Curly Fries

Curly Fries selber machen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Das geht ganz einfach mit einem Doppel-Curl-Cutter. Einen Doppel-Curl-Cutter bekommt man im Handel (gut sortiertes Haushaltswarengeschäft) oder im Internet.

Oder man nimmt eine Spirale wie für einen Rettich (Rettich-Schneider).

Man kann auch eine Kartoffeln in größere Stücke schneiden, mit einem Apfelausstecher ein Loch ausstechen und dann mit einem Messer dünn abschneiden, so dass sich Spiralen bilden.

Zutaten

  • Kartoffeln, Menge nach Wunsch
  • Ei
  • Mehl
  • Salz
  • Paprikapulver
  • Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Ofen auf 225°C vorheizen
  2. Ein Blech mit Backpapier auslegen
  3. Kartoffeln schälen
  4. In Spiralen schneiden
  5. In kaltes Wasser legen, dass sie nicht braun werden
  6. Eine Marinade aus dem Ei und den Gewürzen herstellen
  7. Spiralen mit etwas Küchenkrepp trocken tupfen
  8. Die Spiralen mit der Marinade bestreichen
  9. Aufs Blech legen
  10. Ca. 20 Minuten backen

Tipp

  • Eine Soße oder ein Dipp schmecken gut dazu.
  • Mann kann die Curly Fries auch in einer Fritöse fritieren.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


4
#1 Murmeltier
31.12.14, 13:03
.....dann mach ich doch einfach Fritten und habe eine Menge Arbeit und Kleckerei gespart!
7
#2
31.12.14, 16:18
das hier soll ja auch mal was anderes sein.
bisschen was fürs auge

pommes kann ja jeder

von mir daumen hoch
5
#3 Eliff
2.1.15, 02:03
Die sehen ja echt lecker aus. Aber hab die noch nie gesehen, wo gibts die denn sonst?

Echt bescheiden mit der Werbung, verdeckt die halbe Erklärung. Muss immer zurück, wieder drauf, und ganz-schnell-lesen-bevor-die-werbung-wieder-kommtt haha :)
3
#4
2.1.15, 10:27
Sieht wirklich sehr ansprechend aus und ist mal was anderes. Das macht aber sicher auch sehr viel Mühe.

Bevor das Bild dazu war, musste ich erst mal Google fragen, was das überhaupt ist, weil ich das noch nie gehört, geschweige gesehen hatte.
3
#5
2.1.15, 10:56
Sehen total lecker aus und dass sie auch im Backofen so gelingen find ich gut. Weniger fettig das Ganze.
#6
2.1.15, 14:53
Sieht sehr toll aus, hab sofort nach so einen Doppel Curl Cutter gesucht! Wow!!! Solch ein Teil kostet über 60 Euro bei Amazon! Und ist noch verbilligt!
4
#7 Murmeltier
2.1.15, 22:03
Was mir eben gerade aufgefallen ist ........das Rezept ist Wort für Wort bei Helpster abgeschrieben......!
#8 Eliff
2.1.15, 23:02
Hihi das ist nicht so schön...

Ich hab übrigens eine katze namens "mormeli", meint im dialekt zum einen eben murmeltier, zum anderen aber auch murmel. Sie sieht aus wie ein murmeltier und ist rund wie ne murmel ^ ^
Nja aber die maus kam schon so vom tierschutz und ist nicht einverstanden mit abnehmen ;)
2
#9 Murmeltier
3.1.15, 14:21
@Murmeltier: ....und auch die Fotos sind 1 zu 1 übernommen worden!!! Ts ts ts!

Hi, Eliff, da bin ich aber froh, daß ich zumindest nicht so rund bin wie 'ne Murmel :-)))) und ob ich aussehe, wie ein Murmeltier, kann ich nicht so eindeutig sagen. Aber in keinem Fall bin ich von Natur aus so müde wie ein Murmeltier, eher ganz im Gegenteil! :-))
4
#10
3.1.15, 14:58
Wer sie schon fertig kaufen möchte, ich kann da welche empfehlen die wirklich sehr lecker gewürzt sind und im Backofen schön kross werden. Bei edeka kaufe ich die immer, die heißen Crazy Frites von Agrarfrost. Sehen aus wie auf dem Bild, erspart das selber machen.
2
#11 xldeluxe
3.1.15, 22:52
@Murmeltier #7

ups - das wäre übel....

Bei dem Foto habe ich den Hut gezogen und dachte noch so für mich: WOW - super fotogarfiert!
#12
3.1.15, 23:42
Ich bin seit Monaten auf der Suche nach dem perfekten Curly Fry Cutter und bin am verzweifeln. Der genannte doppel-curl-cutter hat den Nachteil dass man 2 locken aus einer Kartoffel rausbekommt und man somit viel übrig hat. Normale Spiralschneider wie von Lurch zB machen die viel zu dünn und der perfekte Schneider (Progressive Curly Fry Cutter) kommt aus den USA und kostet mit Versand knapp 50?. Sollte also jemand wissen, wie man die so hinbekommt wie auf dem Bild, bitte bitte sagts mir
5
#13
4.1.15, 01:23
Ich habe wegen den Teilen mal Google bemüht.
Da hat jemand geschrieben, wie die Curlies bei einer großen Fastfood-Kette gemacht werden.
Und zwar sollen die da keineswegs aus rohen Kartoffeln geschnitten werden.
Es wird, laut Aussage, eine Art Kartoffel- Pürree genommen, das wird angefroren, dann , wie zum Beispiel Schmalzgebäck , durch einen Trichter oder eine Tülle kurz in heißes Fett gegeben und darin nur vorgegart.
So dass die Teile dann bei Bedarf nur noch ausfrittiert werden müssen.
DAS kann ich mir gut vorstellen, eben durch das Schmalzgebäck in Spiralform, dass ich schon öfter mal gemacht habe.
Da werde ich mal ein paar Experimente machen. :-)

Bei "GuteFragenNet" wurde die Antwort einer Person übrigens gelöscht, weil damit anscheinend versucht wurde, diese Schneide- Dinger zu bewerben, wenn ich das richtig verstanden habe.
1
#14
4.1.15, 21:40
@murmeltier

na und... wenn man irgendwo was tolles liest, kann man es doch hier teilen!
du glaubst doch nicht, dass jeder tipp hier vom tippgeber erfunden wurde...
rezepte, bastelideen, etc. total egal woher sie sind, wenn jemand sich die Mühe macht es hier einzustellen, dann ist das doch nett...
3
#15
4.1.15, 21:43
zum tipp als solches: wäre mir zuviel arbeit... ich nehme auch die vom edeka und wenn das scheidewerkzeug wirklich 60? kostet, dann hol ich mir lieber 30 TK packungen ;-) und danach will ich sie eh nie wieder essen....
2
#16 xldeluxe
4.1.15, 21:49
@nnelmn #14

So sehe ich das auch - nur 1:1 sollte nichts abgeschrieben und das Copyright der Fotos nicht verletzt werden: Das kann sehr sehr teuer werden!

Aber ob es bei dem Tipp hier nun so ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen.
4
#17
5.1.15, 00:45
@xldeluxe

stimmt copyright bei Bildern hab ich nicht bedacht...

@ daumengeber
aber warum ich n roten daumen krieg, versteh ich nicht... ich sag doch die Wahrheit und wenn jemand anderer Meinung ist, dann ist meine Meinung doch nicht so heftig scheiße, dass man ne negative Bewertung gibt... komische Prioritäten :-P
3
#18 Murmeltier
5.1.15, 08:59
@xldeluxe: Genau so ist es! Ich hatte vor Jahren mal ein Rezept einstellen wollen, welches ich selbst zwar aus Portugal (erhalten von einer Deutschen, die dort lebte), mitgebracht hatte, von dem ich aber nicht wußte, daß es - sage und schreibe - in den 70er Jahren bereits einmal in einer Kochbuch-Sammelheft-Serie veröffentlicht worden ist.
Das Ende vom Lied war, daß ich daran erinnert wurde, keine Rezepte und/oder Bilder einzustellen, die bereits schon einmal veröffentlich worden sind und mein Rezept dieserhalben nicht angenommen werden könnte! Ich hab daraufhin selbst mal recherchiert und das Rezept auch gefunden, und zwar war es auch noch von allen Zutaten und auch vom Wortlaut her fatalerweise fast identisch mit dem Rezept aus dem Sammelheft! Das war mir sehr peinlich und um so überraschter bin ich nun, daß ich wohl offensichtlich damals einfach nur "durchs Rost gefallen" bin bei einer mehr oder weniger zufälligen Kontrolle!
1
#19 xldeluxe
5.1.15, 11:00
@Murmeltier:

Ich bin sicher, dass niemand hier "Erfinder" ist, egal in welchem Bereich.

So gut wie alles ist überliefert, irgendwo aufgeschnappt, gelesen, gehört, gesehen oder auch aus einer bereits vorhandenen Idee abgeleitet und umgesetzt.

Daraus ergibt sich dann wieder die Frage:

Gibt es all diese Dinge auch jeweils nur einmal oder wo kommen sie nun wieder her?
4
#20 Murmeltier
5.1.15, 13:26
@xldeluxe: Mir ist schon klar, daß wir Muttis sicher nicht die absoluten und einmaligen Rezept-und Tipp-Erfinder hier sind. Logisch, irgendwo her haben ja auch wir unsere Rezepte erlernt, gelesen, von unseren Muttis wiederum erhalten oder wie auch immer, da hast Du vollkommen recht! Wir haben diese dann mit anderen Zutaten, Gewürzen oder sonstigen Veränderungen sozusagen "neu erfunden", aber im allgemeinen schreiben wir doch nicht einfach so Rezepte 1 zu 1 aus dem Netz oder aus dem Kochbuch von Omi ab, um sie hier als tollen Supertipp einzustellen!! Dann - so finde ich - brauchen wir hier keine Rezepte, denn wenn wir was zum Kochen suchen, können wir ja auch gleich selbst im Netz nachschauen - oder wir fragen die anderen Muttis, in welchem Kochbuch man dieses oder jenes Rezept finden und am besten nachkochen kann!

Die persönliche Kreativität, Expirimentierfreudigkeit und Phantasie ist doch das, was ein Rezept bzw. Gericht erst anders oder vielleicht sogar einzigartig macht! Abschreiben kann doch jeder, oder sehe ich da was falsch?
1
#21 xldeluxe
5.1.15, 14:07
@Murmeltier:

In # 16 habe ich nichts anderes behauptet!
#22 Murmeltier
5.1.15, 15:16
@xldeluxe: Weiß ich doch! :-)

Ich hatte mich auf Dein Posting #19 bezogen.
1
#23
6.1.15, 12:11
@nnelmn: Ich hab es bei Amazon sogar für 70 Euro gefunden! Bei Ebay für etwa 60 Euro incl. Versandkosten, da hab ich nur Anbieter aus den USA gefunden.
Also so oft macht man ja diese hübschen Sachen nicht, das Teil würde für den Preis bei mir nur im Schrank liegen! Und Abfall hat man echt viel ,wie ich in den Bewertungn gelesen habe. Also ab zu Edeka wenn man mal sowas servieren will.
#24
12.1.15, 11:26
super rezept :) Empfehlenswert
#25
19.1.15, 14:57
Einwenig aufwendig aber es lohnt sich am Ende 100pro.. :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen