Dessert mit Himbeeren

Da ich immer viele Himbeeren auf Vorrat eingefroren habe, habe ich eine ganz schnelle Variante zusammengestellt.

Es sind zwar viele Rezepte mit Himbeeren hier schon beschrieben worden, aber ich wollte nun mal meinen gestrigen Erfolg hinsichtlich eines Desserts mit Himbeeren mitteilen:

Wir waren zu einer großen kurzfristig anberaumten Feier, wo jeder etwas mitbringen sollte. Da ich immer viele Himbeeren auf Vorrat eingefroren habe, habe ich eine ganz schnelle Variante zusammengestellt. Hatte auch noch Löffelbiskuits vorrätig, die ich dann als "Unterlage" benutzte, um ein zu schnelles Matschig werden des Nachtisches zu verhindern.

Also hier mein Rezept, das so hundertprozentig bei den Gästen ankam:

Zutaten

  • 1 Paket Löffelbiskuits (Anzahl je nach Größe der Form)
  • 500 g Magerquark
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Sahnefestiger
  • 1 Vanillezucker
  • brauner Zucker
  • gefrorenene Himbeeren

Zubereitung

Sahne mit Vanillezucker und Sahnefestiger schlagen. Quark, Schmand und geschlagene Sahne verrühren.

Löffelbiskuits etwas zerkleinert in eine eckige Form geben, darauf die Hälfte der Quark-Sahne-Masse füllen. Dann die gefrorenen Himbeeren darauf verteilen. Den Rohrzucker großzügig darüberstreuen und mit dem Spritzbeutel die restliche Masse als Abschluss. Dann, da alles noch kühl ist, die Masse mit einem Schaber gleichmäßig glatt streichen.

Ich habe alles 4 Stunden vorher zubereitet und auf den Punkt genau zur Feier war alles noch schön frisch gekühlt, auch die Himbeeren noch "als Ganze" vorhanden.

Wie Ihr also seht, es kann (eigentlich) nichts schief gehen!

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

4 Kommentare

Kostenloser Newsletter