Das Immunsystem unterstützen

Das Immunsystem unterstützen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um das Immunsystem zu unterstützen, bereite ich seit einigen Jahren einen speziellen Honig zu. Es ist nicht ausschließlich eine Präventivmaßnahme, es ist auch sehr hilfreich bei akuter Erkrankung!

Ich nehme ein Einmachglas und fülle es zunächst mit allerlei trockenen Kräutern. Anis, Sternanis, Zimt, Nelken und evtl. Lorbeerblättern. Sehr grob zerstampfe ich es und übergieße es mit dem Honig.

Verschlossen lässt man das Glas ungefähr 3 Wochen auf der Fensterbank stehen. Wenn es fertig ist, kann man damit seinem Tee süßen, oder einfach täglich einen Teelöffel pur davon zu sich nehmen.

Weil die ausgewählten Pflanzen, wie auch der Honig antiseptisch sind, stärkt es das Immunsystem und tötet Bakterien, welche uns das Leben schwer machen wollen. Ich empfinde es als besonders hilfreich bei Halserkrankungen mit Tee gegurgelt.

GANZ WICHTIG: Bitte nicht bei Kindern unter 4 Jahren anwenden! Im Honig selbst können sich Botulinus-Bazillen befinden die für Erwachsene im kleinen Maß ungefährlich sind, für kleine Kinder aber im schlimmsten Fall zum SCHLIMMSTEN führen können.
Viele hier wissen es mit großer Wahrscheinlichkeit, einige aber mit eben so hoher Wahrscheinlichkeit nicht!

Von
Eingestellt am

35 Kommentare


6
#1 xlzicke
15.4.15, 21:30
Was du da als Zutaten nimmst sind doch typische Gewürze und keine Kräuter, oder lebst du in einem Land wo diese Gewürze wachsen? Honig ist super, das weiß man aber mit Zimt, Nelken , Anis und Lorbeer und giftig für Kinder, da löffele ich lieber den Honog pur und nehme Kräuter als Tee.
6
#2
16.4.15, 00:05
Habe ich dann die ganzen Gewürze im Tee? Oder beim Gurgeln im Rachen? Oder werden diese irgendwie noch aus dem Honig gesiebt? Ich stell mir das nicht sehr lecker vor wenn ich so "Bröckel" im Honig bzw. im Mund habe.
5
#3 Greenseven
16.4.15, 07:10
Also ICH Filter die Gewürze nicht heraus, damit es weiter ziehen kann.
Allerdings kann das jeder für sich selbst entscheiden, wie es einem lieb ist.
Also es sind Pflanzen.. Also ist das Wort Kraut doch zulässig^^
Und NICHT die Pflanzen im Honig oder die Kombination mit Honig kann giftig für kleine Kinder sind, sondern jede Form von Honig selbst!!
1
#4
16.4.15, 07:23
Ich habe bis jetzt immer gelesen, daß Kinder ab dem ersten Geburtstag Honig essen dürfen.
Den Tip finde ich interessant, das Wort "Kräuter" paßt allerdings wirklich nicht.
1
#5
16.4.15, 08:35
Ich trinke schon seit jahren mein Tee mit Honig und bin selten krank.Also hilft nur Honig ohne was drinn auch das Immunsystem zu stärken.
2
#6 Beth
16.4.15, 12:34
Für mich sind es auch Gewürze und keine Kräuter.
8
#7 Greenseven
16.4.15, 16:28
Oh mensch Leute im Ernst, es ist doch Schnuppe ob Kräuter, Gewürze oder trockene Pflanzen oder sonst irgendetwas. Der Kern ist doch ein ganz anderer.
Ist das hier einfach ein Konkurrenzkampf wer den best detaillierten und geschriebenen Tipp einstellt, oder geht es um den Tipp?
Es war definitiv mein letzter ihr Spinatwachteln..
1
#8 xlzicke
16.4.15, 16:54
@Greenseven: warum beschimpfst du uns als Spinatwachteln, Spinat kam doch garnicht mit hinein in den Honig ?
aber mal im Ernst, meine Frage war an dich ernst gerichtet, denn wenn man in einem Land wohnt wo diese Gewürze wachsen, kann man sie frisch als Kräuter ernten und das ist ja meiner Meinung nach eine völlig andere Strucktur und vor allem frisch, was ich immer vorziehe. Hier gibt es einige die in einem südlichem Land wohnen , wo diese Sachen wachsen.
Das hat doch nichts mit Konkurrenzkampf zu tun, wenn man eine normale Frage stellt. Nun komm mal wieder runter, es hat dir doch niemand etwas getan. Der Tipp ist doch ok, es ging doch nur um die Zusammensetzung ob Kräuter als Pflanzen oder getrocknete Kräuter als Gewürze.
4
#9
16.4.15, 17:00
Greenseven:

..selber Spinatwachtel....
1
#10
16.4.15, 17:54
@GEMINI-22: Wollen wir uns hier wirklich auf dieses Niveau begeben?
1
#11
16.4.15, 17:55
Da gibt's doch auch diesen Manuka-Honig, den man kaufen kann, soll echt super sein, allerdings auch teurer.
3
#12
16.4.15, 21:32
Jetzt ist Greenseven auch abgemeldet....
4
#13 xlzicke
16.4.15, 21:51
Hm, hatte eigentlich keinen Grund, schade, nicht das sie wegen meiner harmlosen ernsten Frage ging :-(
1
#14
16.4.15, 22:04
xlzicke:
....oder weil ich so doofe Fragen hatte?
....oder weil sie unter "Konkurrenzzwang" stand?
....oder weil ich ihr wegen der "Spinatwachtel" einen roten Daumen gegeben habe???

Wer weiss... Jedenfalls war ihr "Spinatwachtelabgang" nicht sehr fein.... :)))
4
#15 xlzicke
16.4.15, 22:17
@MissChaos: hm, nun stellt sich bei mir die Frage, ist eine Wachtel, die mit Spinat gefüllt ist eine Spinatwachtel ? Wäre ja dann ein Kosewort :-)
2
#16 xldeluxe
17.4.15, 12:52
Spinatwachteln war zwar jetzt nicht die feine englische Art, aber verstehen kann ich Greenseven sehr gut:

Der Tipp ist gut und informativ geschrieben und auch vor eventuellen Schäden wird gewarnt.

Und dann kippt alles durch ein einziges Wort..........
4
#17 xlzicke
17.4.15, 13:25
es war aber eine berechtigte Frage an Greenseven, überhaupt nicht abwertend gemeint sondern nur
eine Frage ob es die Gewürze sind die man so in Tütchen kaufen kann , oder ob sie in einem Land wohnt wo diese Pflanzen wachsen und sie die Blätter trocknet. Man muß das doch wissen, bevor man sich irgend einen Krümelkäse in den Honig schüttet. Ich fand den Tipp nähmlich auch nicht schlecht und war überrascht wie sie darauf reagiert hat. Ich kann das nicht verstehen.
#18 xldeluxe
17.4.15, 13:38
@xlzicke:

Nun ja:

Wenn nicht klar war, ob die getrockneten Blätter oder die genannten Gewürze verendet werden, kann man ja mal nachfragen.

Allerdings müsste Greenseven dann schon in mehreren Ländern leben bzw. die Blätter sammeln, z.B. in Indonesien, China und im östlichen Mittelmeerraum ;--)
#19
17.4.15, 13:54
@xlzicke: Es gibt einfach überempfindliche Menschen, das sehen wir hier ja immer wieder.
Und es ist so schade: Ein Satz, der ganz harmlos oder sogar verständnisvoll gemeint ist, kommt beim anderen als Gemeinheit oder Beleidigung an, und schon brennt die Luft.
Was man dagegen tun kann, weiß ich nicht. Aber vielleicht sollte jeder, nicht nur hier im Forum, sondern auch im normalen Leben, versuchen, sich in den anderen hineinzudenken, wie ein Satz gemeint sein könnte. Auf diese Weise könnten sehr viele Konflikte vermieden werden.
Aber dieses Thema hatten wir hier ja schon so oft, und bis jetzt sind wir leider nicht richtig weitergekommen. Bei einigen Tips klappt es gut, bei anderen kommt wie ein Blitz plötzlich ein Konflikt in Gang.
6
#20 xlzicke
17.4.15, 14:04
xldeluxe: woher soll ich wissen wo welche Gewürze wachsen, ich hatte nur gefragt, mehr nicht. Kann ja nicht meinen Doktor in Naturwissenschaften, Pflanzenkunde und Psychologie machen, bevor ich bei FM eine Frage stelle. ;-)
6
#21 xlzicke
17.4.15, 14:06
@Maeusel: du hast ja so recht, aber ich glaube nicht das man das je hinbekommt. Dafür gibt es zu viele unterschiedliche Charaktere , Meinungen, Grundsätze und das noch alles anonym und online. Dat wird nix :-)
#22 xldeluxe
17.4.15, 14:33
@xlzicke # 20

Muss man natürlich nicht wissen, kann man aber ;--)))

Macht aber nichts und ist nicht wichtig.
5
#23 xlzicke
17.4.15, 16:55
xldeluxe: ja ja Frau Professor, das nächste mal frag ich dich ;-)
2
#24 Pat48
17.4.15, 17:09
sie hätte ja blos schreiben können, ob die zerstampften Gewürze im Honig auf den Glasboden sinken, damit man nicht alle Krümel im Mund hat.
Ich habe hier in diesem Tipp keinen anstößigen Kommentar gefunden, warum dann die Abmeldung ?
-2
#25 xldeluxe
17.4.15, 17:12
@xlzicke:

Immer gerne :-))
#26 xldeluxe
17.4.15, 21:01
@Pat48:

Im Tipp steht, dass sie die Zutaten zuerst in ein Glas gibt und den Honig dann darüber. Da der Honig dick ist, wirbeln sie nicht wie z.B. bei Wasserzugabe durcheinander sondern bleiben am Boden.
2
#27 Klick
20.4.15, 11:31
alle hier genannten Gewürze findet man auch auf den Phillipinen und anderen tropischen Gebieten.
Man muß nicht unbedingt in drei verschiedenen Ländern wohnen.
Den Gewürzhonig haben wir ähnlich auch schon gemacht, allerdings ist es wirklich Geschmackssache, aber ich mag ihn.
1
#28 Beth
20.4.15, 12:33
@Klick: Richtig, Gewürzhonig das ist das richtige Wort.
Durch das falsche Wort ist die Diskussion entstanden.
#29
23.4.15, 18:56
Der Beitrag hat schon ein paar Logiklücken:
..nehmen wir mal an, die Kräuterlis wäre antiseptisch (was einige wohl sind). Schlucken dieser Mischung muss dann nicht zwangsläufig die Keime im Körper bekämpfen. Sonst könnte man gleich "Sagrotan forte" schlucken. Schon allein diese Annahme sollte man hinterfragen. Den Rest kann man glauben oder auch nicht.
#30
24.4.15, 18:39
@Greenseven: Du hast Ja sowas von recht, Greenseven! Meist erspar ich mir das Kommentarlesen, weil immer irgendwelche Erbsenzähler was zu Nörgeln haben...
2
#31
24.4.15, 19:36
@Paulaa ich gebe Dir recht, dass die Erbsenzählerei ziemlicher Unsinn ist. Die Leute zu beschimpfen finde ich nicht in Ordnung. Selbst wenn ich der Meinung wäre, dass der Tipp absolut sinnfrei und inhaltlich fraglich wäre, würde ich hier niemanden beschimpfen.
2
#32
24.4.15, 21:55
Als, Leute, lasst mal die Kirche im Dorf. Ich finde, die Diskussion geht total am Thema vorbei. Ich finde den Tipp gut, da kann man auch gern anderer Meinung sein, aber - um meine Vorredner zu zitieren - die Erbsenzählerei ist hier echt fehl am Platz. Die Idee ist gut, die Zutaten sprechen für sich, unabhängig davon ob Gewürze oder Kräuter.
-1
#33 xldeluxe
25.4.15, 01:44
@meinemich:

Es ist halt nicht jedem gegeben......... ;--))
3
#34 Klick
25.4.15, 08:56
Oh man, was sind doch manche selbstverliebt, müssen immr wider lästern und sticheln und reintreten, anstatt einfach mal die Fr.... zu halten. Der Tipp hier ist gut und auch die Einwände waren berechtigt. Der Tippgeber hat sich leider abgemeldet und es gibt keinen Gund hier sein Halbwissen vorzukramen.
2
#35
25.4.15, 10:15
Jetzt weiß ich, warum ich bei den meisten Tipps die Kommentare nicht mehr durchlese. Sorry!!
Traurig, traurig, traurig.Kann #34 klick nur zustimmen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen