halten muss, selbst bei den Mengenverhältnissen kann man variieren.

Bei uns gibt es dazu schlicht und ergreifend Brezen ...

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
16.11.12, 22:08
bei mir gibt es dazu schlicht und ergreifend ein Wienerle


ich nehme an, fire eaters sind eine Art Scharfmachen ... Chili ?
#2
18.11.12, 17:49
Klingt lecker! Nimmst du süße Sahne, oder saure?
1
#3
18.11.12, 18:21
Fire eaters sind eine Gewürzmischung aus der Mühle und u. a. ist da auch chili drin

Ich nehme süße Sahne.
Ist übrigens das einzige Gericht, in dem mein Sohn Zwiebeln isst. Er weiß, dass welche drin sind, aber durch das Pürieren anscheinend kein Problem ( nein, er ist kein Kleinkind mehr aber entsetzlich heikel)
#4
18.11.12, 18:36
Super, vielen Dank! Werd ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. :-)
#5
15.12.12, 14:03
Prima Suppengericht, gerade ausprobiert. Unserem Sohn (4) und mir hats zusammen mit einem Wienerle und einem Brötchen gut geschmeckt. Kompliment.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen