Für alle, die den Rollenhalter machen möchten, aber noch nie eine Kordel gedreht haben, möchte ich eine kurze Anleitung geben. Es ist kinderleicht!
2

Ein ungewöhnlicher Zewa Rollenhalter

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unser Zewa Rollenhalter (Ständer) war auf der Anrichte immer wieder ... „irgendwie im Weg“. Weil das Zewa überwiegend im Bereich der Spüle gebraucht wird, habe ich mal etwas recht Ungewöhnliches ausprobiert, das sich inzwischen als sehr nützlich erweist.

Und wer, wie ich, Wollreste zuhause hat (ich habe hierfür Baumwolle verwendet, aber es geht auch mit jeder anderen Wolle), bekommt diesen Zewa-Halter quasi zum Nulltarif und die Reste finden Verwertung.

Als ich ein Kind war, haben meine Oma und ich zu den verschiedensten Zwecken Kordeln aus Wolle gedreht - allerdings nie als Rollenhalter, doch genau das habe ich jetzt mal gemacht.

Für alle, die den Rollenhalter machen möchten, aber noch nie eine Kordel gedreht haben, möchte ich eine kurze Anleitung geben. Es ist kinderleicht! Auch von großem Zeitaufwand kann hier nicht die Rede sein.

  1. Alles, was man braucht, ist etwas Wolle und 2 Scheren (möglichst groß und schwer: Bastel- oder Nagelscheren eignen sich nicht). Die Kordel auf dem Foto war ein Wollrest von ca. 12 m Garn. Diese 12 m Garn habe ich auf 3 x 4 m gebracht, und die Fäden gleichmäßig aufeinandergelegt. Wer mag und genügend Wollreste hat, kann die Kordel auch dicker gestalten. Dazu müsste man (je nach gewünschtem Kordelvolumen) einfach nur mehrere Fäden aufeinanderlegen. Sieht auch bunt gut aus!
  2. Die Fäden werden an einem Ende verknotet. Die Faden-Stränge werden nun schön glatt gezogen, um dann auch am anderen Ende einen Knoten zu machen. Es sollten sich keine Schlaufen bilden, denn sonst sieht die Kordel hinterher unsauber aus.
  3. Dreht man die Kordel mit 2 Personen (leichtere Variante, weil ein hilfreiches Gegenüber da ist), so stellt man sich weit genug voneinander entfernt (Strang spannen) und gegengleich auf. Um eine Kordel allein zu drehen (so habe ich es hier gemacht), befestigt man einen der beiden Knoten an einer Türklinke. Der Vorgang ist aber gleich. So, jetzt kann schon mit dem Drehen begonnen werden - vorzugsweise dreht jeder von sich weg.
  4. Sobald der Strang ausreichend gedreht wurde (man spürt den Widerstand), wird die Schere eingehängt und zur Mitte gebracht (Strang weiterhin schön stramm halten).
  5. Die beiden Knoten zusammenführen, hochhalten und die Schere los lassen. Jetzt beginnt die Schere, sich wie wild zu drehen!
  6. WICHTIG - sobald sie aufhört sich zu drehen, sollte man sie schnell in die Hand nehmen, um das Ganze zu stoppen, denn sonst wird sie sich wieder zurückdrehen.
  7. Nun kommt die 2. Schere zum Einsatz - damit schneidet man die 1. Schere ab, und verknotet das Ende. Auch die beiden Knoten abschneiden und einen Knoten ins Ende machen. Die Kordel ist fertig.

Mein Mann hat dann zwei kleine Haken an der Unterseite des Regals (Schrank geht natürlich auch) über der Spüle befestigt, damit die Zewa-Rolle stets griffbereit ist.

Weil die Kordel ziemlich farblos erscheint, habe ich als kleinen Hingucker die auf dem Foto zu sehende Postkarte an die Fliesen geklebt (mit Heißkleber - der lässt sich bei Bedarf gut ablösen).

Ich glaube, spätestens jetzt ist allen „Licht an - Licht aus“- Spielern (ich auch) völlig klar, warum man das Licht dann und wann besser mal AUS machen sollte ... :-)

Allen, die es ausprobieren wollen, wünsche ich "Much Fun".

Von
Eingestellt am
Themen: Haar knoten

18 Kommentare


#1
14.9.16, 19:18
das ist ja mal ein guter Tipp. Vor allem die Idee mit der Postkarte finde ich sehr witzig. Ich habe mir allerdings vor längerer Zeit mal so einen Rollenhalter gekauft denman in eine Schranktür einhängen kann. Das nimmt auch keinen Platz weg. kostet allerdings Geld aber nicht viel.😄
3
#2
14.9.16, 19:32
Das ist eine gute Idee, warum kommt man da nicht selber drauf?
3
#3
14.9.16, 19:34
ich schließe mich @Kampfente an 👍
3
#4
14.9.16, 19:45
also wenn ich nicht schon einen Rollenhalter (inkl. Abroller für Alu- und Frischhaltefolie) hätte, käme dieser Tipp ganz oben auf meine to-do-Liste :-D
1
#5
14.9.16, 19:53
Super Idee! 👏

Ich persönlich würde statt der gedrehten Kordel eine Kette (gibt es meterweise im Baumarkt) nehmen, aber das ist Geschmackssache.

Fünf Sterne auf jeden Fall für die Anregung. 
14
#6
14.9.16, 20:48
Bei mir steht der Metallständer auch ständig im Weg bzw. ich will ihn eigentlich überhaupt nicht auf der Arbeitsplatte stehen haben. Ich hatte die Küchenrolle auch schon in der Schranktür, aber das war zu umständlich. Diese Grundidee aber gefällt mir sehr gut und an Ketten, wie in #5 erwähnt oder dünnen Metallröhren, die über die Bändern gezogen werden, kann ich mir die Küchenrolle gut vorstellen. Nur die Haken im Küchenschrankboden sind noch ein Problem, das aber lösbar ist.

Zum Spruch auf der Postkarte:
Das Internet ist voll mit Reinigungstipps und es gibt sogar "Reinigungstipps mit Alkohol"

So liege ich nun seit einer Stunde vodkatrinkend auf der Couch und muss sagen:

Die Wohnung sieht immer besser aus!
1
#7
14.9.16, 20:53
Gute Lösung. Für mich aber leider nicht realisierbar.
#8
14.9.16, 21:40
Kordeln drehen weckt bei mir viele Erinnerungen. In der Schule habe ich das gelernt und immer wieder wurden Kordeln gebraucht und konnte ich diese drehen.
Ich habe es immer mit Hilfe einer Türfalle gemacht :-)

Die Idee eine Küchenrolle mit einer Kordel am Küchenschrank zu montieren ist super. Bei mir steht ein Ständer für die Zewarolle in der Küche.
2
#9
15.9.16, 20:03
Ich verstehe, dass Rollenständer oft stören und Platz auf der Arbeitsfläche wegnehmen.
Es gibt aber Rollenhalter, die an 2 Punkten auf die Wandfliesen geklebt werden.
Meiner hält dort seit 25 Jahren. Die Seiten können - da aus Kunststoff - leicht nach außen gebogen werden, um die Rolle einzuklemmen.
Es gibt die Wandhalter auch aus Holz oder Metall, die allerdings angeschraubt werden müssen.

Was das Kordelherstellen betrifft, so habe ich mich an früher erinnert gefühlt, als man das noch öfter machte. Eine 2. Schere war aber nie nötig, da die Schere nach dem Drehen einfach herausgezogen und das Ende -wenn gewünscht- verknotet wurde. Zurück dreht sich auch nichts, sondern die Schere hört einfach auf, sich zu drehen. Je mehr man gezwirbelt hat, um so häufiger dreht sich die Schere und um so fester wird die Kordel.
#10
15.9.16, 21:14
@anemone: 
Ach die kenne ich auch noch, ich hatte einen in orange! Der totale Trend und vor Ewigkeiten gab es sie beim Kauf von (damals 2) Haushaltsrollen dazu. Ich hab sie ewig nicht mehr gesehen und denke nicht, dass man sie noch kaufen kann. Genau diese schlichten Halter wären eine tolle Alternative für mich, denn wie gesagt: Der Ständer geht mir auf den Geist: Ich schiebe ihn von links nach rechts und zurück  😂
2
#11
15.9.16, 23:16
@xldeluxe_reloaded: 
Dass du das noch weißt! Ich kann mich überhaupt nicht erinnern, woher ich ihn habe. Er ist cremefarbenund passt farblich ganz gut, auf jeden Fall besser als orange...
Ich habe eben mal nachgeschaut und festgestellt, dass innen "Kleenex" steht - also in der Tat eine Werbezugabe.
#12
15.9.16, 23:21
@anemone: 
Damals gab es wohl auch nur Kleenex und ich erinnere mich noch genau an diese Halter. Sag nichts gegen orange: Ich hatte in den 80ern eine richtig teure orangfarbene Küche, die Oberfläche war auch noch von der Struktur wie Apfelsinenschale. War ich froh, keine weiße Einheitsküche zu haben 😂
Und heute: Seit 2 Jahren stolze Besitzerin einer weißen Küche! 
#13
16.9.16, 17:39
@xldeluxe_reloaded: 
Bei ebay habe ich ähnliche Wandhalter gesehen aus Kunststoff für 5,39 € und 6,99€ und einen "filigranen" aus Chrom mit 1 Saugnapf für 6,83 €(alle keine Inland-Versandkosten).
1
#14
16.9.16, 20:17
@anemone: 
Danke für den Tipp. Saugnäpfe kommen mir nicht mehr ins Haus und egal ob mit Haarspray oder pur angeklebt, ob mit 25 kg Tragkraft oder schlicht und simpel: Sie knallen runter! Irgendwann! Gerne in der Nacht!
Aber auf meiner Reise durch die Ebay-Rollenhalter habe ich meinen Traumhalter gefunden: Edelstahl, schlicht, modern. Leider nicht ganz günstig aber er ist es wert.
Lieben Dank noch einmal.
#15
17.9.16, 11:27
@xldeluxe_reloaded: 
Mit den Saugnapf-Dreh-Halterungen fürs Bad habe ich auch schlechte Erfahrungen gemacht: Klorollenhalter, Duschkörbchenhalter, alles ist - auch trotz Haarspray-Tipp - nach einiger Zeit heruntergefallen. Die gibt es sogar als Fön-Halterung - da braucht man Mut zum Risiko...
Um nochmal auf diese früheren Kleenex-Halter aus Kunststoff zurückzukommen, wen es interessiert: 
Es gibt sie in etwa baugleich, jedoch in Edelstahl,  mit 2 Bohrlöchern für die Montage an der Wand oder unter dem Hängeschrank von Wenco für 14,90€ (ebay).
Viel Freude an deinem 'Traumhalter'!
3
#16
19.9.16, 06:32
Tipp zum rasant schnellen Kordeldrehen:
Ein Ende des vorgefertigten Wollstranges über eine Türklinke hängen, das andere Ende am Knethaken des elektrischen Handrührers. Den Rest könnt ihr euch denken ...es dauert ein paar Sekunden und die Kordel ist perfekt!
#17
19.9.16, 10:14
@superwoman neu: 

Jetzt musste ich aber echt lachen 😄

Du hast ja Ideen! 
#18
26.9.16, 09:10
@ Orange Lady:

das ist wirklich lustig: ich habe die gleiche Karte wie du am Küchenschrank hängen und meine Papiertücher hängen an so einem Halter, wie du ihn gemacht hast, nur mit einer Kette :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen