Einfach Tiefkühl-Spinat auftauen und auf die Krusten vom Herd legen und einige Stunden oder über Nacht einwirken lassen. Die Oxalsäure im Spinat weicht die Krusten auf und die lassen sich dann leichter entfernen.

Eingetrocknete Krusten am Herd lösen

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es passiert immer mal wieder, dass etwas überkocht und sich hässlich braune Krusten bilden. Hier ein Tipp, wie die Naturchemie hilft: Einfach Tiefkühl-Spinat auftauen und auf die Krusten legen und einige Stunden oder über Nacht einwirken lassen. Die Oxalsäure im Spinat weicht die Krusten auf und die lassen sich dann leichter entfernen. Je nach Unterlage kann man noch Stahlwolle (Abrazzo oder Ako Pads) einsetzen, aber nicht bei Glaskeramikfeldern - da braucht man einen speziellen Schaber.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
10.5.04, 21:24
Oxalsäure ist Hauptbestandteil in allen Citrusfrüchten. Daher ist es wahrscheinlich billiger und besser sich gleich einen Orangenreiniger zu kaufen. Einen ziemlich guten gibt es da in Naturkostläden um die 2 Euro.
#2 Hanne
24.5.04, 12:54
Ich nehme etwas Scheuermilch (Vis) und ein
Stück Alufolie. Geht super und zudem noch
preiswert.
#3
25.5.04, 00:27
oder die Flecken gleich wegwischen...ist doch ganz einfach
#4 Helga
17.6.04, 18:52
Wenn auf meinem Glaskeramikfeld etwas überkocht, streue ich sofort (noch während des Kochens)Salz auf Malheur.
#5 Guido
15.9.04, 21:21
Citrusfüchte enthalten keine nennenswerten Mengen Oxalsäure. Aber selbst Spinat enthält so wenig davon, dass man damit nicht reinigen kann. Ein feuchter Wischlappen, der die Kruste über Nacht befeuchtet bewirkt das gleiche wie der Spinat.

Wie soll denn der Trick mit de Alufolie funktionieren?
#6 hette
2.1.05, 23:27
funktioniert tatsächlich. besser als alle scheuermittel und ist auch ökologisch korrekt
#7
15.2.05, 16:07
scheuermilch und alufolie- absolut spitze! der schwarze rand um die kochplatten (vormieter) ist weg!
#8 Tine1983
8.3.05, 20:38
wie funktioniert das mit der alu- folie???
habe mir dieses teure vanish oxi clean gekauft, der absolute mist!
vielleicht habt ihr ja tipps wie es billiger geht!!!
#9 LadyAmalthea
11.4.05, 11:34
Würde auch gern wissen, wie das mit der Alufolie funktioniert.
#10 Bettina
2.7.05, 15:17
Schnell und preiswert: Backpulver mit etwas Wasser verrühren, auftragen, kurz einwirkenlassen, fertig. Scheuermittel ist Chemie und Spinat sollte man lieber essen.
#11 GlatzoPatzo.de
20.7.05, 11:47
Wie Helga schon geschrieben hat hilft Salz sehr gut! Bei mir waren es Flecken die man schon als Altersringe ansehen konnte... Ich habe Salz in eine Tasse, etwas Wasser dazu, gut umgerührt und dann auf die Ränder gegeben. Wenn die Stellen unter Salzwasser stehen die Platten auf eine niedrige Stufe stellen sodass es warm wird und es gut einwirken kann. mit nem festen Schwamm weiter dran rumschrubben und man merkt es geht wirklich um einiges einfacher.
#12 Lebensmittel-Liebhaber
4.12.05, 15:15
Für mich klingt das maßlos bescheuert. Oxalsäure pur "ohne Spinat" wäre weitaus vernünftiger. Den Spinat esse ich lieber, so wie man es mit Lebensmitteln dieser Art tut.
#13 mark
2.9.06, 14:30
danke, ein sehr guter tipp
#14 BM
14.9.06, 23:48
Wirf den Schaber in den Müll, nimm Obenland Universalreiniger
#15 Romy
15.9.06, 11:24
Ein feuchtes Spültuch o.ä. eine Stunde darauf liegen lassen und damit einweichen - dann geht alles bestens auf der Kermikplatte weg.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen