Einfache, schnelle Reinigung der Spüle-Geschirrbrause

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dazu verwende ich den noch heißen Essig, der meine Kaffeemaschine wieder auf Vordermann gebracht hat. Nein, kein neuer Essig-Tipp... beruhigt Euch ;-) Der spielt nur eine Nebenrolle, die Hauptpersonen sind meine Geschirrbrause und ich. Zu besagter Brause bzw. deren Pflege betr. Funktionstüchtigkeit hatte ich lange Zeit ein gespaltenes Verhältnis, es hat sich aber inzwischen wieder normalisiert.

Als unser Verhältnis noch gespalten war, habe ich jedesmal umständlich die herausziehbare Brause der Spüle in ihre unzähligen Bestandteile zerlegt, entkalkt und bin beim Wieder-Zusammenschrauben jedesmal verzweifelt: Wo war dieser Dichtungsring, wo jener...? Und dann erst die anderen Kleinteile, wie Spiralfeder (Schutzbrille, kann springen !) und anderes Gekröse...Nach der Montage und "Wasser marsch" sprudelte es zwar wieder, nur nicht aus der dafür vorgesehenen Öffnung...oder nicht soooo richtig. Ihr wisst, was ich meine?

Nachdem es beim letzten Versuch, der sich über einen kompletten Vormittag erstreckte und schließlich von Erfolg gekrönt war (wenn man mal davon absieht, dass Küche, Hände und 4-5 Geschirrtücher wie Harry nach Essig stanken) - bin ich dazu übergegangen, folgendermaßen vorzugehen und in einem Bruchteil der sonstigen Zeit ;-) das Ziel "kalkfrei und durchgängig" zu erreichen:

Hoher Rührbecher mit heißem Essig - Geschirrbrause ein Stück aus Armatur herausziehen - kopfüber in das ca. halbvolle Gefäß hängen - Geschirrtuch rings um/in das Armaturenloch, aus dem der Schlauch führt, drücken (Gewicht zieht Schlauch nicht runter) - Tuch oder Tüte über Essig - sich der vernachlässigten Kaffemaschine zuwenden/Einkaufen/Nachbarin besuchen/wichtige Anrufe tätigen...Macht was Ihr wollt, Ihr habt mindestens 2 Stunden Zeit dazu - ist das nicht toll?

Erfolgreichen Frühjahrsputz! Wenn Ihr jetzt damit beginnt und wie oben vorgeht, seid Ihr in zwei Tagen fertisch. Okay... in einem Tag - ohne Geschirrbrause...

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


2
#1
6.1.12, 16:01
horizon du könntest ein Buch schreiben! Anschaulich, humorvoll und locker - so lese ich (Putz-)Anleitungen gerne.
Danke für deinen Tipp.
1
#2 Ribbit
6.1.12, 16:57
sehr gute idee - werd ich mir merken!
1
#3
6.1.12, 17:00
ich bin ja nun auch stolze Besitzerin dieser Geschirrbrause.
nun weiß ich auch gleich wie ich sie dann mal reinige. ;-)
1
#4 Muttilein11
6.1.12, 20:48
..und mit der Brause im Bad mache ich das schon lange genauso..klappt ebenso toll! (hab keine Handbrause in der Küche....schmoll....)
#5 Mecki
6.1.12, 21:32
ich hab auch keine Geschirrbrause, aber du hast das echt toll beschrieben, dein Humor gefällt mir :-)
3
#6
7.1.12, 14:31
Habe mich über Eure netten Kommentare sehr gefreut...ist halt´n simpler Tipp, etwas mit (Galgen)humor aufgepeppt und aus der Not geboren.
Und ehrlich gesagt: die Umstellung auf die Brausefunktion, die nach der Auseinandernehm-Methode zu wünschen übrig ließ, hat sich durch obige Vorgehensweise auch wieder von selbst repariert. Versteh einer die Technik, ich frag mich bis heute, was ich vorher falsch gemacht habe.
Sowas gehört m. M. auch in eine Bedienungsanleitung...und wenn die (eigentlich alles, was Küche & Co. betrifft) dann auch noch von ner Frau
verfaßt werden würde...Wunschdenken ???
7
#7
7.1.12, 23:29
@horizon: Alle Dinge für den Haushalt sollten meiner Meinung nach mindestens drei Monate unter Härtefallbedingungen (wie in ganz normalen Haushalten ab drei Kindern) von Frauen getestet werden. Ich bin sicher, dass dann einige "arbeitssparende" oder "praktische" Geräte niemals verkauft worden wären.
1
#8 Claxx
8.1.12, 16:55
Mops - das kannste laut sagen! Da stichst du ein Lieblingsthema an, die Handhabung von z.B. so einfachen Dingen, sollte man meinen, wie Wasserarmaturen. Was ich da schon von "Designern" geliefert bekommen habe! Warum ging das in der Steinzeit des fließenden Wassers eigentlich, daß frau was richtiges in der Hand hatte, woran sie drehen konnte? Da gab es noch keine Diskussionen über "senioren- oder arthrosegerechte" Armaturen, weil jeder damit leben konnte. Und man konnte das auch reparieren nach langem Gebrauch. Naja, tempi passati.
2
#9
17.1.12, 21:12
Richtig, mach ich auch so, nur nehm ich Zitronensäure dazu, die stinkt nicht so. Auch im Bad wird der Duschkopf wieder durchgängig, wenn man ihn in einer Tüte mit saurer Lösung ordentlich mariniert :-)

Armaturen, die eher unter Design-standpunkten als praktischen entworfen werden, hab ich auch gefressen. Noch wichtiger als die logische, einfache Bedienung ist mir die einfache Reinigung. Nichts ärgerlicher als so ein superschickes Ding, das sich nicht reinigen läßt. An ne komplizierte Bedienung kann man sich zur Not gewöhnen, beim Putzen ärgert man sich aber jedesmal neu :-D
1
#10
15.2.12, 07:22
Gut! Essig, den Alleskönner, kennt ja fast jeder ...
Mir hat vor allem gefallen, dass der Tipp so nett geschrieben war!
1
#11
15.2.12, 07:27
Von der Wirkung und der Anwendung her ist der Tipp 1A. Allerdings sollte man für Haushaltsgeräte und Armaturen niemals Essig nehmen. Ich glaube das ist hier bei Frag-Mutti-de schon oft geschrieben worden und es stimmt. Der Essig ist zu scharf und greift Geräte und Armaturen an und macht sie unansehlich und sie gehen schneller kaputt.
1
#12
15.2.12, 08:15
ich kann nur bestätigen, Essig greift Metalle an und sollte deshalb zu deren Reinigung nie benutzt werden. Zitronensäure und Konzentrate sind im Internet und bei Ebay preiswert zu erhalten.
#13 cassymaedchen
15.2.12, 08:38
Dieser Tipp ist wirklich super und hilfreich......
Eine Geschirrbrause habe ich leider nicht mehr. Ich mach's mit der Handbrause im Bad genau so. Der heiße verdünnte Essig kommt in einen größeren Messbecher den stelle ich dann in die Badewanne, dann kommen noch alle Siebe von den Wasserhähnen mit hinein und das lasse ich längere Zeit ziehen. Unansehnlich ist bis jetzt nichts geworden. Alles ist Astrein.
Was ich schon Jahrelang verwende ist Essigessenz mit Wasser verdünnt.
#14 Schnuff
15.2.12, 10:17
Was ist denn der Unterschied von Essig und Zitronensäure ? Es ist doch in beiden Säure drin...
1
#15 ronja666
15.2.12, 10:19
Ich will ja nicht meckern, aaaaaaber . . .
Ehrich gesagt, ich kenne niemanden, der zum Reinigen den Brausekopf auseinandergeschraubt hätte. Ich hielt bisher die oben sehr nett beschriebene Methode für die einzig mögliche. Trotzdem hat das Lesen Spaß gemacht!
2
#16 Schnuff
15.2.12, 10:53
Meine Antwort war nicht negativ gemeint,es war eine Frage,ich weiß es wirklich nicht.Vielleicht könnt Ihr mich aufklären...
Schönen Tag noch.
#17
15.2.12, 11:58
"Schade" dass wir überhaupt kein Kalk im Wasser haben.

Werde den Tipp aber an Freunde und Familie, die ein Kalkproblem haben, weiterleiten.
3
#18 Cally
15.2.12, 12:23
Gute Idee, horizon.
Ich werde das heute Abend mal mit einer großen Schüssel voll heißem Essig probieren und meinen Kopf reinhängen, den Brauseschlauch werde ich als Schnorchel verwenden (der wird dann gleich mit entkalkt...).

Mal sehen, ob es gegen die Verkalkungen hilft.
#19
15.2.12, 12:33
Wie Marizzebill nehme ich Zitronensäure - preiswert u.a. im Kaufland erhältlich.
-2
#20 erselbst
15.2.12, 13:08
@Claxx: richtig---frau braucht was richtiges in der hand zu halten um daran drehen zu können!--wie wahr wie wahr!!!
-4
#21
15.2.12, 13:26
hallo,
nette geschichte ,leider bisschen zu kurz
allerdings das nächste mal vorher bescheid sagen damit man für s lesen auch frei nehmen kann,so einen fantasiereichen plot darf man einfach nicht verpassen
gruß
ps:bist schon in rente?
-1
#22
15.2.12, 16:36
@Schnuff: das ist eben Chemie :-) Wie schnell eine bestimmte Säure auch die Metallschicht beschädigt, liegt auch an der Zusammensetzung, nicht nur an der Verdünnung. Eine Handbrause würde ich auch schon mal mit Essig entkalken: ist eben kräftiger wie Zitronensäure, geht auch besser in die kleinen Löcher und wenn die Chromschicht kaputt ist, wird eben eine neue gekauft.
Armatur oder Kaffeemaschine sind teurer und empfindlicher.
#23
15.2.12, 17:58
Zum Entkalken nehme ich ausschließlich Zitronensäure. Gibts als Pulver im Drogeriemarkt. Die hergestellte Lösung ist absolut geruchlos, und wer sehr empfindliche Teile entkalken will, rührt die Lösung dann eben dünner an. Kaffeemaschinen, Wasserkocher, ect. werden Blitzblank und wie neu !
#24 Hester
15.2.12, 23:02
Spitze, der Tipp. Warum kompliziert, wenn es so einfach geht. Dass man alles mit Essig reinigen kann, habe ich zwar gewusst und den Brausekopf im Badezimmer hänge ich auch in Essigwasser, aber die Geschirrbrause hätte ich demnächst auch auseinander genommen. Die ist nämlich noch neu und noch frei von Kalk.
2
#25
16.2.12, 14:53
Nachdem ich von Natur aus faul bin, hab ich das schon immer so gemacht. Joghurteimer mit Wasser und Essig oder Zitronensäure gefüllt, Dusche reingehängt, fertig, danach zur nächste Dusche weiter gewandert. Wir haben 3 in den Bädern und 1 in der Küche, das geht ohne Probleme. Aber ehrlich gesagt, ist das für mich vollkommen normal, da wäre ich 1. nie auf die Idee gekommen, diverse Brausen auseinander zu nehmen noch 2. darüber einen Tipp zu schreiben.
2
#26
16.2.12, 16:16
@Schnuff:hier eine Antwort aus einem anderen Forum: Säuren greifen Metalle an. Essig greift z.B. Chromoberflächen extrem
an. Ihr braucht Euch also nicht wundern, wenn bspw. die Bad- und
Küchenarmaturen nach dem Gebrauch von Essigessenz auf einmal gelb
werden. Da ist nämlich der Chrom weg und das Messing lugt darunter
hervor. Sieht nicht wirklich gut aus.
Deshalb gibt es Profi-Produkte, die Metall-Inhibitoren enthalten.
Diese Metall-Inhibitoren verhindern wirkungsvoll, daß die Säuren die
Metalle angreifen, evtl. zerstören. Diese Profi-Produkte sind dabei
äußerst sparsam, weil meistens sehr konzentriert und damit auch
entsprechend verdünnbar bei guter Wirkung. Damit relativiert sich der
Preis sehr schnell wieder.
#27 Schnuff
16.2.12, 18:59
@wiesele27: Danke schön,jetzt bin ich schlauer.Habe mich auch schon über gelbe Amaturen gewundert.(Nicht bei mir)
#28 Hester
16.2.12, 23:17
@wiesele27
Danke für Deinen Beitrag. Dann werde ich mir so ein Profiprodukt kaufen. Meine Amaturen in Bad und Küche waren nicht billig. Da lohnt es sich, auch ein teureres Entkalkungsmittel zu kaufen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen