Auf die Schnelle die elektrische Zahnbürste sauber halten.

Elektrische Zahnbürste "auf die Schnelle" sauber halten

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich benutze eine elektrische Zahnbürste und reinige diese 1x wöchentlich mittels kochendem Wasser. Dort lege ich den Aufsatz und auch das Handteil hinein.

Wenn ich den Aufsatz nach jedem Gebrauch in einen Schluck von meinem Mund-/Gurgelwasser lege, dann habe ich täglich ein gutes "Zahnbürsten-Sauber-Gefühl" und das Mundwasser wirkt schon leicht bakterienreduzierend (Zunge und Zahnfleisch) bei der täglichen Zahnpflege.

Mein derzeitiges Mundwasser ist mintgrün und mein Aufsatz jetzt auch...aber ich denke das überlebe ich.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1
4.11.11, 06:54
Habe ich das richtig verstanden?!?
Du tust die komplette elektrische Zahnbürste in kochendes Wasser?
Also nicht nur den Aufsatz, sondern auch das Teil, das man auf die Ladestation stellt?
8
#2 alsterperle
4.11.11, 09:30
Nach jedem Putzen die Bürste gründlich unter fließendem Wasser abspülen. Außerdem ist es gut, zwei Aufsätze zu haben: Abwechselnd nutzen, so kann immer einer richtig trocknen und Bakterien haben schlechtere Chancen! Sagt mein Zahnarzt;) Alles andere ist, denke jedenfalls ich, übertrieben. Unser Immunsystem möchte ja auch noch was tun...
1
#3
4.11.11, 09:35
Ich habe es auch so verstanden, ojeee....
Aber den Tipp mit dem Mundwasser praktiziere ich auch, doppelter Nutzen.
Aber da verfärbt sich nichts, ob lila oder mintgrün...
-3
#4
4.11.11, 11:26
@Mandarine: ja, ich lege auch das Handteil, was auf die Ladestation gehört in das kochende Wasser!
Das mache ich schon seid Jahren so und meine Zahnbürste lebt noch :o}
#5
4.11.11, 11:30
@alsterperle: Dein Zahnarzt hat recht, 2 Bürstenaufsätze sind immer gut!
Mein Immunsystem hat im Alltag immer noch genug mit mir zu tun, es wird gründlich gefordert ;o}}}}
13
#6
4.11.11, 16:59
Man kann es auch übertreiben!
12
#7 xldeluxe
4.11.11, 17:43
Ich mache nichts - außer nach dem Putzen gründlich unter fließendem Wasser ausspülen - und habe im Alter von 55 noch all meine Zähne: Weiß, gesund, einfach nur schön :-))
#8
4.11.11, 23:53
Ich pack unsere Aufsätze ab und zu in die Spülmaschine aber das man das Handteil ganz eintauchen kann... gut zu wissen :))
5
#9
5.11.11, 15:09
Man kann es wirklich übertreiben.
Fließendes Wasser, 2 Aufsätze und gut isses.
Habe mit knapp 40 auch noch alle Zähne inkl. Weissheitszähnen, noch nie beim Zahnarzt den Bohrer gehört worüber meiner froh ist, weil meine Zähne auch so weiß sind von Natur aus, dass er selbst mit A0 Probleme hätte eine Füllung unsichtbar zu machen.
Wichtig ist nur, dass man die Finger von diesen ganzen White Zahnpasten läßt, denn die Schleifpartikel darin sind auch heute noch schädlich für den Zahnschmelz und somit für die Gesundheit des Zahnes. Ebenso sollte man 30 min. warten mit dem Zähneputzen, wenn man Obst, Limo oder andere Säurehaltige Lebensmittel zu sich genommen hat, denn durch die Säuren wird der Zahnschmelz leicht angeweicht und würde unnötig beim Putzen abgetragen werden. Also nach Apfel, Orangensaft, Cola & Co. ne halbe Stunde warten.
3
#10 waschtag
6.11.11, 07:25
Also das Handteil wasche ich immer mit Wasser und Seife und die Zahnbürsten bekommen 2x in der Woche ein Bad mit Gebissreiniger spendiert. Nicht, dass ihr jetzt denkt ich habe ein Gebiss. Nee, den Gebissreiniger kann man einfach für alles nehmen, was hygienisch frisch werden soll. Am Besten ist er natürlich für Zahnbürsten.
2
#11
6.11.11, 08:11
Bei der meiner Schalltahnbürste ist ein kleines UV Reinigungsgerät für zwei Bürstenköpfe dabei, das hält schon Jahre und braucht weniger Energie als kochendes Wasser. Knopfdruck genügt.
5
#12
6.11.11, 08:32
oh mein gott, wenn ich all die putztips beherzien würde.....dann wäre ich nur noch mit putzen und hygiene beschäftigt. meine aufsätze wechseln regelmäßig, das muss doch wirklich reichen.
1
#13
6.11.11, 09:56
@waschtag:

Hast Recht. Ich nehme sie z. B., um Belag vom Schwarztee aus der Thermoskanne zu kriegen.

Gebissreinigertabs sind hygienisch und preiswert. (Gibts im 3erpack im Discounter).

Wer auskocht, wird bei hartem Wasser keine lange Freude an seiner Zahnbürste oder was auch immer haben, da alles verkalkt.
#14
6.11.11, 10:17
Mein Bürstenkopf hat ohnehin nach 4 Wochen ausgedient, da die Bürsten total in die Breite gehen. Eigentlich schade, wie viel "Kunststoff" da entsorgt wird, denn der Aufsatz selbst ist ja noch in Ordnung. Das ist weder sparsam noch umweltfreundlich.

Vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine Alternative, bei der wirklich nur noch der Bürstenkopf getauscht werden muss.

Meine Bürste reinige ich nach dem Zähneputzen unter fließendem heißen Wasser, werde jetzt aber auch mein Mundwasser dafür verwenden :-). Danke für den Tipp!
#15
6.11.11, 10:39
@Asterix59:
Die auswechselbaren Bürstenköpfe hab ich bis jetzt nur für normale Zahnbürsten gesehen.

Vielleicht drückst du zu sehr drauf, dass deine Borsten so schnell "in die Knie" gehen.
#16
6.11.11, 12:36
Was für'n Glück, daß ich nur eine normale Wechselkopfzahnbürste habe.
Dies spart teure Wechselköpfe und Energie dazu.
1
#17 LieschenMueller
6.11.11, 12:52
Also, das fine ich auch überzogen. Meine Bürste und das Handteil werden gründlich (alle Zahnpastareste entfernen!) unter fließendem Wasser gereinigt und gut ist. Außerdem putze ich nur 1xtäglich mit der elektrischen, zusätzlich 1 bis 2 mal mit der Handbürste, da hat der elektrische Aufsatz genug Zeit zum Trocknen! Wichtig ist, den Bürstenkopf wirklich regelmäßig zu wechseln. Bei uns werden jeden Montasanfang ALLE Bürsten gegen neue ersetzt.
Dass Mundwasser gar nicht so gut für die Mundflora ist, ist ja nun auch schon lange genug bekannt, also Finger weg davon!
von Weißmacherzahncremes kann ich auch nur abraten. Ich nehme seit Jahren nur die grüne Elmex mit niedrigem Abriebswert und hab trotzdem sehr helle natürliche Zähne.
#18
6.11.11, 17:23
Handteil: das reicht, wenn jeder es nach der Benutzung ordentlich wieder abtrocknet, das muss ich nicht in kochendes Wasser legen.
Alle anderen Teile dürfen ab und zu mit in die Spülmaschine, das macht denen gar nix aus und die kommen so sauber raus, wie alles Geschirr, von dem ich ja tägl. esse.
#19
7.11.11, 13:24
@LieschenMueller: Das stimmt, Mundwässer sollen nicht gesund sein. Ein Teilnehmer beim "perfekten Dinner" fand mal Mundwasser im Bad und sagte, dass seine Frau Zahnärztin sein und sehr dagengen sei. Wenn der Aufsatz sich färbt geht auch die Farbe und die ganze Chemie beim Mundspülen in die Mundschleimhaut über, die bekanntlich sehr aufnahmebereit ist.
Gesund ist: Natron mit Salz evt. 1 Tr. Olivenöl hineingeben.
Als Zahncreme würde ich eine mit "Neem" oder "Microsilber" empfehlen.
-1
#20
7.11.11, 17:55
@feather:

Ich habe mal meine Spülbürste in der Spülmaschine mit rein getan, denn es soll ja so gut sein.

Von wegen. Alle Borsten waren voller Speisereste .....
Ich hab die Spülbürste ganz schnell im Abfalleimer versenkt.
#21
8.11.11, 13:30
spülmaschine geht garnicht,an der luft trocknen und öfter mal ne neue,das wäre mein tip

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen