Die Ablage der Spüle als Waschbrett benutzen

Stark verschmutzte Wäsche auf Spülablage vorbehandeln: Da die Rillen schön abgerundet sind, werden die Textilien bei der Wäsche schonender als wie mit einer Bürste oder rubbeln zwischen den Händen gereinigt.

Viele kennen dieses Haushaltsutensil gar nicht mehr, das früher einmal bei jedem Waschtag im Einsatz war: das Waschbrett. Es findet ja kaum mehr Verwendung, da unsere Waschmaschinen das jetzt übernehmen, was einmal mühsam von Hand gemacht werden musste.

Doch manchmal muss man sehr verschmutzte Wäsche doch etwas vorbehandeln, bevor man sie in die Maschine geben kann. Wie Mörtel oder Malfarben zum Beispiel. Da weiche ich die Wäsche vorher mit Soda ein und mithilfe von Waschseife lässt sich so etwas ganz prima mit der Ablage von der Spüle, die nun als Waschbrett genutzt wird, ganz schnell entfernen.

So vermeidet man, dass diese Wäschestücke mehrmals gewaschen werden müssen, bis sie zufriedenstellend sauber werden. Das spart Zeit, Waschmittel, Wasser und Strom. Da die Rillen schön abgerundet sind, werden die Textilien bei der Wäsche schonender wie mit einer Bürste oder rubbeln zwischen den Händen gereinigt.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Nachhaltig waschen mit Waschnüssen
Nächster Tipp
Schaffell mit Hundeshampoo reinigen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Acryl-Quarzspüle, dunkelbraun, wird wieder wie neu mit Baby-Öl
2 4
Abgewickeltes Garn nicht von Hand aufspulen
Abgewickeltes Garn nicht von Hand aufspulen
9 14
Bügelwäsche reduzieren
Bügelwäsche reduzieren
5 13
1 Kommentar

Tipp online aufrufen