Dübel an weicher Stelle befestigen

Prinzip des Tricks "Dübel in Dübel", um auch an einer eher weichen Wand ein Regal befestigen zu können.

Ich habe versucht, ein Regal von IKEA neben meinem Bett anzubringen. Dann habe ich blöderweise festgestellt, dass die Wand nicht geeignet ist, sondern ziemlich weich, aber auch nicht hohl. Also musste eine Lösung her. Für welche Lösung ich mich entschieden habe, gibt es im Folgenden.

Ich hatte zunächst dennoch an einen Hohlraumdübel gedacht. Auch dieser hat jedoch leider nicht gehalten und immer noch gewackelt und dem Regal keinen richtigen Halt gegeben, also musste noch eine andere Lösung her. Das gebohrte Loch zu spachteln wollte ich eigentlich nicht, weil es immer ein wenig hässlich ausschaut. Ich habe mich dann dafür entschieden, Dübel in Dübel zu stecken.

So habe ich also einen größeren Dübel genommen und in das wabbelige Loch gesteckt. In diesen Dübel wiederum habe ich den nächst kleineren Dübel gesteckt und mit einem Hammer vorsichtig hineingehauen. In diesen kleineren Dübel habe ich dann die passende Schraube gedreht und konnte mein Regal problemlos befestigen. Es hängt bombenfest und hält einwandfrei. 

Ein Bild vom Prinzip zeige ich. An der Wand kann man es bedauerlicherweise nicht so gut sehen, weil der größere Dübel natürlich komplett in der Wand steckt und man nur den kleinere der beiden ineinander gesteckten Dübel sieht. 

Viel Erfolg beim Handwerken!

Voriger Tipp
Nie wieder Löcher in der Tapete
Nächster Tipp
Schraube leicht in Dübel eindrehen
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter