Diabetiker-Rezept / Paprikapfanne

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 grüne Paprika
Feta-Käse light
Salz, Pfeffer
1 TL Öl

Paprika in ca. 2 m große Würfel scheiden und in einer Pfanne anbraten.

Deckel auflegen und fast weich dünsten.

Feta-Käse zerkrümeln und unter das Gemüse mischen. Deckel noch einmal kurz auflegen, damit der Käse schmilzt.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!!!

Man kann das Gemüse mit Kartoffeln oder mit Brot essen.
80 g Kartoffeln = 1 BE
25 - 30 g Brot = 1 BE

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1 yogiyamaha
19.9.07, 14:13
Das hört sich simpel und lecker an, bis auf die 2 m ;-). Werds garantiert ausprobieren!
#2
22.12.07, 18:35
klingt ein bisschen lasch muss ich sagen.... liegt aber vllt auch daran, dass ich keinen paprika mag..... für paprikaliebhaber bestimmt wahnsinn =)
#3
17.8.08, 22:22
2 m Würfel ?
#4
3.4.10, 01:41
Hallo
Seit ein paar tagen bin ich auf der Suche nach diabetiker rezepte, toll das ich das hier gefunden habe, denn es fällt mir sehr schwer, jetzt so zu kochen.Mein freund hat Diabetis2. Nun muss ich die ganze Ernährung umstellen.
Werde es bald ausprobieren, hört sich sehr lecker an.
Danke
3
#5
30.3.13, 14:05
Das sieht eher nach einem Rezept speziell zum Abnehmen aus.

Wenn man für Diabetiker kocht, braucht man keine speziellen Rezepte, solange man Kohlenhydrate und Fett in Maßen verwendet.
#6
30.3.13, 17:08
@#2: Warum schreibst du denn, wenn dir Paprika nicht schmeckt? Tse, Tse. Wie willst du denn wissen ob es lasch ist und würzen kann doch wohl jeder nach seinem Geschmack.
1
#7
30.3.13, 18:40
@maestria: Du tust das so geringschätzig ab!
Nee.....so einfach ist es nicht.
Wir haben öfter ein Diabetiker-Kind zu Besuch. Bei Geburtstag backen wir mit Rücksicht darauf.
Da ist einem ein zuverlässiges Rezept durchaus eine Hilfe.

Und Mäggi musste ja auch erst mal den Bogen rauskriegen, wie sie mit der neuen Situation klar kommt. ( Der Tipp ist von 2007)

Wer es nöig hat, freut sich über ein so praktisches Rezept. Man kann es sicher auch mit Tomaten, Zuchini variieren.
-1
#8
30.3.13, 18:51
@Pastinake: Ich pflichte Dir bei!
1
#9
30.3.13, 19:00
@AMA: Ich spreche aus Erfahrung.
Es ist ganz wichtig, sich zu informieren, Literatur zum Thema, Schulungen, Diabetes-Foren etc. damit der Speisezettel für Diabetiiker vielseitig bleibt.
Wie gesagt: Diabetiker können in vernünftigem Rahmen alles essen. Information ist wichtig.
Mit Geringschätzung hat das nichts zu tun!
3
#10 Siegrid
30.3.13, 19:52
Ich habe seit 1972 Diabetis ,also viele Jahre.habe alles gegessen
aber ganz dosiert.Süsses habe ich gemieden. Neue Studien besagen ja , man alles essen aber eben wenig.
Das Paprikarezept finde ich gut und da muß es nicht schon wieder gleich Zickenalarm geben
#11
31.3.13, 11:24
@Siegrid: Zickenalarm?
Das war ein rein sachlicher Beitrag, ich schrieb ja, daß ich aus Erfahrung spreche.
Und Diabet"i"s heißt das auch nicht!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen