Eier kochen mit dem Eitimer - die unfehlbare Methode

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich benutze den Eggtimer schon lange, ist immer! zuverlässig, absolut narrrensicher und sein Geld wert.

Den Eitimer einfach zusammen mit den Eiern in den Topf, entweder ins kalte oder ins kochende Wasser, legen.
Egal wie viele Eier ihr bereiten wollt und unabhängig wieviel Wasser sich im Topf befindet oder ob ihr die Eier im Kühlschrank aufbewahrt, diese Eieruhr ist einfach unfehlbar, denn sie misst nicht die Zeit, sondern die Hitze, die auch die Eier abbekommen. Sie enthält ein farbveränderndes Element, welches die Hitze genauso annimmt, wie ein Hühnerei.
Während des Kochvorgangs wechselt die Eieruhr ihre Farbe - von hellem zu dunklem Rot. An einer Markierung könnt ihr den Härtegrad der Eier ablesen.

Auf diese Weise könnt ihr selbstverständlich auch mehrere Eier nacheinander aus dem Topf nehmen und so jedem sein persönliches Ei servieren. Der Sensor und das Farbelement sind komplett in einen Kunststoffkörper eingegossen.  Die Eieruhr ist somit völlig wasserdicht, robust, spülmaschinenfest und hat zudem keine beweglichen Teile oder braucht auch keine Batterie. Einfach am selben Platz aufbewahren wie die Eier (also beispielsweise auch im Kühlschrank) und mitkochen.

ca. 7 Euro. zugegebener Nachteil: Die Versandkosten sind fast so hoch wie der Preis des Timers. Wenn ihr mehrere bestellt, wird's günstiger und ein praktisches Geschenk ist der Timer allemal! Tante Google sagt wo es den Timer gibt.

Also ran an die Eier :-)

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


#1
20.10.09, 18:13
Das Teil wurde mal getestet und ist durchgefallen! Wie heist es so schön?? Dinge, die die Welt nicht braucht!!!:-))
#2 ichdiebine
20.10.09, 18:46
Hab ich noch nie von gehört, aber brauchen tu ich den auch nicht.
Hab entweder den Topf mit Wasser( fals der Eierkocher mal puttelich ist) :-)
1
#3
20.10.09, 19:00
Weit gefehlt Wollmaus, ich weiss nicht wer das getestet hat, hatte aber keine Ahnung das Menschenkind!
1
#4 Eiermann
20.10.09, 19:04
Kann mir nicht vorstellen, dass es unfehlbar ist. Bei größeren Eiern dauert es nun einmal länger als bei kleineren Eiern, bis eine ausreichende Wärmemenge das gesamte Ei durchdrungen hat. Auch die Menge an gut Wärme leitendem Wasser im Ei beeinflusst die Erwärmung des Eis; je nach dem, ob man beim Anpiksen die Luftblase trifft und ja nach dem wie groß diese ist, kann unterschiedlich viel Wasser eindringen - oder eben keines (und Luft leitet Wärme deutlich schlechter als Wasser).
Es gibt sicher noch weitere Aspekte, die dieser Eitimer nicht erfassen kann - er ist in meinen Augen auch nicht genauer als eine simple Uhr.
#5 wurst
20.10.09, 19:21
Und die ganze Kochzeit über am Herd stehen,und in den Topf schauen.:-(((
#6
20.10.09, 19:38
Jo, nä, wat de Bur nich kennt...
#7
20.10.09, 19:55
einfach nen eierkocher benutzen, kostet kaum mehr als dein timer...
2
#8 Eieresserin
20.10.09, 20:09
Ich ärgere mich oft über unzuverlässige Eierkocher, und die alte Kochtopf-Methode finde ich ebenso gruselig. Offensichtlich habe ich die Eier nicht wirklich im Griff, und ich verspreche mir von dem Eggtimer Erfolg - danke für den Tipp! Bin ja kein Bauer, nehme den Rat also gerne an ;-)
1
#9 bunte70
20.10.09, 21:04
Ich habe so einen Eggtimer seit über 7 Jahren, und er funktioniert tadellos. Egal, wieviel Wasser ich im Topf habe oder wie groß die Eier sind!
Monsigneur hat völlig Recht mit der Beschreibung. Test hin oder her.....
1
#10 Valentine
20.10.09, 22:30
Bei uns wohnt Piep-Ei Schantall im Eierfach im Kühlschrank. Das wird einfach mit den Eiern in den Kochtopf gegeben und mitgekocht. Funktioniert ähnlich, aber ich muss nicht permanent in den Topf schauen. Schantall singt, wenn die Eier fertig sind ;-)
#11 wurst
21.10.09, 06:52
Valentine: Schantall singt, wenn die Eier fertig sind!

Was denn???
#12 MacGyver
21.10.09, 09:26
Wenn Tante Google noch ein paar Stichworte hätte, würde sie mir sicher mehr verraten als Online-Eggtimer und Programme für die unterschiedlichsten Plattformen...
2
#13
21.10.09, 11:31
Ei just call to say ....
1
#14 bongtschik
21.10.09, 13:34
Nein, bierle, sie piept :"Ich wollt ich wär ein Huhn"
#15
21.10.09, 14:26
Toller Tipp, daaaaanke das wird ausprobiert!!
#16
21.10.09, 21:16
@Mac Gyver: Wenn Tante Google es nicht tut; tue ich es:

http://www.amazon.de/Eieruhr-Timer-EI-ZEIT-Eier-Uhr-K%C3%9CCHENPROFI/dp/B000U06YXM
#17
21.10.09, 22:45
Haha genau so ein Ding hat mir meine Mama neulich mitgegeben weil ich noch keine Eieruhr hatte :D
1
#18
21.10.09, 22:55
@ Bierle: ... ei love u ;-))
1
#19
25.10.09, 08:26
Allerdings, das Ding ist wirklich sehr wertvoll, da Bezahlt man auch die Versandkosten gerne dazu!
1
#20
25.10.09, 10:08
Einleuchtend ist diese Technik schon. Habe bisher einen Eierkocher für die Microwelle. Damit habe ich mir schon mehrmals die Flossen verbrennt und genau ist die auch nicht. Wenn's nicht funzt schicke ich ihn einfach wieder zurück.
-1
#21
25.10.09, 13:41
Dachte eigentlich, diese Seite wäre für praktische Tipps und nicht für Werbung gedacht.
#22
26.10.09, 11:24
Es ist doch ein Unterschied, ob die Eier klein, mittel oder groß sind, oder? Wie kann denn so ein Timer das herausfinden??? Ist mir schleierhaft.
#23 phaedra
27.10.09, 12:04
gott-sei-dank kann ich mir das sparen, ich finde eier eklig, die gehören in den kuchen aber nicht auf den löffel.
1
#24
6.11.09, 12:58
Habe es heute bekommen, gleich ausprobiert und bin begeistert. Kann Euch versichern daß ich keine Firmenwerbung mache.
1
#25 Tante Paula
7.11.09, 14:29
Dieser Tipp wird noch wertvoller, wenn man das Wort "Eitimer" durch das Wort "Eierkocher" ersetzt.
-1
#26
20.7.11, 21:13
Wenn ich diese Tips alle lese, die sich mit dem Eierkochen befassen, fang ich auch an zu singen.....

..... Ich hab einen Ring um meine Eier....... *gggggggg
1
#27
3.3.13, 08:53
Also mit meinem Frühstücksei stand ich bisher immer auf Kriegsfuss, wenn es wirklich mal so wurde, wie ich es am liebsten mag (das Weiße hart, das Gelbe weich), war das schon "wie ein Sechser im Lotto". Egal ob Topf oder Eierkocher, es blieb ein Glücksspiel. Dann habe ich diesen Tipp gelesen, nach dem Eggtimer gegoogelt und mir das Teil bestellt (9,75 ?, versandkostenfrei). Und jetzt das "Wunder": ich konnte bereits 3-mal ein perfektes Frühstücksei genießen! Es funktioniert wirklich! (Keine Ahnung wieso.) Dafür bleibe ich gerne neben dem Topf stehen und beobachte das Teil! Vielen Dank für diesen Tipp! Er hat mein Frühstück wirklich bereichert!
1
#28
3.3.13, 19:16
@die-katze: Schön das der Tipp dir geholfen hat. Freue mich für dein Frühstück :-)
#29
6.9.15, 09:25
Ich habe so ein Teil und bin restlos begeistert . Habe aber 19.95 Euro dafür bezahlt .
Meiner wechselt nicht die Farbe sondern singt. 3 verschiedene Melodien und das je 3x.
1x Weich ,2x etwas weniger 3x normal weich. Zweite Melodie mittel ,sonst genau so ,
3 Melodie hart auch drei mal .Kann keine Eier kochen .Sie werden immer anders .Mal sind sie klein ,groß , kalt usw.Damit klappt es immer. Wir haben einen Hund und fahren häufig in
Ferienwohnungen. Oft fehlt der Eierkocher ,aber so ein kleines Ei mitnehmen geht immer.
Möchte nicht mehr darauf verzichten.
#30
6.9.15, 09:25
Ich habe so ein Teil und bin restlos begeistert . Habe aber 19.95 Euro dafür bezahlt .
Meiner wechselt nicht die Farbe sondern singt. 3 verschiedene Melodien und das je 3x.
1x Weich ,2x etwas weniger 3x normal weich. Zweite Melodie mittel ,sonst genau so ,
3 Melodie hart auch drei mal .Kann keine Eier kochen .Sie werden immer anders .Mal sind sie klein ,groß , kalt usw.Damit klappt es immer. Wir haben einen Hund und fahren häufig in
Ferienwohnungen. Oft fehlt der Eierkocher ,aber so ein kleines Ei mitnehmen geht immer.
Möchte nicht mehr darauf verzichten.
#31
24.7.16, 17:05
Falls jemand in die Niederlande fährt: bei Xenos gibt es den EggTimer für gerade mal 1,99€ zu kaufen. Tolles Ding!
#32
24.7.16, 19:11
Meine Rede Annamona 😋

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen