Efeu entfernen an Hauswänden bei Mietobjekten

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Efeu an den Hauswänden eines Mietobjektes - Vorsicht!

Ich wollte es an der Terrasse grün haben, die kahle Wand des Nebenhauses begrünen und entschied mich für Efeu, da es eine immergrüne Pflanze ist. Ich wusste zu der Zeit nicht, dass er so starke Saugwurzeln entwickelt, die in die Hausmauer eindringen.

Nach ca. 18 Jahren zog ich aus und der Vermieter bestand darauf, diesen Efeu zu entfernen und alles in den Originalzustand zurückzuversetzen.

Der Efeu wuchs bis unter das Dach des Nebenhauses. Die Saugwurzeln waren so stark, dass sie das Mauerwerk (holländischer Klinker mit einer rauhen Oberfläche) verschandelten. Ein Fachmann musste diesen Efeu entfernen und die Kosten dafür wurden uns in Rechnung gestellt.

Mein Tipp:
Kein Efeu an die Hauswand pflanzen, wenn das Haus nicht Euer Eigentum ist.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1 iMac
21.10.10, 09:04
das war mir schon klar. eine nachbarin hat uns erzählt. mit dem efeu kommen auch ungeziefer ins haus wie z.b. ameisen und so
#2 Theki
21.10.10, 11:43
@iMac: Dagegen könnte man Fliegengaze an die Fenster machen. Wir haben seit mindestens 40 Jahren Efeu und Wilden Wein am Haus und kein Ungeziefer, weil sich ganze Schaaren von Vögeln aller Art einfinden und diese nicht nur dort übernachten, sondern das Meiste an Ungeziefer dankbar vertilgen.
Aber zum eigentlichen Tipp: das stimmt schon, was Kati schreibt. Nur war das vom Hauseigentümer auch irgendwie Schikane, denn so ein Efeu ist auch eine nicht zu unterschätzende Wärmedämmung. Kann das sehr gut beurteilen, da meine Eltern das gleiche Haus nebenan besitzen. Ein Haus ist mit Bewuchs und eins ohne. Ergibt im Sommer, wie auch im Winter einen Temperaturunterschied von vier Grad!!!
#3 iMac
21.10.10, 14:22
@ Theki

Ich wohne nicht mehr in dem Haus, bin froh darüber. Nun wohnen wir in einer anderen Mietwohnung Wärmedämmung.

Aber interessant ist deine Meinung, dass Efeu auch eine Art "Wärmedämmung" ist. Gut zu wissen!

Nun zum eigentlichen Thema: Wenn ich was in der Mietwohnung verändere, frage da lieber zuerst den Vermieter. Schon kann man vorher viel Ärger für später sparen.
#4 Anne
21.10.10, 16:49
Zum Efeu : meine Mietwohnung war an der Hausrückseite auch mit Efeu bewachsen . (Lange , bevor ich eingezogen bin) . Meine Vermieterin hatte das Haus gekauft und mir erzählt , daß der Efeu sogar in die Wohnung durch die Mauern vorgedrungen war ! Das muß man sich mal vorstellen : Plötzlich hat man Grünzeug in der Küche !!
#5 Theki
21.10.10, 16:50
@iMac: Ja Efeu ist immergrün und isoliert deshalb auch im Winter, da das dichte Blätterkleid den kalten Wind abhält. Im Sommer schützt es vor den Sonnenstrahlen und deshalb erwärmen sich die Wände nicht so. Es ist wirklich verblüffend.
#6 Theki
21.10.10, 16:58
@Anne: Hört sich lustig an. Dann muß am Mauerwerk aber schon was nicht in Ordnung gewesen sein. Ich habe noch nie Efeu IM Haus gehabt.
#7 BODOLI_47
12.11.10, 15:26
@Theki: Wilder Wein und Efeu ganz schön und gut, aber das Mauerwerk leidet enorm, da sich die feinen Haftwurzeln dermassen am Mauerwerk festkrallen. Die Fassade kann kaum instand gehalten werden und Risse ausgebessert werden, wenn man das Efeu nicht zerstören will.
#8 Segelflieger
23.1.11, 22:10
Im Gegensatz zum immergrünen Efeu wirft der wilde Wein all seine Blätterpracht im frühen Herbst ab. Die Menge Laub ist enorm, wir haben gestaunt. Es war richtig Arbeit das immer wieder zu entfernen.
#9 kati
24.1.11, 11:42
Ich habe den Wein nicht an der Hausmauer, sondern an der Südseite meiner Trennwand. Ich beschneide ihn regelmäßig, somit verhindere ich, dass er zu sehr wuchert.
#10 Segelflieger
24.1.11, 18:24
Kati, das regelmäßige Beschneiden hätte ich auch tun sollen. Ansonsten verkahlen die Ranken sehr unschön an der Basis und nur noch die Enden sind beblättert. - Aber es sieht zugegebenermaßen schon traumhaft aus, wenn sich im Herbst das Laub von hellgelb bis tiefblutrot färbt. Nur die "Saugnäpfe"....*seufz*

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen