Druckköpfe säubern im Ultraschallbad

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn stationäre Druckköpfe "zu" sind, hilft ausbauen und eine Reinigung im Ultrascahllbad mit Wasser. Wenn man nett fragt, machen das viele Optikerläden umsonst oder zu einem kleinen Preis.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 cse
24.12.06, 22:57
empfehlenswert wäre es zusätzlich deionisiertes wasser zu verwenden, sonst bilden sich carbonat- oder salzkrusten und diese könnten den farbstoff aussalzen lassen.
#2 Jaybe
18.3.07, 08:28
Ich kann nur davon abraten die Druckköpfe eines Tintenstrahldruckers mit einem normalen Ultraschallgerät zu reinigen. In den Druckköpfen befinden sich Piezo-Keramiken (Verbiegen sich durch anlegen eines Spannung und pressen damit die Tinte durch die Düsen), diese KÖNNEN durch Ultraschall schaden nehmen. Es kann ja sein, daß das funktioniert. Aber wenn die Druckköpfe aber nach kurzen Zeit defekt sind bringt das auch nichts - mein Tipp: leicht verstopfte Druckköpfe für einige Minuten ein ein warmen Wasserbad stellen (aber nur soweit bis die Düsen benetzt sind) ggf danach vorsichtig mit einem Küchentuch die alte Tinte abwischen. Aber nur sehr vorsichtig und nicht zu oft!! Getestet werden die Patronen, indem man die Düsen auf ein Stück Küchentuch stellt, kommt aus allen Düsen Farbe bzw Schwarz ist der Druckkopf für die Reinigsfunktion im Drucker bereit. Hat das keinen Erfolg gebracht, wiederholen! Bitte aber nicht so oft über die Düsen wischen, sonst wird es teuer. Druckköpfe sind sehr teuer!
#3 Piranha
22.3.07, 16:34
Mein Optiker hat sich gewundert, als ich ihm zum Reinigen eine Handvoll Druckknöpfe gebracht habe. Der guckt jetzt immer so komisch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen