Curry Geschnetzeltes

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zuerst 500 g Poulet Geschnetzeltes marinieren (ca. 2 Stunden) in 3-4 EL Sojasauce, 1 gepresste Knoblauchzehe und (wer's mag) 1 EL Senf.

Zutaten

  • 2-3 EL Hähnchengewürz
  • 1-2 EL Curry
  • 300-400 g Asia Gemüsemischung
  • 250 ml Kokosmilch
  • 150 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe

Zubereitung

  1. Fleisch nach dem Marinieren gut braten (wer hat im Wok, normale Bratpfanne tut's auch), mit Hähnchengewürz würzen und beiseite stellen.
  2. Das Gemüse ca. 5 Minuten anbraten, das Fleisch beigeben und mit der Brühe ablöschen, die Kokosmilch und das Currypulver beifügen und ca. 10-15 Minuten auf der 4. Stufe köcheln lassen.
  3. Als Beilage Reis oder China Nudeln servieren.
Von
Eingestellt am

8 Kommentare


2
#1
4.4.14, 20:18
Das schmeckt super!Mach ich auch immer so!Bei mir kommt auch noch eine kleine Dose Mandarinen dazu...leckerrr...
2
#2 nenne
5.4.14, 03:50
moin,
ich würd den curry mit anbraten, dann-beim rösten- entwickelt er erst seinen vollen geschmack.
1
#3
5.4.14, 16:58
Das klingt echt lecker! Wird demnächst ausprobiert. Mag sowieso gerne Indisch und Asiatisch. Danke!
1
#4 Vronilein
5.4.14, 18:29
Was nimmst du denn da für eine Asia Mischung? Einfach TK WOK Gemüse? Oder brätst du es frisch und kaufst das Gemüse im Asia Supermarkt?
Kann ich sicher super gut in meine Eiweiß Diät einbauen, wenn ich nicht viel Öl nehme und die Kokosmilch bisschen verdünne. Werd ich auch gleich am Montag ausprobieren :) Danke !
2
#5
5.4.14, 22:01
@nenne: Curry- und Paprikapulver darf nicht angebraten werden, diese Gewürze vertragen hohe Temperaturen überhaupt nicht. Also besser erst später zugeben.
2
#6 nenne
5.4.14, 23:27
moin,
# 5 tearsfuerdich:

in meinem "kochbuch der gewürze"- in der indienabteilung - stand, daß man den Curry mit anbraten so.
und ich hab die Erfahrung gemacht, der Curry schmeckt dann intensiver.
aber warscheinlich gibt es da so viele ansichten, wie es in Indien curry-Mischungen gibt.
schönen sonntag
1
#7
6.4.14, 09:20
hallo tearsfuerdich,

oh, das bist du ja auf dem Holzweg, von wegen Paprikapulver verträgt keine hohe Temperatur...hast du schon mal zu geschaut wie man echtes ungarischen Gulasch oder auch Kesselgulasch zubereitet?
Zuerst wird die Zwiebel angebraten und dauf kommt das Paprikapulver und nicht anders, nix da mit später draufgeben.
Ich mache das seit 40 Jahren schon so.
Da ich ganz wenig Curry verwende, kann ich dazu nichts schreiben.
#8
9.4.14, 21:58
@nenne: danke für den tipp :-) werd ich beim nächsten mal probieren

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen