Anisplätzchen
2

Deckelplätzchen (auch Anisplätzchen) die garantiert "deckeln"

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Deckelplätzchen

  1. 200 g Puderzucker sieben und mit 2 Eiern in einer Rührschüssel 2 Minuten mit dem Schneebesen oder Mixer schlagen.
  2. 175 g Mehl sieben und auf 2 x! dazugeben.
  3. 2 TL gemahlenen Anis, 1 Päckchen Vanilllezucker und 1 Messerspitze Bachkpuver in das Mehl,- Eier,- Zuckergemisch geben und alles miteinander vermischen.
  4. Alles in einen Spitzbeutel geben und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech kleine (gerade!) Häufchen spitzen. Da die Teigmenge sehr ergiebig ist und die Häufchen klein sein sollten, reicht der Teig für ca. 3 Bleche.
  5. Nun die Bleche an einem warmen Ort eine 1/4 bis 1/2 Stunde "ruhen lassen".
  6. Den Heißluftherd auf 140-150°C vorheizen und die Bleche nach der "Ruhezeit" ca. 14 Minuten backen.
Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

FabQuality Premium Gemüse Spiralschneider Spirelli…
FabQuality Premium Gemüse Spiralschneider Spirelli…
16,99 €
Jetzt kaufen bei
Zenker 6509 Springform mit Flach- und Rohrboden Ø …
Zenker 6509 Springform mit Flach- und Rohrboden Ø …
15,49 € 11,66 €
Jetzt kaufen bei
KAISER 24er Mini-Muffinform 38 x 27 cm Creativ seh…
KAISER 24er Mini-Muffinform 38 x 27 cm Creativ seh…
12,95 € 8,49 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller


52 Kommentare


#1 Icki:-)
28.11.05, 17:33
Klingt lecker? Aber was meinst du eigentlich mit "garantiert deckeln"? Also, ich meine, fürs Rezept ists ja egal, aber wenn ich schonmal Kekse mit Deckel-Garantie habe...;-)
#2
29.11.05, 11:02
was heißt denn: "......und auf 2x! dazugeben" ???
1
#3
29.11.05, 14:21
nicht alles auf einmal, sondern nach und nach: halt auf 2x
#4 Ulla Kockring
1.12.05, 15:53
Was heißt denn "deckeln"?
1
#5 yvonne
1.12.05, 16:09
ich hab diese plätzchen heute gebacken und kann sie sehr empfehlen. sie sind superlecker und kinderleicht zu backen.
ein spitzenrezept.
#6 Wolfram
2.12.05, 14:20
Was bedeutet denn deckeln?
#7 xmurrayx
3.12.05, 11:57
Ihr kennt doch den Spruch "auf jeden Topf passt ein Deckel". Die "garantiert deckeln" heisst bestimmt, die schmecken anschließend jedem! So hab ich das für mich gedeutet.
#8 Heribert
3.12.05, 12:59
"Deckeln" heißt soviel wie "Reinfahren" oder "Abgehen (wie Zunder)". Der Begriff eignet sich eher für alkoholische Getränke. Aber was solls...
2
#9 Tanja aus OHA
14.12.05, 10:09
Deckeln heißt, dass die Plätzchen sich regelrecht in zwei Schichten absetzen sollen. Man hat dann unten das Plätzchen und obendrauf eine Haube, die heller ist und aussieht wie der passende Deckel dazu. Daher der Name Deckelplätzchen. Kannte bisher nur Rezepte von meiner Mutter, die man über Nacht ruhen lassen mußte... und dann auch noch am warmen Ort, wo bloß kein Luftzug war, denn sonst passierte es, daß die Plätzchen nicht "hochgingen" (also nicht deckelten)und ein steinhartes Plätzchen entstand.
(P.S. an Heidi: Ist der Papa jetzt glücklich, dass es wieder ein Weihnachten mit selbstgemachten Deckelplätzchen gibt???)
1
#10 Isabel Nachtigall
15.12.05, 19:11
super !! probiere seit x-jahren dass meine
anisplätzchen ,,füßle'' bekommen.mit euch hat's endlich geklappt !
#11 Gerlinde
16.12.05, 10:32
Hallo liebe Tanja aus OHA. Ich freue mich, dass du erklärt hast, was "deckeln" bedeutet. Eine schönen Tag und eine schönen vierten Advent!
#12 Diana
20.12.05, 18:49
wie macht man den gerade häufchen?
#13 Silvi
22.12.05, 21:05
Hab sie heute probiert und es ist eine total zähe klebrige feste Pampe geworden die ich gleich wieder weggeschmissen habe, keine Rede von Spritzbeutel - was könnte schiefgelaufen sein, habe alles strikt nach Anweisung gemacht......
#14 Diana
23.12.05, 12:35
Also ich habe sie nun schon zwei mal gebacken.einfach super,lecker,spitzen klasse.
sie erinnern mich an meine kindheit,meine uroma hatte sie immer gemacht.
ich hatte auch eine klebrige masse aber ich hab sie tapfer in den beutel geschmiert und drauf los gedrückt.und sie deckelten wirklich
*glückliche grüße * diana
#15 Karin
2.12.06, 16:09
Super, endlich hat das mit dem " Deckeln " geklappt.
#16 Christa
18.12.06, 00:27
Ein Superrezept!
Spielend leicht und gelingt schnell und Ia
#17 Reni
20.12.06, 16:16
Habe letzte Woche probiert Anisplätzchen zu backen mit über Nacht trocknen lassen usw. - leider keine "Füsschen". Mit diesem Rezept direkt gelungen - nur eine halbe Stunde Ruhezeit und ab in den Backofen. Super - gelingt wirklich!!
#18 Sandy
22.12.06, 20:27
Suuuper Rezept und suuper lecker!! Habe sie gerade gebacken und kann gar nicht mehr aufhören mit naschen... :-) Danke schön!!
#19 e
11.1.07, 19:05
Erstmal sollten Sie das Rezept für die Anisplätzchen auflisten, bevor Sie die Zubereitung aufschlüsseln.Ist nur ein gut gemeinter Tipp
#20 Barbara
12.3.07, 09:26
Liebe Gerlinde,
frag bitte Heidi Ebhardt, was bei diesem Rezept eine erfahrene Hausfrau falsch machen kann!!! - Solche Plätzchen habe ich noch nie gebacken, wo nur ein hohler "Deckel" entsteht und sonst nichts !
#21 Kerni
8.12.07, 21:09
Hallo Gerlinde und Heidi, also ich bin ganz begeistert. Meine Großmutter konnte wunderbare Deckel zaubern. Weder meine Mutter noch ich waren bisher in der Lage, es (den Fuß) hinzubekommen. Nun ist es geglückt!!!Ein wenig schief waren die Teilchen, aber mit Fuß! Vielen Dank das Fest ist gerettet....
#22 Ina
31.10.08, 13:19
Hallo, ich hab mal ne Frage. Kann man auch den gemahlenen Anis weg lassen?
#23 Ina
31.10.08, 15:16
Bei mir kam leider kein Deckel.... ;-(
#24 Franzi
14.11.08, 14:02
Ein Super Anisplätzchenrezept! Endlich habe ich auch mal welche mit "Deckel". So ein einfaches Rezept habe ich schon lange gesucht! Nur zu empfehlen!
#25 Lola
15.11.08, 12:27
Das schmeckt lecker!!!
#26 Juli
4.12.08, 09:35
Hey,
wollte gestern euer Rezept für Anisplätzche ausprobieren, da ich die so gerne mag. Sie bekamen zwar "Füßchen" aber leider liefen sie während dem Backen ganz aus und waren am Ende ganz hohl und die Masse war auf dem ganzen Blech verteilt. Kann mir jemand sagen wo der Fehler liegt? Damit sie mir nach Jahren endlich mal gelingen.
#27 Lars821
4.12.08, 17:13
Hallo,

