Eingetrocknete Baumharzflecken von der Windschutzscheibe entfernen

Jetzt bewerten:
1,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Wagen steht immer unter einer großen Fichte. Ich muss zwar im Winter kein Eis kratzen, aber dafür hab ich Harzflecken auf der Scheibe.

Neulich, beim Putzen des Glaskeramikkochfeldes mit einem dieser "Rasierklingen-Schaber", kam mir die Idee, ob das Ding nicht auch an anderen Glasflächen einsetzbar ist.

Wenn ihr Harzflecken auf einer Glasscheibe habt, einfach den Glaskeramikfeld-Schaber benutzen! Geht am besten bei ausgehärteten Flecken, bei Frischen ist's ne Sauerei... Vorsicht! Niemals am Autolack probieren!

Die Fläche, die ihr reinigen wollt, muss härter sein, als die Rasierklinge. (Glas, Marmor, Fliesen, bedingt auch Metalle etc.) Viel Spaß beim Scheibenkratzen jetzt auch während des ganzen Jahres!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1 Jürgen
23.11.09, 08:48
Die Harzflecken am Lack sind doch aber mindestens genauso problematisch. Wie bekommen sie die denn ab. Mit Lackreiniger? Ist ne menge Arbeit.
#2 erselbst
23.11.09, 09:36
eine nasse zeitung auf die scheibe legen--einwirken lassen---und weg geht das zeug!! noch besser--am abend vorher die zeitung auf die scheibe legen, dann kommt das harz erst gar nich auf die scheibe!!
#3 Tanja
23.11.09, 14:51
Die Flecken mit Speiseöl einreiben. Dann gehen sie auch weg.
#4 Joe
23.11.09, 15:10
Habe es mit Spiritus versucht. Ist eine ziemliche Arbeit, vor allem bei dicken Harztropfen, aber es hat besser funktioniert als die Speiseölvariante.
#5 Anke
23.11.09, 15:17
Das geht ganz einfach mit Spiritus. Wenn man allerdings Harz auf dem Lack des Autos hat, so sollte man nicht zu sehr "rubbeln", sonst könnte man den Lack beschädigen. Mit Spiritus kann man auch Harz auf Kleidung etc. entfernen.
#6
23.11.09, 15:33
Mein Mann hat letztens den Tipp bekommen, Harz mit Türschlossenteiser vom Lack etc. zu holen! Hat prima geklappt!
#7 rolli1
23.11.09, 18:57
mit nem Heißluftföhn geht der Harz vom Lack ab und mit etwas Klebstoffentferner und Politur nacharbeiten.
#8 pippi
30.11.09, 10:54
Harzflecken vom Autolack kriegt man wunderbar mit Petroleum. Einfach Lappenspitze tränken, für eine Minute auf den Fleck drücken und dann abreiben. Man muss natürlich schon ein bisschen reiben, aber es funktioniert prima und der Lack wird nicht beschädigt. Stelle nachher aber unbedingt mit einem weichen, feuchten Lappen abreiben. Achtung beim Entsorgen des Petroleum-Lappens, feuergefährlich!
#9
1.2.10, 11:19
@Tanja: Stimmt haargenau. Auch Teerflecken gehen am besten mit Speiseoel weg.Geht einfacher als alles andere.
#10 Rainerharald
1.2.10, 16:54
Normale Verdünnung für Alkydharzfarben tut es auch und ist ohnehin selbst für die weichere Windschutzscheibe besser. Glas-Keramik Felder haben sehr hartes Glas.
Bei bestimmten Farben bei Autos kann man sogar mit Nitroverdünung klebrige Reste auch Farbnebel entfernen. Ich wollte es nicht glauben aber der Lackierermeister bei Mercedes hat es mir vorgeführt. Trotzdem immer erst an einer unsichtbaren Stelle probieren, wenn man nicht genau weiß, im welche Farben es sich handelt.
#11
4.4.10, 12:32
Ich habe schon gefühlte 1000 Auto´s poliert und für Harztropfen(flecken) habe ich immer Bremsenreiniger benutzt!
Hat immer super geklappt und je frischer der Fleck ist desto schneller geht er weg!Lappen mit Reiniger drauf und reiben!
Stelle sollte aber auf jeden Fall danach poliert und versiegelt werden.
Auf der Scheibe gehts genauso.Auch dort Stelle mit Hartwachs neu versiegeln!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen