Die Kuksa - Eine nordische Holztasse (Geschenktipp für Weihnachten)

Meine Kuksa ist wirklich wunderschön und man sieht auch die schöne Holzmaserung des Birkenholzes.
3
Lesezeit ca. 2 Minuten

Als ich letztens beruflich in Finnland war, habe ich ein ganz besonderes Geschenk von meinen Kollegen bekommen. Eine Kuksa! Ich habe das nordische Traditionsgefäß zuvor noch nie gesehen und war umso verblüffter, als ich die ganze Geschichte zu dieser einzigartigen Geschenkidee erfahren habe.

Mittlerweile benutze ich meine Kuksa täglich für meinen Kaffee und nehme sie natürlich auch überallhin mit. Ich finde, dass dies eine wirklich wundervolle Geschenkidee für Weihnachten und Geburtstage sein könnte und möchte euch daher ein paar Infos zur Kuksa, der nordischen Holztasse, geben.

Was ist eine Kuksa?

Die Kuksa ist eine traditionelle Tasse aus Holz und stammt vom Volk der Sámi in Lappland. Die Holztasse wird in aufwendiger Handarbeit aus nur einem Stück Birkenholz heraus geschnitzt und soll dem Besitzer ein Leben lang eine Freude bereiten. Ob einfach nur zu Hause oder draußen bei allen Wetterlagen, die Kuksa ist extrem langlebig, robust und leicht zu pflegen. Im Norden werden die Holztassen aus Birke daher extrem geschätzt. Was macht also eine wahre Kuksa Tasse aus?

  • Sie ist aus einem ganzen Stück Birke geschnitzt und daher so extrem robust und kann kaum brechen.
  • Sie wird aus einem Stück Holz per Handarbeit geschnitzt.
  • Wegen ihrer Robustheit und leichten Pflege, ist sie bei den Sámi, Wanderern und Outdoor-Enthusiasten sehr beliebt.
  • Um sie überall mit hinnehmen zu können, kommt die Kuksa immer mit Lederschlaufe daher, damit sie am Gürtel getragen werden kann.

Bedeutung & Geschichte

Die Kuksa hat bei den Sámi eine sehr große Bedeutung. Jeder besitzt dort eine eigene Kuksa, die mittels Lederband um den Gürtel gebunden wird. Schenkt man eine solche Tasse, so schenkt man laut den Sámi dem neuen Besitzer auch Glück und Zufriedenheit fürs gesamte Leben mit.

Die Kuksa wird bei den Sámi nicht nur als Trinkgefäß verwendet, sondern sie dient auch als Aufbewahrung für Beeren, Pilze, Kräuter und anderer Dinge, die man beispielsweise im Wald sammeln kann. Es wird daraus gegessen und getrunken, sie wird zum Kochen und Abmessen von Zutaten genutzt. Da das Birkenholz so robust und widerstandsfähig ist, können die Sàmi selbst im Winter bei über -20 Grad ihr Lieblings-Heißgetränk aus ihren Kuksas genießen. Die Tasse hält fast allem stand.

Die Tradition besagt, dass du deine Kuksa nie mit Spülmittel oder anderen chemischen Mitteln waschen sollst, da du sonst das Glück, dass dir geschenkt wurde, mit-wäschst. Auch können Spülmittel und Co. das wunderschöne Holz zum Brechen bringen. Die Kuksa soll also nur mit Wasser ausgespült und dann luftgetrocknet werden. Ab und an empfiehlt es sich auch, dass man seine Kuksa mit frisch gebrühtem Kaffee und Kaffeesud pflegt.

Woher bekomme ich eine Kuksa?

Kuksas gibt es in den nordischen Ländern in Europa vor Ort zu kaufen und natürlich auch zahlreich im Internet. Achte beim Kauf unbedingt darauf, dass du eine echte Kuksa kaufst, die qualitativ hochwertig hergestellt wurde. Da du diese für Heißgetränke und andere Lebensmittel verwendest, lohnt es sich auf jeden Fall auf eine original hergestellte Kuksa zu setzen und keine billig nachgeahmte Kuksa aus Fernost zu erwerben. Die Kuksa, die ich von meinen Kollegen bekommen habe, kostete etwa 70-90 Euro.

Für mich ist dieser Preis vollkommen in Ordnung, denn nun habe ich eine Tasse, die ich ein Leben lang nutzen kann und mir auch noch Glück bringt :-)

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Zauberradierer von Meister Proper
Nächster Tipp
Silberionen (Ag+) gegen Keime und Bakterien
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
6 Kommentare

Tipp online aufrufen