So verwertet man mithilfe eines Flüssigseifen-Pumpenspenders und Wasser, herumliegende alte Seifenreste.

Das kleine Stückchen Seifenrest...

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einmal in einen Flüssigseifen-Pumpenspender investieren, und wenn die gute Flüssigseife fast alle ist, kann man etwas Wasser draufkippen und immer die kleinen Seifenreste reintun, dann und wann wieder etwas Wasser. Dann hat man immer Flüssigseife und nicht diese kleinen, schäbigen Seifenreste rumliegen.


Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

Produktempfehlungen

Sagrotan No-Touch Nachfüller Brombeere & Waldfrüch…
Sagrotan No-Touch Nachfüller Brombeere & Waldfrüch…
13,95 €
Jetzt kaufen bei
adidas climacool 3in1 Duschgel für Herren - langan…
adidas climacool 3in1 Duschgel für Herren - langan…
13,95 €
Jetzt kaufen bei
Axe Duschgel Black, 6er Pack (6 x 250 ml)
Axe Duschgel Black, 6er Pack (6 x 250 ml)
8,70 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

7 Kommentare

#1 Dieter K.
4.4.09, 17:32
Noch besser ist es ein kleines Netz mit Zugverschluss zu besorgen und die Seifenreste darin auzubewahren. Mann sich dann die Hände mit dem Netz waschen.
#2 Andrea Kiesel
5.4.09, 18:55
Hallo Team,
mein Vorschlag zu den Seifenresten ist: die Seifenreste mit in die Waschmaschine geben. Löst sich im Waschgang auf und die sind ruck-zuck entsorgt!
#3 hans dieter
8.4.09, 19:02
funktionort das wirklich fänd ih lol XD
#4 Gottfried Bremer
17.4.09, 21:53
wenn das alte Seifenstück kleiner wird, verwende ich es nicht mehr am Handwaschbecken. Das Einseifen mit einem kleinen Seifenstück dauert länger und das Wasser würde dann unnötig lange ungenutzt fließen.
Kleinere Seifenstücke kann ich, ohne Wasserfließen, noch in der Badewanne nutzen.
Irgendwann sind die Dinger dann aber doch so klein, daß man damit nicht mehr viel anfangen kann. Dann "klebe" ich das dünne und, durch Feuchtigkeit; flexible Scheibchen auf ein leicht angebrauchtes, und daher leicht feuchten, neues Seifenstück. Nach ein paar Stunden ist das angedrückte, alte Stück fest.
#5
30.5.10, 13:03
Muss ich mal ausprobieren. Billige Seifenstücke sind offenbar besser für die Hände und schäumen nicht so wie billige Flüssigseife - dafür wird das Waschbecken schneller dreckig durch die Rückstände. Vielleicht, wenn ich beides kombiniere....
#6
30.5.10, 18:30
Ist das nicht etwas eklig? Wenn dann die ganzen Seifenreste in dem abgestandenem Wasser herumschwimmen? Die Seife wird ja sicher nicht innerhalb von wenigen Tagen aufgebraucht. Ich würde sie eher klein raspeln und im Wasserbad schmelzen und dann neue Seifen daraus gießen. Ich denke das ist wesentlich hygienischer.
#7 Joschi
30.5.10, 19:21
Mir wäre die Variante mit dem "Rest Seife im Seifenspender mit Wasser" zu flüssig. Beim Pumpen spritz man sich voll. Ich versuche es mal, das Reststück Seife einfach in den Seifenspender mit Flüssigseife zu tun und zu beobachten ob es sich auflöst...wird wahrscheinlich lange dauern...

Tipp kommentieren

Emojis einfügen