Einmalhandschuhe

Einmalhandschuhe in der Küche einsetzen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einmalhandschuhe sind heute in jeden Haushalt zu finden (wenigstens im Verbandskasten). Ich benutze sie auch in der Küche.

  • Beim Frikadellen formen sind sie praktisch, weil sich dann nichts mehr unter den Fingernägeln sammelt.
  • Beim Schnitzel panieren, auch da ist der Effekt prima und man muss die Hände nicht ständig anfeuchten.

Super beim Chillischneiden:

  1. brennt es nicht mehr in kleineren Wunden und
  2. kann man sich trotzdem gefahrlos in den Augen reiben (natürlich vorher die Handschuhe ausziehen!)
Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
9.4.11, 21:22
mach ich inzwischen auch so...auch wenn ich mich anfangs gesträubt hab...aber die praktische Seite ist nicht zu übersehen :)
#2
9.4.11, 21:34
hihi hilft auch gegen zwiebel- und knofigeruch an den fingerchen :)
#3
9.4.11, 22:01
Alles schön und gut .. aber warum musst du dir beim Schnitzelpanieren die Hände anfeuchten??
#4
9.4.11, 22:28
@BiTo73: Weil die Panade nach einigen Schnitzeln an den Handschuhen klebt. Probiers doch mal aus.
#5 mia_flora
9.4.11, 22:50
muß das echt sein?? oder benutzt du die mehrmals?? wenn nicht, find ich kann man echt drauf verzichten
(der ollen umwelt zuliebe)
#6
9.4.11, 22:56
Ich muß auf der Arbeit schon fast permanent Einmalhandschuhe tragen. Deshalb benutze ich Einmalhandschuhe nur dann, wenn ich mit einer Magen-Darm-Geschichte das Essen für meine Tochter zubereite.
Für alles andere reicht bei mir Wasser und Seife.
#7
10.4.11, 08:25
@ "mia flora" , da schliess ich mich voll an !
#8
10.4.11, 13:01
Finde den Tipp auch sehr gut.
@"die sogenannten Umweltbewussten" - ... das Händewaschen nach diesen Arbeitsvorgängen ist Umweltbewusst? Braucht man nicht Energie für warmes Wasser (das ja auch von Nöten ist!) und was ist mit Seife. Dann benötigt man auch ein Handtuch (ja, man kann die Hände auch beim Fenster hinausstrecken, dass sie lufttrocknen), das ja dann auch noch in die Waschmaschine kommt. Und so weiter.
Jetzt könnte man noch eine Kosten- Nutzenrechnung über die Verwendung von Einweghandschuhen anstellen.
Umweltbewusst ist schon gut, nur bitte auch manchmal die Folgen derselben berücksichtigen.
#9
10.4.11, 13:01
Jeder wird ja wissen, wozu er diese praktischen Dinger verwendet - griffiger als die üblichen Haushalts-Handschuhe sind sie auf jeden Fall, weil sie sich der Hand anpassen.
Ich kann gar nicht mehr zählen, wieviele von den (auch teuren) Arbeitshandschuhen ich schon nach 1x Tragen nicht mehr für Nasswischen benutzen konnte, weil die Fingerspitzen so schnell verschleißen. Inzwischen hab ich jede Menge für Gartenarbeit und Schuheputzen - aber meistens nur für Links...
Da zahlt sich eine Einweg-Packung schon aus.
#10
10.4.11, 20:23
es ist oft fraglich, verbraucht man mehr wasser und seife, um die hände sauber und geruchsfrei zu machen, oder ist es günstiger für gewisse arbeiten einweghandschuhe anzuziehen, ich z.bsp. nutze einweghandschuhe bei gartenarbeiten, blumen umtopfen,schwarzwurzeln säubern, haare färben...u.v.m. und wer keine einweghandschuhe nimmt, nimmt sie ebend nicht !!
#11 Icki
11.4.11, 14:22
@hectorrotti
Ja, ich glaube, dass Hände waschen nach diesen Arbeitsvorgängen umweltbewußter ist als jedes Mal Einweghandschuhe zu benutzen.

-ich glaube, dass zur Herstellung eines solchen Handschuhs mehr Wärme benötigt wird als das warme Wasser, dass ich zum Hände waschen brauche.

- ich glaube, dass der Teil Seife, der durch mein Händewaschen in den Abwasserkanälen landet, eine geringere Belastung für die Umwelt darstellt als die Chemikalien die zur Handschuhherstellung benötigt wurden und der Müll, den der Handschuh letztendlich verursacht.

- ich vermute, dass du auch Handtücher zu Hause hast. Ein Handtuch, dass zum Abtrocknen der Hände verwendet wird, wird ja ziemlich langsam dreckig (die FInger sind ja nur nass, nicht mehr dreckig), deswegen vermute ich nicht, dass ich, würde ich bei dreckigen Arbeiten auf Einmalhandschuhe wechseln, seltener mein Handtuch auswechseln würde, damit gäbe es keinen Effekt durch häufigeres Waschen.

Ich will nicht sagen, dass ich mich immer umweltbewusst verhalte, ich fahr auch mal Auto und flieg auch mal in den Urlaub, kauf selten Biogemüse usw. Aber man sollte sich nicht selbst anlügen nach dem Motto "Ach, schlimmer als Händewaschen sind Einmalhandschuhe auch nicht für die Umwelt!"

Back to Topic: Ich bin zwar gegen den dauerhaften Einsatz von Einmalhandschuhen aber bei kleinen schnitten an der Hand und dem Arbeiten mit chillis oder Zitronen halt ich es auch für ne gute Idee!
#12 Puderzuckerschnecke
12.4.11, 12:58
Ich finde den Einsatz von Einmalhandschuhen sehr sinnvoll und praktiziere ihn seit Jahren z.B. bei der Verarbeitung von Hackfleisch, große Salatportionen durchmischen, Teig kneten und für alles was ein bisserl matschig oder scharf/ätzend daher kommt.
Ich schätze, dass ich im Jahr die Hunderterbox nicht leer bekomme. Insofern hält sich mein schlechtes Gewisen der Umwelt gegenüber in Grenzen.
Also Daumen hoch
2
#13 Mecki
13.4.11, 22:25
Was sind denn hier für Pillenzähler unterwegs? Will vielleicht jemand eine Doktorarbeit über das Wechselverhalten von Einweghandschuhen und Hände waschen schreiben?
1
#14
15.4.11, 07:58
Es geht nicht um eine Doktorarbeit, nur grundsätzlich denke ich, dass jeder vermiedene Plastikmüll, ob nun Einweghandschuhe, Frischhaltefolie,..., der Umwelt zu Gute kommt. Keine Nachfrage, kein Angebot, weniger Produktion dieses überflüssigen Mülls.
Heutzutage wird so sorglos mit all den angeblichen Helferlein umgegangen. Einzig bei der Zubereitung frischer Rote Bete sind Handschuhe angesagt, aber auch hier kann man Einmalhandschuhe mehrfach verwenden.
Unsere Großmütter hatten solche Helferlein nicht und das Essen war meist besser als heute in der Generation Tüte.
Brauchen tut man sie nicht wirklich.
2
#15
15.4.11, 18:48
was haben kochen aus der tüte und das verwenden von einweghandschuhen miteinander zu tun? nichts!

ich verwende auch hin und wieder einweghandschuhe. doch für bestimmte zwecke habe ich gummihandschuhe, die gut sitzen und die ich immer wieder verwende. für hackfleischarbeiten beispielsweise. danach werden sie gründlich abgewaschen.

unsere großmütter haben recht vieles nicht gekannt. und wären über manche neueren erfindungen sehr glücklich gewesen, hätten sie sie nur bekommen können.

und ui weh, ich verwende keine tütensaucen!
2
#16
15.4.11, 23:27
Ich verwende die Einweghandschuhe aus hygienischen Gründen. Es ist mir wichtig, dass ich für den nächsten Arbeitsgang auch saubere Fingernägel habe und nicht Reste vom Hack drunter kleben. Sicherlich kann ich das durch gründliches Reinigen auch haben, aber weil es "immer" schnell gehen muss, ist mir die Umweltsünde lieber, als ein Hygieneverstoß.
1
#17 xldeluxe
27.5.12, 00:03
Ich pfeif jetzt mal auf die Umwelt und auch die Frage, was die Dinger kosten.....: Ich finde es hygienischer! Möchte weder Hühnerfrikasee noch Frikadellen auswärts esse weil ich mir immer vorstelle, wie die Finger und wie es unter den Fingernägeln aussieht! Oder vielleicht mal kurz vom WC gekommen und keine Hände gewaschen - oder mal am Kopf kratzen, oder die Nase schneuzen?!?!?!? Also ich bevorzuge Einweghandschuhe!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen