Der beste Tannenbaum

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Warum jedes Jahr einen Baum fällen lassen? Muss das denn sein? Einfach einen kleinen im Tannenbaum im Topf kaufen, der kann das ganze Jahr draußen stehen und zu Weihnachten kann man ihn reinholen und schmücken! Und nach dem Fest wieder ab an die frische Luft mit ihm. Bis zum nächsten Jahr...

Das ist so verdammt herrlich umweltbewusst. Ich finde das super!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


2
#1
21.12.06, 20:42
Das funktioniert nicht immer, da beim ausgraben aus der Plantage oftmals die Pfahlwurzel stark beschädigt wird. Ich hatte sonst auch immer "lebendige" Weihnachtsbäume und hatte diese ausgepflanzt und trotz richtiger Pflege ging nur 1/3 im Garten an und wuchsen weiter.
#2 sonja
21.12.06, 23:32
tja, ich wohne zur miete und hab leider keinen platz, wo ich den baum draußen hinstellen könnte.
#3 Gabi
22.12.06, 08:00
Einfach einen künstlichen Baum kaufen und jedes Jahr wieder hinstellen. Ist umweltfreundlich und die Nadeln pieken auch nicht so.
#4
22.12.06, 08:58
Wir hatten früher keinen Platz für einen zusätzlichen Weihnachtsbaum und haben deshalb einfach unsere Yucca-Palme oder den Benjamin geschmückt. Das ist ebenfalls umweltfreundlich und individuell. Inzwischen ist Platz genug, aber die Zimmerpflanzen müssen trotzdem noch (fast) jedes Jahr als Weihnachtsbäume herhalten. Wir mögen das jetzt so :)
#5 Emily
22.12.06, 11:35
Wir haben seit 3 Jahren einen künstlichen Tannenbaum. Er piekt nicht, er nadelt nicht, die Zweige kann man sich so biegen, wie man sie braucht und nach Weihnachten wird er einfach eingepackt bis nächstes Jahr. Und wenn man nicht irgendsoeinen Billigkram nimmt, sieht er auch noch gut aus (die Kosten hat man spätestens nach 2 Jahren wieder raus)
#6 Sandra D.
22.12.06, 12:58
An sich ist der Tipp nicht schlecht, bloß wirds dem Bäumchen irgendwann auch zu eng in seinem Topf und sollte dann doch lieber in richtigen Erdboden leben dürfen. Jeder hat aber keinen Garten zum auspflanzen. Das ein Plastikbaum umweltschonend sein soll glaub ich ja nicht. Bei der Herstellung wird schon unheimlich viel Energie verbraucht und Verrotten tut das Teil auf natürlichen Weg auch nicht. Es geht doch nichts über einen ganz normalen Weihnachtsbaum. Die werden extra gezüchtet, die Plantagenbestitzer müssen schließlich auch von was leben und keiner braucht wegen einem Christbaum ein schlechtes Gewissen zu haben.
#7 die mit dem Plastikbaum
7.1.07, 11:20
wir haben einen Paltikbaum, der ist am besten, denn er sieht nicht künstlich aus, man spart sich Geld, Schlepperei und die Entsorgung.
#8 Hoss
7.1.07, 18:03
Ja, Paltikbaums sind die besten.
#9 Tiena
8.1.07, 23:32
Wo gibts denn die Paltikbaums?
Hab heute in allen Läden gefragt und keiner hatte welche.
#10 schoki
15.1.07, 08:11
Wenn man einen Garten hat und eh seine Bäume schneiden muss, dann kann man auch eine Tannenspitze als Baum benutzen!
#11 Dinky
18.1.07, 16:16
@Tiena
Schau mal bei Ebay nach... da werden manchmal auch Paltikbaums angeboten.
#12 Jotti
22.1.07, 13:11
Wir hatten auch mal einen Paltikbaum. Wir waren auch sehr zufrieden, bis meine Frau auf die Idee kam ihn ordentlich zu düngen. Er fing daraufhin an in allen möglichen Farben zu blühen und wuchs uns bald über die Zimmerdecke (Altbau!) hinaus. Da half dann auch leider kein Rückschneiden mehr. Wir haben den Paltikbaum jetzt dem Berliner Zoo geschenkt. Die haben sich gefreut und ihn gleich neben das Bärengehege gepflanzt.
#13 Nele
24.1.07, 12:51
Oh Paltikbaum, oh Paltikbaum, wie bunt sind deine Blätter...
#14 leni
29.8.07, 23:55
Besser noch wenn man sich einen falschen Tannenbaum (plastik) besorgt. Ist viel billiger und es kommen keine Baeume dabei um!!
1
#15 Tonne
29.8.07, 23:58
@ leni
Stimmt. Wer jetzt kauft, hat die beste Auswahl. So kurz vor Weihnachten sind immer nur noch die Reste da.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen