Risotto ist ein leckeres, aromatisches Reisgericht. Hier eine cremige Variante mit Wirsing, Scampi und Arborio Reis.

Cremiges Risotto mit Scampi und Wirsing

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Da wir ein 2-Personen-Haushalt sind und sehr gerne Kohlrouladen mit Wirsing essen, bleibt von dem Kohlkopf immer was übrig, somit haben wir ein wenig experimentiert und herausgekommen ist ein - unserer Meinung nach - sehr leckerer Risotto.

Zutaten für 2 Personen

  • 1/4 Wirsing (innerer Kopf), ohne harte Blattrispen und Strunk natürlich, in feine Streifen geschnitten
  • Scampi / kleine Garnelen - Menge nach Gusto und Größe der Tierchen (TK Garnelen roh, aufgetaut)
  • 200 ml Prosecco
  • ca. 450 - 600 ml Fischfond / Fischbrühe
  • 130 - 150 g Arborio Reis
  • etwas Butter zum Anbraten
  • Salz, weißer Pfeffer
  • etwas Sahne / Kochsahne
  • ggf. eine kleine Zwiebel (muss nicht)

Zubereitung

  1. Den Arborio Reis in einem Sieb unter fließendem Wasser gut spülen.
  2. Wirsing in feine Streifen schneiden, dabei nur die hellgrünen Blätter nehmen, Blattrispen entfernen.
  3. Die aufgetauten Scampi / kleinen Garnelen unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen
  4. Fischfond und Prosecco bereitstellen. Falls ein Brühwürfel für die Fischbrühe genommen wird, dann die Brühe ansetzen.
  5. Wer eine Zwiebel mit hineingeben will, hackt diese jetzt klein.
  6. Butter in einem ausreichend großen Topf zerlassen. Für die Zwiebelliebhaber zuerst die Zwiebelwürfel glasig dünsten, ansonsten zuerst den Wirsing hineingeben, kurz (2-3 Minuten) bei milder Hitze anschmoren. Anschließend die Scampi / Garnelen hinzugeben und mit anschwitzen (ca. 2 Minuten). Dann den gespülten Reis mit dazugeben und glasig schwitzen (ebenfalls ca. 3 Minuten).
  7. Das Ganze mit Prosecco ablöschen und den Prosecco verkochen lassen auf mittlerer Hitze.
  8. Achtung: Risotto muss die ganze Zeit gerührt werden, damit die Oberfläche der Reiskörner stetig aufgeraut wird und somit optimal die Flüssigkeit aufgenommen werden kann. Nur so wird ein Risotto bissfest und dennoch schön cremig!
  9. Salz und weißen Pfeffer hinzugeben. Mit dem Salz an der Intensität der Fischbrühe orientieren.
  10. Wenn der Prosecco verkocht ist, dann immer kleine Mengen der Fischbrühe hinzugeben, bis diese jeweils vom Reis aufgesogen ist, immer maximal, bis der Reis knapp bedeckt ist.
  11. Arborio Reis dauert ca. 18 - 20 Minuten, bis er gar ist.
  12. Bei der letzten Flüssigkeitszugabe vorsichtig dosieren, damit nicht zu viel Fischsud übrig bleibt, denn es kommt ja noch ein kleiner Schuss Sahne hinzu um den Risotto schön cremig zu bekommen.
  13. Auf Tellern anrichten und genießen! Buon Appetito.

Wir finden, dass die leichte Säure des Wirsings sich perfekt mit dem cremigen Risotto und den Scampi verbindet. Wer will, kann natürlich am Ende auch noch eine gesondert gebratene Riesengarnele oben draufsetzen und ein wenig frisch gehackte Petersilie streuen. Das ergibt auch eine festliche Vorspeise, die nicht nur nobel aussieht, sondern eben auch ein Geschmackserlebnis ist.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
20.2.17, 20:34
Hört sich lecker an. Ich hab hier auch mal ein Risotto Rezept eingestellt, das war ähnlich. Also andere Zutaten, aber die Vorgehensweise. Ich verwende auch sehr gerne Carnaroli Reis. Auf Wirsing als Zutat wäre ich allerdings nicht gekommen! 
#2
21.2.17, 09:19
Klingt wirklich lecker. Aber sind die Scampis nach so langer Garzeit nicht zäh wie Schuhsohle? Ich würde sie erst kurz vor dem Servieren ins Risotto geben. Ansonsten ein tolles Rezept. Wirsing im Risotto - da muss man erstmal drauf kommen 👍
#3
21.2.17, 13:00
@bojana: Scampi waren bisher immer knackig, liegt zum einen sicherlich an der verwendeten Qualität, zum anderen an der Tatsache, dass nicht gebraten wird, sondern nur leicht geköchelt. Aber man kann sie natürlich später zugeben, wenn man will.
#4
22.2.17, 18:11
Das hört sich lecker an. Ich liebe Scampi!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen