Eierkochen im Topf - kein Ansetzen von Kalk im Topf mit Essig

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe keinen Eierkocher, sondern koche sie noch immer im Topf. Damit sich kein Kalk von den Eierschalen in meinem Topf ansammeln kann, füge ich etwas Essig in das Wasser zu. Das hat außerdem noch den Vorteil, sollten die Eier platzen, läuft das Eiweiß nicht aus, sondern wird durch den Essig sofort gebunden. Den Eier tut es aber im Geschmack keinen Abruch, der Essiggeschmack geht nicht in die Eier! Außerdem setze ich die Eier immer im kalten Wasser auf, dann brauch ich sie nicht mehr anpicken.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 Icki
14.2.12, 09:58
In letzter Zeit laufen uns ständig die Eier aus, keine Ahnung warum auf einmal, eigentlich haben wir die Eierkochstrategie nicht geändert, da probier ich es mal nächstes Mal mit nem Schuss Essig.

Die Eier kalt aufsetzen machst du wahrscheinlich nur für hartgekochte Eier, oder? Wenn nein: Wie muss ich denn die Zeit für mein Fünfeinhalbminutenei umrechnen (oder einfach erst ab Beginn des Kochvorganges rechnen?)?
#2 Muttilein11
14.2.12, 10:07
@Icki: Die Kochzeit reduziert sich dann und ich spare Energie.
Ich habe gerne weichgekochte Eier (Eiweiß aber hart). Mit kaltem Wasser aufsetzen,wenn es kocht ausdrehen,je nach Eiergröße ca. 2,5-3 Minuten (3 sind dann aber eher härtere Eier).
#3
17.2.12, 08:26
Den Tipp mit dem Essig kann ich nur bestätigigen. Vor allem, wenn man Ostereier färben möchte, ist das ne gute Idee.
Wer isst schon gerne ein aufgeplatztes Ei in dem sich die Lebensmittelfarbe eingefärbt hat?
1
#4 Icki
20.2.12, 10:25
Am Wochenende alles ausprobiert, Samstag: Angestochene Eier ins kochende Essigwasser gegeben. Endlich mal wieder nichts ausgelaufen, kein Essiggeschmack bemerkbar. Sonntag: Eier kalt unangestochen im kalten Wasser aufgesetzt, nach 2 Min 40 Sek Kochvorgang abgeschreckt, Zitat mein Freund: " Es könnte sein, dass dies das perfekte Frühstücksei ist". Mir ein wenig zu hart, außerdem unpraktisch: Man muss aufpassen wie ein Luchs, ab wann das Wasser kocht (bin beim Frühstück zubereiten nicht die ganze Zeit in Herdnähe). Fazit: Das Kalt-Aufsetz-Vorgehen ist toll, ich muss es aber noch üben, Essig funktioniert einwandfrei! Daumen hoch von mir!
#5 Muttilein11
20.2.12, 14:57
@Icki: Danke Dir und glaub mir, es ist reine Übungssache-ich guck , wann sie kochen, dann habe ich genau soviel Zeit, dass ich den Frühstückstisch decken kann, Kaffee aufsetzen und Teekochen kann, dann ist die Zeiot meist rum und alles ist zusammen fertig-aber wie gesagt, Übungssache.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen