Obstipation kann sehr unangenehm sein: Erfahre hier, was gegen Verstopfung garantiert hilft.

Dieses Wundermittel hilft bei Verstopfung

25×
Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele Leute mit Verstopfungsproblemen haben ihre persönlichen Hilfsmittel: Sauerkrautsaft, Dörrpflaumen, Apfelessig in Wasser, Flohsamen. Ein Wundermittel, das ohne Schwierigkeiten wirkt, ist die Haferkleie.

Am besten mit Joghurt, der auch gut ist für den Darm. 2 Esslöffel in den Joghurt, gut verrühren, paar Minuten stehen lassen, mit Marmelade lecker machen und essen. Es ist egal wann. Es ist egal wie lange. Jeden Tag auf jeden Fall! Wochenlang, monatelang und länger. Der Darm dankt und das mit Charme!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

25 Kommentare


2
#1
30.5.18, 09:00
Das ist ein sehr guter Tipp. Ich habe Haferkleie auch schon in einem Brot mit eingebacken, Schmeckt auch sehr lecker. Es gibt bestimmt viele Möglichkeiten Haferkleie zu verwenden.
9
#2
30.5.18, 15:50
Das ist ein guter Tipp. Jedoch ist es sehr wichtig, reichlich  dazu zu trinken, sonst hilft das nicht unbedingt, sondern es kann auch zu Verstopfung führen.
4
#3
30.5.18, 15:58
Haferkleie und Flohsamen hab ich immer im Haus und benutze es auch bei allen möglichen Gerichten. Verdauungsprobleme kenn ich so gut wie keine, liegt vielleicht an der Ernährung.
2
#4
30.5.18, 16:05
@Orgafrau: schau nochmal hin...es geht um Joghurt😏
Für mich ebenfalls das Mittel der Wahl. Da brauchts auch kein Yak..t, um den Darm gesund zu halten. Bei chronischen Darmbeschwerden, hilft dann natürlich nur der Onkel Doktor.
Mal probieren: Vollmilchjoghurt stichfest von Tip (Hausmarke von Re.l), 150 g- Becher für 0,19 €. Ich hol immer eine ganze Wochenration. Bei der Hitze eiskalt gelöffelt, ob pur oder gemischt, eine tolle Erfrischung.
Danke fürs Erinnern, liebe gudula !



.
3
#5
30.5.18, 16:09
Sorry, ICH hab mich verguckt, nicht Orgafrau .....
5
#6 CaterineM
30.5.18, 16:12
@horizon: mal richtig lesen, bevor man andere korrigiert,  es geht in erster Linie um Haferkleie, der Joghurt wird nur zusätzlich empfohlen. 😊
2
#7
30.5.18, 18:03
Das werde ich mal ausprobieren, danke für den Tip!
Ich habe oft sehr große Probleme mit der Verdauung und esse alle möglichen "Fördermittel": Trockenpflaumen, Leinsamen, Flohsamen usw. Genug trinken tue ich auch, aber trotzdem ...
2
#8 CaterineM
30.5.18, 18:09
Auf Kleie hat schon meine Oma geschworen 👍
3
#9
30.5.18, 18:25
Bewegung ist auch hilfreich :o)
#10
30.5.18, 19:49
Was auch hilft: Jeden Tag 3 Eßlöffel Weizen essen oder/und Lactulose zu sich nehmen. :)
2
#11 CaterineM
30.5.18, 19:58
@viertelvorsieben: aber Achtung, Lactulose nicht bei Laktose Intoleranz verwenden.
1
#12
30.5.18, 20:04
@CaterineM: Ja richtig, es ist Laktose drin. Kann aber nicht sehr viel sein, weil ich es vertrage. Und ich habe Laktose-Intoleranz.
2
#13 CaterineM
30.5.18, 20:37
@viertelvorsieben: Kommt ja auch immer drauf an, wie empfindlich jemand ist. Man sagt es halt nur besser dazu. 
1
#14
31.5.18, 07:33
@CaterineM: Laktulose wird teils aus Laktose gemacht, aber die Bestandteile von Laktose werden bei der Laktuloseherstellung umgewandelt. Allerdings ist der Effekt derselbe, sowohl Laktose, also auch Laktulose werden als „Verdauungshilfe“ bzw. Abführmittel angeboten. 

Ich persönlich nehme lieber Flohsamenschalen, die wirken regulierend, also gegen Durchfall und Verstopfung.
1
#15 CaterineM
31.5.18, 11:36
@Mafalda: Alles vollkommen korrekt. Und im Beipackzettel steht bei Kontraindikation an erster Stelle Laktose Intoleranz (zumindest bei allen Packungen, die ich bisher hatte)
1
#16
31.5.18, 14:12
Den Tipp mag ich sehr! Am besten probiotischen joghurt nehmen. Ist gut für das immunsystem. Man wird seltener krank und bekommt eine schönere haut. Viel mineralwasser, am besten stilles, trinken hilft auch.
#17
31.5.18, 14:16
@Upsi: ganz bestimmt liegt es an der ernährung. Verstopfungen kenne ich überhaupt nicht. In gemüse und obst sind austeichend balaststoffe drin. Wenn man natürlich wenig balaststoffe zu sich nimmt, braucht man sich auch nicht zu wundern. 😉😊
#18
31.5.18, 18:20
@ebenich: Wenn es so einfach wäre!
Ich esse bestimmt viele Ballaststoffe: frisches Obst und Gemüse, Vollkornbrot usw. Und ich bewege mich auch viel. Trotzdem habe ich oft große Probleme.
Die Menschen funktionieren eben nicht alle nach demselben Muster.
Manchmal kann mein Osteopath mir helfen, dann klappt es eine Zeitlang besser. Aber der Effekt verliert sich leider bald wieder.
Als wir jetzt eine Woche lang zwei kleine Enkelkinder bei uns hatten, ging es auch besser. Wahrscheinlich bin ich da noch viel öfter aufgesprungen als sonst. Aber leider wollten die Eltern ihre Kinder wiederhaben🙂.
Wir hätten die beiden gerne noch länger hier gehabt. Aber abgemacht war nur eine Woche.
3
#19
3.6.18, 07:20
" Vollmilchjoghurt stichfest von Tip (Hausmarke von Re.l), 150 g- Becher für 0,19 €."

Bei den Preisen "freut" sich der Milchbauer und dafür müssen Kühe im dunklem, verdreckten Stall stehen und Milch "produzieren"

Hauptsache billig. billiger am biligsten *kopfschüttel*, wer so etwas unterstütz.
1
#20
3.6.18, 08:53
Lieber mal auf den Grund gehen, woher die Verstopfung? Vom Joghurt? Tierische Produkte sind  hier nicht zu unterschätzen.  Der Versuch sich zehn Tage lang Pflanzenbassiert zu ernähren wäre erfolgreicher ... 
1
#21
3.6.18, 09:51
ich habe schon seit meiner Kindheit das Problem, dass ich ohne Hilfsmittel nicht aufs Häuschen kann. 
Bei allen genannten Produkten lacht mein Bauch nur. 😀
Selbst der Doc hat aufgegeben und gesagt, es bleiben wirklich nur Abführmittel. Und versuchen, möglichst welche zu nehmen, die gut verträglich sind und nicht zur Gewöhnung führen, Auch mal wechseln, damit sich der Körper nicht dran gewöhnt.
Damit bin ich über fast 68 Jahre am besten zurecht gekommen.
Nicht der Weisheit bester Schluss, aber man kann auch damit leben.
2
#22
3.6.18, 10:54
Habe schon sehr viele Jahre, schon als Kind, das Problem und da ich beruflich sehr viel auf Reisen war hab ich für mich die grüne Olive entdeckt. Ich essen jeden Abend 6-8 Oliven (nehme ungefüllte). Sollte ich merken das ich mehrmals muss, so setzte ich mit den Oliven 1 bis 2 Tage mal aus. Oliven gibt es überall in jedem Hotel damit komme ich gut klar. Am Anfang haben die mir überhaupt nicht geschmeckt, nun ist es anders.
#23
3.6.18, 11:14
Habe schon alles ausprobiert. Werde es nun mal mit den Oliven probieren.
Danke Tinagirl!
#24
3.6.18, 12:47
@Barcelo: Ich habe nach ca. 1 Woche den Erfolg gespürt, also paar Tage Geduld und es ist was ganz natürliches und gesundes.
#25
4.7.18, 20:44
Bei mir kommt der Darm in Schwung, wenn ich mir abends ein Päckchen Magnesium in Wasser auflöse und trinke. ( gab's bei uns in der Klinik ) Hilft außerdem auch bei Schlaf Problemen.😉

Tipp kommentieren

Emojis einfügen