habe sie heute auch probiert und muss sagen die Garantie wurde zu 100% eingehalten, aber man muss sehr auf die Backzeit achten, sind sie nur ein paar min zu lang drin werden sie sehr hart.
#28 Mecki
22.12.08, 22:35
Also ich bin hin und futsch! Meine ganze Familie versucht sich an Anisplätzchen, die meine Mutter immer wunderbar gebacken hattte. Aber wir haben sie nicht hingekriegt. Jetzt ist es mir mit diesem Rezept gelungen - sehen toll aus, schmecken - klasse!
#29 Annette
23.12.08, 12:52
Heeee...man ist das Rezept super. Ich probiere schon Jahre wie ne Wide rum, um endlich mal Füßchen unter die Anisplätzchen zu bekommen. Mit diesem Rezept das es super geklappt. Ich bin begeistert und das ganz ohne Trockenplatz für über die Nacht zu suchen. Das hat immer genervt, das die überall rumstehen und dann doch nix werden. Ich werde das Rezept hüten wie mein Augapfel ;-)
Vielen Dank ein schönes Weihnachtsfest und frohes jahr 2009.
Liebe Grüße Annette
#30 Lina
12.11.09, 00:15
Haaaallo,hab heute die Anisplätzchen gebacken,sie haben Füßchen bekommen,juhuuu.Aber die Plätzchen sind sehr weich.Ist das normal??????Werden sie mit der Zeit härter?Oder muss man sie etwas länger backen?
#31 Oma
23.11.09, 09:06
Endlich hab ich ein Rezept das auch wirklich Füsschen bekommt.
#32 Hubert
25.11.09, 20:16
@Barbara: das stimmt doch nicht, nur ein deckel, ne die plätzchen haben alle einen deckel, also für unkundige unten entsteht ein plätzchen und drüber schliesst ein deckel diesen leckebissen ab, ist bei uns in thüringen schon ein kinderrezept aber auch das mit deckelgarantie probieren wir aus denn es gibt 20 und mehr rezepte für deckelplätzchen nochmals danke übrigens gibt es gelbe schockobraune rosafarbene grüne usw
#33
5.12.09, 12:35
noch nie in meinem Leben, und ich backe schon 32 Jahre Plätzchen ist es mir gelungen, einen Deckel auf das Anisgebäck zu bekommen. Habe dann vor 10 Jahren damit aufgehört und sie nie mehr gemacht. Vielleich probiere ich das von Gerlinde noch mal aus. Aber nur Vielleicht.
#34
5.12.09, 13:42
ich versuche sie heute zu backen,das rezept
hört sich toll an.
#35
6.12.09, 18:39
@Icki:-): Der Begriff "Deckeln" bedeutet, dass sich beim Plätzchen oben drauf so was bildet, das so aussieht, wie ein Deckelchen - also, das Plätzchen ist ganz einfach ein Anisplätzchen und sieht auch so aus.
#36
6.12.09, 18:43
@xmurrayx: Da hast Du Dich aber geirrt. Deckeln heißt, dass sich darauf ein Deckel bildet. Das Plätzchen sieht dann so aus, wie ein Anisplätzchen aussehen muss. Auf den unteren Teil bilden sich oben drauf ein weißes Häubchen.
#37 romi
7.12.09, 09:36
Erst gestern habe ich zu meiner Enkeltochter gesagt "die kaufen wir beim Bäcker,der kann sie besser"--aber jetzt probiere ich sie doch wieder einmal aus.
#38 Zuckermauss
10.12.09, 16:27
Also wir haben sie gerade gebacken!! ich finde sie sind zwar lecker aber den anis schmeckt man kaum!! und durch das mehl schmecken sie ganz mehlig!! =( naja kann man nix machen!
#39
15.12.09, 22:14
Hallo, sind lecker aber irgend etwas habe wohl falsch gemacht ! Plätzchen sind aufgegangen, allerdings nur der Deckel ;-) .......muss das Mehl vielleicht nur untergehoben werden ? Habe es mit dem Mixer verrührt! Naja, Übung macht bekanntlich den Meister ....."Frohe Weihnacht " für alle hier !!!
#40 Tine
16.12.09, 09:59
Nach jahrelangem Ärger über Anisplätzchen ohne "Füßchen" habe ich nun dieses Jahr die Deckelplätzchen entdeckt und gleich ausprobiert. Ich muss sagen:
Klasse Rezept !! Sie "deckeln" wirklich und gelingen kinderleicht und schmecken total lecker.
Danke für`s Einstellen des Rezepts :-)
Wünsche allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2010
#41
4.12.10, 20:51
von mir kommt auch noch ein dankeschön fürs einstellen dieses tollen rezeptes!

hab sie heute ausprobiert und kann nur sagen: einfach, schnell und lecker!

auch als backanfänger sind sie mir recht gut gelungen (und dass die naht am spritzbeutel aufgerissen ist und ich eine mords-sauerei hatte, lag schliesslich nicht am rezept.. grins); die häufchen, die ich "gerade und schön" aufs blech bekommen habe, sind auch optisch sehr schön geworden- fast wie gekauft!
#42
15.12.10, 07:20
Vorab: Danke!!Experimentiere auch schon Jahre,nur manchmal deckelten sie.Ließ sie auch immer über Nacht trocknen..verwendete allerdings normalen Zucker,habe auch keinen Spritzbtl.,probiere sie am Wochenende mit Puderzucker und ein Gefrierbtl.wird zum Spritzbeutel.
LG
#43 kreativesMaidle
15.12.10, 14:13
Bekommen die Plätzchen WIRKLICH Füßchen-oder Deckelchen OHNE Trocknungszeit??????
Ich steh mit den Dingern auf Kriegsfuß, entweder waren die Eier zu groß oder das Mehl zu frisch, oder war die Trocknungszeit vor dem Backen zu kurz.
Auf jeden Fall nur zum im Kaffe tunken... :(((
#44
16.12.10, 13:01
Liebe Gerlinde,

ich bin es noch einmal..ich habe gerade das erste Blech aus dem Backofen genommen ,mit Deckel!!!Super!!!Vielen Dank!!!!Bin nach meinen zahlreichen Versuchen nun absolut begeistert!!
#45
16.12.10, 19:38
huhuuuuu,
habe das Rezept ausprobiert, nachdem ein anderes Anisfladen gegeben hat.
Aber das Rezept ist supertoll, habe aber Probleme gehabt die mit dem Spritzsack zu spritzen. Hab den Teig fast nicht durch die Tülle bekommen und gerade ware die Häufchen auch nicht.....lach. Macht aber nix. Schmecken supertoll und habe Deckelchen bekommen.....freu. Lasse das nächste mal einfach die Tülle weg.

lg
childmum53
#46
17.12.10, 19:57
Dieses Rezept für Anisplätzchen werde ich auf jeden Fall vor dem Fest noch ausprobieren.
Ich habe bis jetzt immer nur Anisplätzchen gebacken, wenn ich auch Baiser gebacken habe und der Rest Eigelb verwertet werden musste. Ich kenne es nämlich nur mit Eigelb.

Auch habe ich nie einen Spritzbeutel dafür benutzt, sondern lediglich mit einem Teelöffel kleine Häufchen gedreht. Die liefen dann von allein auseinander.
#47
8.12.11, 16:20
Ein Superrezept- Es hat alles genau so geklappt, wie im Rezept beschrieben
1
#48
8.12.11, 17:38
Mein GG stammt aus Thüringen und daher kennen wir die Anis-Deckelplätzchen. Ja , genau so ist es. der Boden setzt sich etwas ab und daduch sieht die haube wie ein Deckel aus. Einfach zu machen und im Geschmack sehr lecker
#49
30.11.12, 12:50
Seit 20Jahren versuche ich mich an den Anisplätzchen . Heute habe ich durch Zufall dieses Rezept gefunden und sofort gemacht. Sie sind super , bekommen Füsschen und Kinderleicht . Danke für so ein tolles Rezept
1
#50
3.12.13, 10:26
WOW ... das erste mal gemacht und sie "deckeln" tatsächlich... sehen zwar optisch nich einwandfrei aus, aber sind sooooo lecker
#51
28.11.14, 18:18
Das Rezept ist echt genial! Habe die Plätzchen schon einige Male gemacht. Nur leider sind sie immer hohl. Was mache ich falsch?
#52
7.12.15, 17:02
Geht das denn auch im Gasbackofen, der quasi nur von unten heizt? Welche Temperatur sollte ich da wählen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen