Ei-Schwer-Kuchen: Das ist ungefähr der einfachste Kuchen, den es gibt, den kann wirklich jeder (Abbildung ähnlich).

Ei-Schwer-Kuchen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Das ist ungefähr der einfachste Kuchen, den es gibt, den kann wirklich jeder.

Zubereitung

  1. Je nach der Größe der Backform, braucht man ca. 3 Eier (Kastenform). Diese (Eier) wiegt man. Nun sollte man sich das Gewicht merken, denn danach richtet sich alles andere. Daher der Name.
  2. Nach diesem Gewicht jetzt Butter, Zucker, Mehl abwiegen.
  3. Eier, Butter, Zucker schaumig schlagen.
  4. Mehl mit ca. 1/2 Päckchen Backpulver dazu und unterrühren.
  5. Jetzt kann man dazugeben worauf man gerade Lust hat, z.B. Zimt, Vanille, Kakao, Früchte, Schokotropfen, Kokosflocken was auch immer. Einfach unterrühren.
  6. Falls der Teig zu fest wird etwas Milch, Obstsaft oder Rum hinein.
  7. Die Form ausfetten, bebröseln und den Teig hinein.
  8. Im Backofen ca. 50-60 Minuten bei 180°C backen.
  9. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestreuen oder mit Kuvertüre überziehen.
Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
8.3.08, 09:38
Wenn man die gleiche Menge Butter und Mehl nimmt, wird der Kuchen vielleicht lecker, aber bestimmt nicht "leicht" ;)
#2 NanEnia
8.3.08, 11:08
Verstehe ich das richtig, dass Butter, Zucker und Mehl jeweils genausoviel wiegen sollen wie die drei Eier?
#3 soriso
8.3.08, 11:19
was bitte? vll bin ich zu doof, aber wieviel jetzt wovon?
#4 Skyflake
8.3.08, 11:45
super tip. ich fange jetzt auch an zu backen.
#5 hummelbub
8.3.08, 12:06
Ist es richtig wenn also die eier 150 gramm haben die selbe Menge Butter Zucker und Mehl nehmen und alles verrühren probier ich mal
#6
8.3.08, 12:31
Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass man von Butter, Mehl und Zucker jeweils so viel nimmt, wie die drei Eier wiegen?
#7 sweety
8.3.08, 15:53
Würde ich gerne mal ausprobieren. Nun meine "doofe" Frage: Eier mit Schale oder aufgeschlagen abwiegen?
#8 McLure
8.3.08, 20:46
soo, hab mir jetzt das gewicht von den eiern gemerkt aber woher weiss ich jetzt wieviel von dem anderen zeug ich ran machen muss?!
#9 Heike
8.3.08, 22:20
Den Kuchen hab ich heute gleich mal ausprobiert, weil er sich so schlicht und einfach angehört hat - und er war spitzenmäßig!!!
Hab ihn mit 5 Eiern als Marmorkuchen gemacht. Hat toll geschmeckt!
Super Tipp!!! DANKE!
#10 paulesausebraus
10.3.08, 08:50
Das hört sich ja super an. Den probier ich mal, wenns schnell gehen muss.
#11 Konditorin
10.3.08, 14:01
Liebe(r?) BAILI, gräm Dich nicht ob der Nachfragen, Du hast es sehr deutlich beschrieben. Wer lesen kann, ist halt klar im Vorteil...... Und das Rezept ist leicht, es heißt nicht, daß der Kuchen dann ein Lightprodukt ist. (Und für die drei Gramm Eierschalen drücken wir alle die Tarataste ;)) )
#12 Die, die Kuchen liebt
10.3.08, 21:50
Meine 11jährige Tochter hat den Kuchen gebacken - mit Kakao drin und superlecker und supereinfach.
Solche Rezepte liebe ich...
Danke schön
#13 shyla
11.3.08, 15:13
Ausprobiert und als LECKER und gut befunden. Habe lediglich noch RumAroma zugegeben und alle waren begeistert. Besten Dank für dieses Rezept ... eben einfach und legga
#14
11.3.08, 19:22
Hallo Leute!
DAs "leicht" bezog sich nicht auf die Kalorien, sondern auf die einfache Art den Kuchen zu machen. Danke "Konditorin"
Die Eier samt Schale wiegen, soviel man eben braucht, für eine Kastenform z.B. ca. 3 Stück wenn diese dann ca. 150g wiegen auch je 150g Butter, Zucker, Mehl. Ich hoffe damit sind alle Unklarheiten geklärt.
Grüße BAILI
#15 eumelkrümelfroschkrabbe
12.3.08, 10:30
Klingt interessant, es ist aber wirklich nicht klar beschrieben, ob die Eier mit oder ohne Schale gewogen werden sollen. Was mich aer viel mehr verwirrte, waren die 50-60 Min. für einen Kuchen in der Kastenform! Das scheint mir doch ein bisschen lang, sogar mein Brot braucht darin nur 35 Min.??
#16 kilroy
15.3.08, 21:41
@Konditorin,
ich weiß nich wann ich zum letzen mal nen Kuchen gemacht hab, das mit dem Gewicht hab ich jedenfalls auch nich sofort verstanden, ihr muttis dürft nich vergessen daß dies hier nach wie vor ne Junggesellenseite is, aber son Kuchen back ich jetzt auch mal
#17 Anne
22.9.08, 18:02
Das Rezept ist das beste was ich je gehört habe... und es lässt noch kreativen Spielraum. Ich mache ihn am liebsten mit Mandelsplitter oder Schokostückchen. Super lecker und sehr zu empfehlen.

Auch ideal für eine schnellen Geburtstagskuchen für Kinder. Da ich erzieherin bin muss ich da öfters mal ran und der ist echt in 10min fertig
#18
29.9.11, 19:02
gleich viel Mehl, Zucker und Butter??? Wird der Teig da nicht zu flüssig - und vor allem: viel zu süß?

Ich kenn dieses 1-2-3-Keksrezept: 100g Zucker, 200g Butter, 300g Mehl. (Also keine Eier, wird aber auch ein Mürbteig). Da sind die Verhältnisse aber halt 1-2-3 und nicht 1-1-1 (+Eier).

Aber ich lass mich ja überzeugen, da es ja doch schon einige zufriedene NachbackerInnen hier gibt :)
#19
18.8.14, 13:28
Ich kenne den Kuchen als Pfunds-Kuchen, von allem 500 gr, Eier, Mehl, Butter, Zucker ( nehm ich nur 300 ) + 1/2 Backpulver, 1 Vanillezucker und 1 Prise Salz, kann man auch mit allem Moeglichen gestalten oder auf dem Blech als Obstkuchen.

Heissluft auf 160 Grad ca. 50 Minuten

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen