Meine Lösung: Morgenurin. Klingt zwar ekelig aber es hilft wirklich.

Dornwarzen mit Urin loswerden

14×
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jede/r von euch hatte bestimmt schon mal Dornwarzen an den Füßen. Und ihr habt auch schon jedes Mittel aus dem Haushalt und/oder der Apotheke probiert und nichts hat geholfen?

Dann habe ich eine Lösung dafür: Morgenurin.

Klingt zwar ekelig aber es hilft wirklich.

Meine Erfahrung:

Am großen Zeh wuchsen übereinander zwei Dornwarzen und am Zeh nebenan gegenüber der anderen Warze auch eine. Panik erstmal. Und die Frage, wie ich sie loskriege.

Internet nach Tipps abgesucht. Essig, Kreide, Spucke, Besprechen, Teebaumöl... null Wirkung. Dann die Apotkeken abgegrast. Tigerbalm Rot, Clabin Plus, Guttaplast, Wartner... wieder null Wirkung 😡😠 - trotz der Gebrauchsanweisung. Dann Hautarzt. Gab mir nur Guttaplast. Das konnte ich komplett vergessen. Tagsüber dran gemacht und mit Leukoplast befestigt. Mittags hatte sich das Pflaster an der Socke festgeklebt und die weiße Haut ging nicht ab. Trotz Bimsstein. War aber so ein billiger von dm + Fußpeeling.

Also nochmal alles von vorne 😔. Verzweifelt gesucht und auf Morgenurin gestoßen. Ich habe mir gedacht, dass das Quatsch sei. Aber Probieren kann nicht schaden. Also Wattestäbchen drunter gehalten, jeden Morgen beim ersten Gang aufgetragen und abgewartet. In der Schule (ich bin Lehrerin) habe ich nicht mehr dran gedacht. Irgendwann fällt mir auf, dass die Warzen kleiner geworden sind und dann waren sie weg.

Später hatte ich eine Dornware an der Ferse, die es in sich hatte. Verdammt schmerzhaft beim Laufen (auch in weichen Turnschuhen) und mega druckempfindlich. Alles von vorne beginnen (Hausmittel und Apotheke). Morgenurin hat bei der anderen geholfen, mal sehen wie es jetzt damit aussieht. Und dann war die auch weg. GottseiDank. Lange hätte ich das wohl nicht mehr ausgehalten. In meinen Job hätte ich das nicht mit denen ausgehalten, da ich 8 Stunden stehen und rennen muss. Nicht sehr gut, um sich auf die Arbeit zu konzentrieren.

Von
Eingestellt am

62 Kommentare


1
#1
13.4.17, 16:04
Von Urin als Heilmittel habe ich schon oft gehört, selbst ausprobiert habe ich diese Methode noch nicht.
Aber ich hätte nichts dagegen. Besser als Schneiden ist sie allemal!
2
#2
13.4.17, 18:36
Ja, die blöden Dinger können beim Laufen echt schmerzhaft sein. Ich habe über ein Jahr regelmäßige Sitzungen beim Hautarzt zum Vereisen gebraucht, um eine Dornwarze loszuwerden. Alles andere, das ich vorher ausprobiert habe, hat nicht geholfen. Urin habe ich allerdings nicht versucht, aber wenn noch mal eine Warze kommt, werde ich mich an deinen (leider anonymen) Tipp erinnern :-)
4
#3
13.4.17, 20:57
Ich finde das jetzt überhaupt nicht so eklig:

Madonna z.B. uriniert jeden Morgen in der Dusche über ihre Füße - ich weiß jetzt nicht mehr genau, warum, aber sie wird schon ihre Gründe haben 😂

Zum Foto von Henrike:
Auf den linken Fuß müsste mal ein Arzt schauen ;o))
 
1
#4
13.4.17, 21:05
@xldeluxe_reloaded: das hab ich auch mal irgendwo gelesen! 😂
1
#5
13.4.17, 21:06
@Isamama: 
Wenn es erfolgreich macht: Let it free! 😂
2
#6
13.4.17, 22:55
@xldeluxe_reloaded: Vielleicht will Madonna Wasser sparen?😱
2
#7
14.4.17, 10:01
@xldeluxe_reloaded:  Vielleicht schafft Madonna den Weg von der Dusche aufs Klo nicht rechtzeitig?  Mit zunehmendem Alter wird die Blase schwächer und in großen Häusern können die Entfernungen innerhalb der Badezimmer (´Tschuldigung, das sind natürlich "Wellness-Oasen") schon so groß sein, dass der Weg von Dusche aufs Klo zu weit ist.

Zum Tipp: Urin ist steril, möglicherweise sterilisiert er auch Hautbezirke, aber ob dafür die Menge in einem Wattestäbchen ausreicht....?
2
#8
14.4.17, 10:35
Also das mit in der Dusche urinieren hat den Grund, dass so Fußpilz vorgebeugt werden soll :) Guter Tipp und warum nicht mal alternative Heilmethoden anwenden :)
2
#9
14.4.17, 20:28
Das Urin steril sein soll wurde schon vor Jahren widerlegt. Auch bei gesunden Menschen ist der Irin neben den auszuscheidenden Stoffwechselprodukten mit Keimen und Bakterien belastet.
Dazu gibt es dutzende Publikationen.

Die heilende Wirkung von Eigenurin konnte ebenfalls bisher NICHT wissenschaftlich nachgewiesen werden. 
5
#10
14.4.17, 22:34
@Banshee76: Wenn ich akuten Bedarf hätte, würde ich es trotzdem versuchen.

Hier wurden schon potenziell wesentlich gesundheitsschädlichere Tipps veröffentlicht.
1
#11
15.4.17, 11:29
also ich würde es bei bedarf auch probieren ,warum net und wenn es hilft ist es einfach super!
#12
15.4.17, 12:23
@Jeannie: das finde ich auch. Und grundsätzlich gilt immer: wer heilt, hat recht. Ich persönlich habe nur die besten Erfahrungen mit Urinanwendungen gemacht.
2
#13
15.4.17, 18:31
Urin ist nicht nur bei Dornwarzen super, sondern bei allem, was die Haut betrifft. Ich habe damit jahrelang gute Erfahrungen gemacht. Mit morgens 2 Schluck Mittelstrahl bin ich sogar meinen Heuschnupfen los geworden (Buchtipp: Ein ganz besonderer Saft - Urin)
2
#14
15.4.17, 19:03
Wenn`s hilft, ist doch okay.
Ich hatte den gleichen Erfolg mit Apfelessig.
1
#15
15.4.17, 19:52
Zum Morgenurin: man teile sich den Urin in drei Drittel auf. Das erste Drittel verwirft man. Vorzugsweise in der Toilette. Das Zweite Drittel fängt man auf, Wattebausch oder Becher. Das Dritte Drittel wird wiederum verworfen. Mit dem Zweiten Drittel betupft man die krankhaften Stellen.
Warum verwirft man? Im Ersten Drittel haben sich sämtliche "schädlichen Dinge" Oxalate oder Kristalle angesammelt. Die müssen ausgespült werden. Im Zweiten Drittel ist der Urin rein und hilfreich. Mit dem letzten Drittel spült man noch mal alles weg. So die Überlieferung. Sei sie nun eine Überlieferung oder schulische Medizin.

Zum Speichel: Ja, das mit der Spucke funktioniert bei Warzen. Wichtig ist, den ersten Morgenspeichel - bääh, also den abgestandenen Mundgeruchekelspeichel - auf die Warze zu geben. Nun man bitte nicht so geizig. Mal ordentlich Speichel auf den Finger und damit die Warze mehr als Großzügig zu benetzen.

Warze Vereisen: das gute alte flüssige Stickstoff. Ja das Funktioniert. Das funktioniert aber leider nur auf die harte Tour. Mit leicht drüber rollen ist ne Lachpille. Da muss das mit Stickstoff benetzte Wattestäbchen schon gut auf die Warze gedrückt werden, damit sie die gemeinen -196° Celsius sich so lecker einfrosten können. Danach entsteht eine Frostbeule (meist) mit Blutbildung, die Warze bricht mit der Frostbeule oder Blutbeule raus. Ist schmerzhaft, aber nach zwei Tagen bisse das Ding los. Klingt schmerzhaft, isses auch. NICHT für den Hausgebrauch: DAMIT geht man zu einem Arzt. 

Und für die Blümchenkinder unter uns: man nehme die Milch des Löwenzahns. Tropft
 sie auf  die Warze. Das macht man so oft man an einem Löwenzahn vorbei kommt. Das Zeugs ext die Warze auch weg. Ist Schmerzfrei, dauert aber ne Weile.
Achtung aber: Die Milch darf wirklich nur die Warze berühren. 
Und den Alten Löwenzahn nicht futtern, der macht braune Zähne
5
#16
15.4.17, 20:06
Also mir soll mal einer morgens mit Urindritteln kommen......😂
Den Mittelstrahl auffangen, also den zwischendurch Hahn zudrehen?
Das geht daneben....im wahrsten Sinne des Wortes ... 😱
Tagsüber kein Problem, aber nach dem Aufwachen sind alle Schleusen auf Fluten gestellt. 
#17
16.4.17, 06:17
Hort sich toal gut und einfach an und daich gerade eine Warze am Fuß bekommen habe, werde ich es gleich ausprobieren!
#18
16.4.17, 06:21
@shisha: Sorry, meine Rechtschreibung ist mit gebrochenem, operierten Handgelenk nicht so einfach.
1
#19
16.4.17, 08:11
Hallo @ all,



ich habe mir schon zwei mal 16 Stück Dornwarzen unter den Füßen wegschneiden
lassen, ist recht schmerzhaft hilft aber super. Im vergangenen Jahr hatte ich
eine in der Fingerbeuge, die habe ich mit Verrumal weg bekommen, dieses
Medikament ist verschreibungspflichtig. Vorher habe ich mir in der Apotheke
rezeptfrei etwas gekauft, was auch nach Wochen nicht half.



CU Alex
3
#20
16.4.17, 08:48
Ich hatte so ein Ding im Gesicht und war damit beim Hautarzt. Kurze örtliche Betäubung, Warze raus. Hat nicht weh getan und die Krankenkasse hat's bezahlt. So einfach geht es auch.
3
#21
16.4.17, 09:10
Urin ist wirklich ein Wundermittel. Ich hatte als Kind sehr viel Last von Frostbeulen an den Fersen. Da hat Urin auch gut geholfen.
2
#22
16.4.17, 11:36
Auch ich hatte eine Dornwarze lange Zeit unter dem Fuß und alles ausprobiert. Nichts half bis ich hier bei  'frag Mutti' mal den Tipp bekam sie mit rotem Tigerbalsam zu behandeln. Und tatsächlich sie verschwand und bin seither frei von Dornwarzen. 
1
#23
16.4.17, 12:41
Vielen Dank für diesen Tipp! Ich plage mich seit über 1 Jahr mit solch einem Biest an der Ferse und habe keinen Erfolg mit all den empfohlenen und ausprobierten Mitteln. Nun werde ich es mit Urin versuchen - meine letzte Hoffnung
Schöne Ostern an alle!
#24
16.4.17, 13:44
Hallo,  ich muß fragen ob ich einfach so mit Wattesäbchen drauf machen soll oder kommt noch ein Pflaster drauf?  Wie lange ging das?  Danke 
2
#25
16.4.17, 15:15
👍Meine habe ich auch mit Urin weg bekommen.
Vorher hatte ich vieles ausprobiert. Bei manchen Mittelchen hat sich der Fußballen entzündet und ich kommte fast nicht laufen. Bei dem Urin war das nicht so.
Habe es im Sommer gemacht und dafür immer die gleichen FlipFlops angezogen und nach der Urinkur weggeworfen. Das ist jetzt schon Jahre her und die Warzen sind nicht wieder gekommen.👏
3
#26
16.4.17, 17:18
Was schließen wir daraus?
Jede Frau kann eine Madonna sein! 👍
#27
16.4.17, 18:23
Die Ursache sind Viren, die gilt es zu bekämpfen.  
Ich hab 5 Tage einen Verband über Nacht mit Beta- lösung drauf gemacht und immer abends die lose Haut abgepuhlt. Ohne Pipi u.ä. Hausmittel waren die Dornwarzen Geschichte, bis heute....
#28
16.4.17, 18:25
Hallo und was ist Beta Lösung??  
1
#29
16.4.17, 18:44
@sladjana: 
Betaisodona, gibt es als Lösung oder Salbe, ein Generika ist u.a. PVP-Jod von ratiopharm.

Wirkstoff ist Povidon-Jod. 

Das ist mein "Hausmittel".
#30
16.4.17, 18:57
Danke,  ich kenne diese Salbe.  Nur noch mal genau wie soll ich anwenden??Wie oft und wie lange?  Danke nochmal!  
#31
16.4.17, 19:22
@Gonger: WELCHE KASSE BITTE???
Mir haben schon zwei Hautärztinnen gsagt, dass die Kassen die Kosten für Warzenentfernungen nicht übernehmen (Ich bin in der Barmer). Danke für die Antwort!
#32
16.4.17, 19:23
@ sladjana:

Zitat aus Beitrag #27:

"Ich hab 5 Tage einen Verband über Nacht mit Beta- lösung drauf gemacht"

... ansonsten würde ich bei Medikamenten eher den Arzt oder Apotheker fragen, nicht ein anonymes Forum ;-) (nicht böse gemeint, aber es gibt schon einen Grund dafür, weshalb diese Berufsgruppen existieren)
#33
16.4.17, 19:25
@aphara: hast Du auch mal die Kasse gefragt? Ärzte können da viel erzählen, habe ich selbst erfahren dürfen (bei einer anderen geschichte), der Arzt sagt, das übernimmt die Kasse nicht. Also meine Kasse gefragt und siehe da: tut sie wohl. Aber da kann ein Arzt ja vielleicht lieber teure Zuzahlungsgeschichten verkaufen, an denen er besser verdient.
#34
16.4.17, 19:28
Stümmt! Da war ich wohl mal wieder zu gutgläubig. Mach ich gleich nächste Woche! Danke! LG
1
#35
16.4.17, 19:31
Vielen Dank!  Ich habe demnächst ein Termin beim Hautarzt und frage trotzdem. 
#36
16.4.17, 19:42
@Binefant: 
Hm, ich gehör da ein bisschen dazu 😃
#37
16.4.17, 19:43
@sladjana: 
Haut von der Warze etwas abknibbeln, Salbe oder Lösung drauf und über Nacht drauf lassen. (Verband oder Pflaster)
4
#38
16.4.17, 20:03
@xldeluxe_reloaded: super cool die Sonnenbrille, tolles Foto👍👏
1
#39
16.4.17, 21:13
@JOSCHI2012: 
Danke: Pink, verspiegelt........jetzt geht`s los! 😂
Mit 60 Jahren darf man das! haha
#40
17.4.17, 08:30
Hallo,
ich bin ebenfalls in der Barmer. Ich habe mir vom Hausarzt eine Überweisung zum Hautarzt geben lassen auf der stand: Entfernung einer Warze über der Augenbraue. Der Hautarzt, bei dem ich vorher noch nie in Behandlung war, hat dann von sich aus gleich noch eine Hautkrebsvorsorge-Untersuchung gemacht.
Gruss und noch einen schönen Ostermintag

Walther (Gonger)
#41
17.4.17, 22:52
@Eifelgold: das mit dem Speichel ist ja auch ne gute Idee. Den kannste besser dosieren und noch morgens bevor du aufstehst anbringen. 
#42
18.4.17, 18:23
@Gonger: Moin, moin,
Dank für Deinen Tipp! Ich werd's mal probieren. LG
#43
23.4.17, 20:37
Guten Abend
Geht auch gut mit einer Gemüsezwiebel über die Warze jeden Tag drüber reiben bis sie kleiner wird
Omas Rezept aus der Jugend
#44
30.6.17, 05:09
@Banshee76: bitte das Buch von Carmen Thomas " Ein ganz besonderer Saft"  lesen. (dazu erschien ein Folgeband mit Erfahrungen, die ihr RadiohörerInnen der Sendung damals " Hallo Ü-Wagen"  des WDR zugesandt hatten. Es reichte für ein 2. Buch 📖) . 
#45
30.6.17, 05:14
@Knelli: siehe auch #13  😉
#46
8.7.17, 15:11
@Knelli: Ich lach mich tot.
Ich soll mir dieses hanebüchene Geschwurbel antun?
Es gibt nicht eine  wissenschaftliche Studie in der der heilende Effekt von Urin bewiesen wurde.
Jeder logisch denkende Mensch, sollte wissen, dass Eigenurintherapie esoterische Scharlatanerie ist. Unser Organismus denkt sich schon etwas dabei, wenn er den Urin und die darin befindlichen Stoffe loswerden möchte.
Und das die "Autorin" sogar 2 Bücher von diesem Quatsch an den Mann bringen konnte, zeigt nur, wieviele Verblendete es gibt, die diesen Humbug für voll nehmen.

Also bitte verschonen Sie mich mit diesem Unsinn!

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/alternativmedizin/tid-34166/ungewoehnlich-unappetitlich-unwirksam-urin-zu-trinken-widerspricht-dem-menschenverstand_aid_1132471.html

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/umstrittene-therapie-eigenurin-ist-keine-sinnvolle-behandlung-a-928180.html

http://www.t-online.de/gesundheit/id_70541546/eigenurin-therapie-schaedlich-oder-gesund-.html
2
#47
8.7.17, 15:23
@Knelli: Ich lach mich tot.
Ich soll mir dieses hanebüchene Geschwurbel antun?
Es gibt nicht eine  wissenschaftliche Studie in der der heilende Effekt von Urin bewiesen wurde.
Jeder logisch denkende Mensch, sollte wissen, dass Eigenurintherapie esoterische Scharlatanerie ist. Unser Organismus denkt sich schon etwas dabei, wenn er den Urin und die darin befindlichen Stoffe loswerden möchte.
Und das die "Autorin" sogar 2 Bücher von diesem Quatsch an den Mann bringen konnte, zeigt nur, wieviele Verblendete es gibt, die diesen Humbug für voll nehmen.

Also bitte verschonen Sie mich mit diesem Unsinn!
#48
8.7.17, 16:03
@Banshee76: Lachen ist gesund - natürlich nur, wenn Sie es überleben! ;-) 
Die Bücher von Carmen Thomas sind sicher in der Bücherei ausleih'bar. 
Ich schlage einen Kompromiss vor: Sie gucken da mal rein, und wir sprechen uns später (Frollein! ! 😉! - Hier meine tollen Tips schlecht machen, also ne! 😭 Und das zum Wochenende!).  Aber mit Menschen, die kerngesund sind und selten medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, also auch die Naturheilkunde einen guten Mann-ach ne, eine gute Frau sein lassen können, habe ich gerne Kontakt (vielleicht färbt das ja ab!) 
Ist das überhaupt das richtige Thema? Waren wir nicht beim Fußpilz? 😬. Ach, wir nehmen hier alles mit! Nicht wahr? 😂 Na, dann ab in die Bücherei! 👍 
1
#49
8.7.17, 16:12
@Knelli: Ich habe bereits in diesem Machwerk geblättert und konnte über soviel gequirlten Blödsinn nur den Kopf schütteln. Nichts in diesem Buch basiert auf fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen.
Und ja es gehört zum Thema, wenn hier angepriesen wird, man solle Warzen mit Urin behandeln.
Urintherapie war, ist und bleibt esoterischer Schwachsinn und hat bestenfalls einen Placeboeffekt.

Übrigens bin ich tatsächlich sehr selten krank, aber wenn vertraue ich zu 100% der Schulmedizin!
#50
8.7.17, 17:02
@Banshee76: habe ich's mir doch gedacht! Dann komm' erstmal in unser Alter, stöhne unter der Last  der Jahre, nimm' morgens ein Kilo Medikamente, renne nach dem Aufstehen wie eine Wahnsinnige auf's Klo (soll ich noch mehr erzählen? 😂) . Guck' mal, es gibt so viel wissenschaftlich erwiesenen Stuß, soviel unnötige Tierversuche für unnötige Dr. - Themen-Arbeiten ohne einen Mehrwert für die Menschheit, soviel unnötige Gesundheitsausgaben, um Medikamente zu erfinden, ohne daß die Leute nur ein bißchen an ihrem tgl. Leben ändern müssen - Hauptsache der arme Patient Melkmaschiene rotiert weiter in der " Gesundheitsindustrie"  - Millionen werden ausgegeben für unnötige Knie-Operationen, sinnlose Röntgenbilder - (usw. usw. - so, und jetzt bitte nochmal totlachen : Das Unfallkrankenhaus Marzahn hat sich ein Beispiel an englischen und schweizerischen Krankenhäusern genommen und (Marzahn) bietet Reiki an, und die anderen Länder punkten mit spirituellen HeilerInnen, die zusammen mit der Schulmedizin am Patienten arbeiten. 
Hörst Du denn gar nicht das Deutschland - Radio (Lange Nacht über Gesundheit und Krankheit vor einigen Wochen)? 
O. K. Glückwunsch zu Deiner tollen Gesundheit Banshee 76, als ich in Deinem Alter war, wußte ich noch nicht mal, wie man das Wort " Kompressionsstrümpfe" oder Besenreiser schreibt - und heute kann ich es auswendig - und siehe da- ich lebe noch (noch😄). 
Ach ja - Urin auf Besenreiser, hab' ich noch gar nicht versucht! 👍 Ich bekomme hier gute Ideen, danke! Ich muß jetzt rausrennen,  Du Sprinhinsfeld- also die Jugend ist wirklich schrecklich! 😉  
1
#51
8.7.17, 17:28
@Knelli: Auch wenn ich selbst gesund bin, habe ich täglich mit kranken und verletzten Menschen zu tun. Und bisher waren alle froh, dass wir ihnen mit den Errungenschaften der bösen Gesundheitsindustrie helfen konnten. Darunter unzählige Schwerstkranke, die trotzdem lieber auf getestete und erprobte medizinische Verfahren setze als sich irgendwelchem Hokuspokus hinzugeben.

Und das ein Krankenhaus Reiki anbietet ist nicht verwunderlich. Die Nachfrage ist das und man kann damit Geld verdienen. Immerhin zahlen ja auch Krankenkassen für, erwiesenermaßen unwirksame, Homöopathie.

Deutschlandradio höre ich tatsächlich nicht. Aber wen ich mir die Themen der Gesundheitsnacht durchlese, habe ich da auch nichts verpasst.

Ich verstehe übrigens ihre Logik nicht ganz. Weil es schon soviel "wissenschaftlich erwiesenen Stuss" gibt, ist unwissenschaftlicher Stuss besser? Ich bin nun mal der Meinung, dass Forschung nie unnütz ist, auch wenn das Ergebnis oft den Erwartungen nicht entspricht. Nur so konnten lebensrettende Therapien entwickelt werden. Und deren Nutzen ist dann tatsächlich mit ganz realen Zahlen wissenschaftlich nachweißbar.

Aber bitte, kippen Sie sich weiter Pippi irgendwo hin, nehmen Sie Globuli und vertrauen Sie auf spirituelle Heiler. Wenn es Sie glücklich macht.
Für mich ist es Nonsens und bleibt es auch. 
Wir beide werden da wohl keinen gemeinsamen Nenner finden!
#52
8.7.17, 17:36
@Banshee76: hier geht es, denke ich mehr um Erfahrungswerte. Ich selbst habe sensationelle Erfolge mit Urin Therapie im Familienkreis gemacht, (Fußpilz) und eine" hochwissenschaftliche "Pharmafirma bietet neuerdings ein Anti-Fußpilz-Konzentrat an (Konzentrat besteht aus : hochdosierter Urea = Harnstoff). Wenn in Pflegeheimen Leute wegen ihrer Leber keine Anti-Pilz-Medikamente nehmen dürfen (können hochtoxisch sein) wäre ein Versuch mit Urin es wert. Auch DiabetikerInnen müssen sehr vorsichtig mit Fußpilz sein. 
Ich denke, bei einigen Krankheiten gibt es schon Heilerfolge (daß Erfshrungsbuch mit Urin-Therapie würde ich tatsächlich mal genauer durchlesen und nicht überblättern. 
So, muß jetzt aber wirklich raus! Viel Kraft für Ihre schwere Arbeit 😉
#53
8.7.17, 17:44
@Knelli: Da ist aber ein Unterschied zwischen Urin und Harnstoff.
Im Urin ist zwar Harnstoff, aber noch einiges anderes. 
In Urea-Salben, ist wie Sie schon schrieben, hochkonzentrierter Harnstoff enthalten. Weit mehr als im Urin.
Und für ihre Heilungserfolge habe ich nur eine Antwort: Placebo.

Dann genießen Sie Ihr Wochenende. 
#54
9.7.17, 19:49
@Banshee76: fast richtig!;-)  Harnstoff und Ammoniak im Urin sind ein unschlagbares Duo im Kampf gegen Fuß-Nagelpilz. Wer Inhaltsstoffe in der neuen Salbe von der Pharma-Industrie nicht verträgt, sollte die Urin-Therapie versuchen (siehe auch Fußpilz-Tip hier). 
Komisch, daß es ca. 5000 Ayurveda - Jahre gedauert hat, bis die Pharma-Industrie auf den Trichter kam ("aha, hier läßt sich Geld 💰 verdienen, klasse! "). 
Je älter der Urin, desto mehr Ammoniak - Entwicklung - das ist wahrscheinlich das Wirk-Geheimnis. Urea (Harnstoff) selbst ist ja bereits in fast allen Kosmetik - Produkten drin (wird sehr schön mit " Feuchtigkeits - Bewahrer " umschrieben 😄 - auch in vielen Zahnpasten (guten Appetit) - wegen der antibakteriellen Wirkung, denke ich. Wissenschaftliche Forschung ist sehr teuer, und da meist abhängig von der Pharma-Industrie wenig interessant für die PolitikerInnen, weil, wenn die Pharma-Industrie ssgt: "Nein  danke, nicht interessant, wir verdienen nichts dran - Forschung ist uns viel zu teuer zu Urin"  ), dann sagen die PolitikerInnen :" O. K. vielen Dank, wir haben eigentlich auch keine Lust - zu teuer, egal ".  Und wir armen PatientInnen können sehen, wo wir uns abstrakten und unser Wissen herholst, stimmt's?) 
Was bei der Homöopathie wirkt,  ist die stundenlange menschliche Zuwendung (zu teuer im Medizin-Betrieb, - eigentlich unglaublich), Ernährungs-Umstellung, daß ist schon die halbe Miete, und der Placebo - Effekt, der neuerdings entdeckt wird auch für die Schulmedizin. Warum soll man die Selbstheilungskräfte nicht mit ins Boot nehmen? (hab' mal 'ne Diskussion  bei " Scobel"  gesehen. (die meisten homöopathischen Medikamente halte ich übrigens für Kokulorus. 

(gibt es eigentlich  etwas Schöneres, als bei FM sich zu tummeln, als z. B. ab zu waschen?  Nein! 👍 😆Trotzdem ist meine FM-Zeit um, leider. Ich wünsche Ihnen auch eine gute Zeit noch am Sonntag -  übrigens trotz meiner 4 Urin-Bücher tue ich mich doch ziemlich schwer damit, etwas aus zu probieren. Da bin ich gar kein Profi! :-)  ) 
#55
9.7.17, 19:51
@Knelli:..." wo wir uns a strampeln, und unser Wissen herholen " ist doch schon etwas später am Abend... 
1
#56
9.7.17, 20:11
@Knelli: " übrigens trotz meiner 4 Urin-Bücher tue ich mich doch ziemlich schwer
damit, etwas aus zu probieren. Da bin ich gar kein Profi! "

Ja, den Eindruck habe ich aufgrund Ihrer Beiträge hier und im Forum auch gewonnen.
Sie verweisen ständig auf Bücher, TV- und Radiosendungen. Aber ich erinnere mich nicht, dass Sie je über eigene Erfahrungen (zu welchen Themen auch immer) berichtet hätten.
Meiner Meinung nach geben Sie nur unreflektiert wieder, was Sie irgendwo gehört, gesehen oder gelesen haben.
#57
9.7.17, 20:40
@Jeannie: ich werde mich bessern! ✌
Ich habe eben einen Urin-Tip ausprobiert und werde bei Gelegenheit berichten. (Ich höre schon Banshee 75 stöhnen: 'bitte nicht!' 😉 ) 
Über den Erfolg der Fußpilz - Therapie habe ich in einem Fußpilz-Tip-Kommentar berichtet. 
(also entweder ich kieke fern (etc.)  - oder ich berichte. Beides gleichzeitig geht schlecht! 😉.) 
Sorry, bin etwas im Stress. Ich lebe mit meiner fast bettlägerigen Mutter zusammen - aber darüber zu berichten, wäre höchstens für Leute interessant, die ähnliches erleben und 2. nicht unbedingt vergnügungssteuerpflichtig, auch wenn es öfters auch etwas zu lachen gibt! 
Schönen Restsonntag auch für Banshee 75 👋
#58
10.7.17, 15:34
@Banshee76: ich habe mir heute Ihre empfohlenen links angesehen, aber interessanter und glaubwürdiger finde ich den FM-Tip :
" Eigenurin als Naturkosmetik", den ich mir gestern durchgelesen hatte, inklusive der Kommentare. Macht schon nachdenklich  einiges, und sollte für alle in der Medizin  tätigen zur Lektüre empfohlen werden
 (im positiven Sinne. Viele Menschen, die Neuem auf der Spur waren, wurden für verrückt erklärt - heute z. B. ist es selbstverständlich, daß Pathologen sich, bevor sie zu einer Entbindung gehen (ist genau so passiert zu Semmelweiss/ßens Zeiten (heute völlig undenkbar)), sich nach dem Seziersaal-Besuch die Hände waschen sollten.... Hier paßt nur ein Heul-Smiley angesichts der Tausenden von Todesfällen von Frauen ♀ im Kindbett..... 
#59
10.7.17, 15:50
@Jeannie: das Wort "unreflektiert" paßt nicht, ich protestiere! 
😬 
Nichtsdestotrotz habe ich heute, wie gestern versprochen,  einen Versuch ( eine leicht chronisch verstopfte Nase zu behandeln) , gewagt ," Stichwort Selbst-Therapie mit eigen- Urin" und  nicht nur davon ständig zu  schwärmen, sondern auch selber durch zu führen, also Butter bei die Fische: 

2 Tropfen Urin in jedes Nasenloch (diese Idee stammt nicht von mir), und nach 15-30 Minuten war die Nase stundenlang frei. (Ich hin eigentlich stinkend faul (paßt ja auch zum Urin-Thema) und hatte bis auf einige Momente ab und zu in den letzten Jahren, einfach keine Lust mich auf zuraffen. Jetzt werde ich von der Frag'-Mutti - Bande gezwungen! (ich sage alles der Bild-Zeitung! 😉
Sollte sich etwas an dieser, meiner 2. Erfahrung zu diesem Thema,  ändern, sage ich auf jeden Fall Bescheid. Ich versuche mal, eine Woche wenigstens durch zu halten (Stichwort Faulheit). 
Das Thema "ich glaube, mein Schwein pfeift, werde ich jetzt langsam schwerhörig, oder was?"  wird etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, ich bitte um Geduld. 
Stets reflektierend : duftige Grüße von Knelli 
#60
1.8.17, 16:45
Was ist schlimm daran in die Dusche zu pinkeln?
Ich geh auch nicht extra auf Toilette um mich dann wieder neu anzufangen mit Duschen.
Fakt ist...ich habe keine Warzen und keinen Pilz.

Der Urintipp ist also prima, es geht nur auch leichter, eben in dem man sein kleines Geschäft direkt beim Duschen verrichtet :)
#61
30.8.17, 16:52
@Nasenkotlett: jeder Neuling ist verpflichtet, 
1.: alle Kommentare bis zum bitteren Ende genau durch zu lesen, außerdem gehört das zur Thematik " Allgemeinbildung", Du wirst also nicht dümmer. Es geht hier ja darum,  dort hin zu pinkeln, wo das Elixier gebraucht wird, also z. B. gezielt auf den großen Zeh, mit etwas Übung geht das schon!✊ 👣 
Du darfst also nicht einfach den kostbaren Saft verschwenden, indem Du einfach unter der Dusche 🚿 pinkelst - sonst wird er ja gleich weggeduscht, Du verstehst? 
Hier ging es ja um ein Leiden, was sicher auch schmerzhaft werden kann (" Dornwarzen unter den Füßen ")  
2.: auch die Tips genau durchlesen, und sich vergewissern, wo man /frau gerade ist (Urin-Therapie, oder vielleicht Kneipp-Therapie? - besonders am Anfang wirft ein Neuling - ich z. B. in grauer Vorzeit - gerne mal alles  durcheinander) 

 Wie schon erwähnt wurde , ist Madonna mit großem Eifer dabei, ich nehme an: vorbeugend. 
Den Tip der (anonymen) Lehrerin finde ich auch prima, weil es ein selbst erlebter Erfahrungsbericht ist, besser geht's nicht, wenn auch sicherheitshalber anonym, falls ihre SchülerInnen hier begeistert mitlesen sollten😃. 

👀 Also: herzlich willkommen bei FM! ! (beinahe :-)   ) weiter so! ;-) 
#62
30.8.17, 17:27
#13 : @Geertsammy23: mich würde mal interessieren, nach welchem Zeitraum Dein Heuschnupfen verschwunden ist? 
Wann war das, und wie lange hattest Du ihn schon? Trat er immer im Frühjahr auf und mußtest Du Antihistaminika nehmen (Entschuldigung,  ;-), ( aber ich hätte nämlich mehrere Kandidatinnen, die ich gerne informieren würde ; eilt nicht, alles mit der Ruhe , ich bin auch dankbar, wenn Du aus Zeitgründen nur eine Frage beantwortest). 
Du brauchst also keinen "Etagenwechsel"  mehr zu befürchten  ( 👍) ? 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen