Engelströpfchenkuchen

Engelströpfchenkuchen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Der Kuchen heißt Engelströpfchenkuchen, weil später durch den karamelisierten Zucker auf der Oberfläche kleine Tröpfchen entstehen. Schmeckt zum Reinsetzen!

Zutaten

Für den Teig

  • 65 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei (komplett - aber ohne Schale)
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver

Alles zusammen verkneten und mit dem Teig eine gut gefettete Springform auskleiden (Boden & Rand)

Für die Füllung

  • 500 g Magerquark
  • 1 Pck. Sahnepuddingpulver
  • 3 Eigelb (Eiweiß wird später gebraucht!)
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/4 L Milch
  • 1 Becher Schmand
  • 1/2 Tasse Speiseöl

Zubereitung

  1. Alles gut verrühren und in der Form verteilen.
  2. Bei 160°C. 45 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  3. Aus dem Ofen nehmen und 3 Eiweiß mit 3 EL Zucker steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen, nochmals 15 Minuten backen, immer noch bei 160°C.
  4. Nach der Backzeit ist der Kuchen noch nicht ganz fest, er stockt beim Abkühlen, erst jetzt entstehen auch die Engelströpfchen.

Lasst es euch schmecken!

Von
Eingestellt am


17 Kommentare


#1 Usch
18.11.06, 10:15
Habe den Kuchen gestern gebacken und muss sagen: Er ist phantastisch!
#2 Anja
22.11.06, 19:35
Ich kenne diesen Kuchen auch und er ist wirklich super lecker, aber sind die erscheinenden Engels-Tröpfchen nicht irgenwie vom ÖL oder so? Karamellisierter Zucker wäre doch fest und kann keine Tröpfchen mehr bilden, oder?
Aber das ist auch vollkommen egal: Haupsache er schmeckt - und das tut er!!!
#3 Anja
27.11.06, 22:50
War superlecker, Familie war auch begeistert!
#4 Muckel
14.12.06, 12:15
Ich hab diesen kuchen ausprobiert, weil ich wissen wollte, ob ich ihn meiner Familie für Weihnachten anbieten kann....
was soll ich sagen: ICH MUSS IHN ANBIETEN.....der ist ja sowas von lecker.
Danke für den tollen Tip
#5 Eva
14.12.06, 23:10
was tun wenn eiweiß nicht steif wird??? bei mir hats nicht geklappt :-(
#6 Sandra D.
15.12.06, 19:54
@ eva: vielleicht war deine Schüssel nicht total fettfrei oder dir ist etwas Eigelb mit reingeruscht. Ich schlage meinen Eischnee immer in der Küchenmaschine, mit dem Mixer wurde er bei mir auch nicht immer steif. Eine Prise Salz erhöht auch die Standfestigkeit.
#7 Eva
16.12.06, 16:00
@Sandra: hm...nachdem es beim 1.mal nicht geklappt hat, habe ich sogar nochmal neues Eiweiß genommen und es hat wieder nicht geklappt. Leider habe ich keine Küchenmaschine.. hast du evtl noch einen anderen tip?? Gruss
#8 Sandra D.
17.12.06, 19:12
@EVA: die Tröpfchen entstehen ja denke ich durch den Zucker im Eischnee. Vielleicht den Zucker nicht IN den Eischnee rühren, sondern darüber streuen ?. Ich habe den Kuchen vor Jahren mal gegessen, der hatte Tröpfchen. Ach und wenn nicht, dann schmeckt er bestimmt auch lecker, dann nenn ihn halt nur Engelskuchen. Wenn dich jemand fragt warum, sagst du einfach, das ihn ein Engel (DU) gebacken hat. Schöne Weihnachtsgrüße,
#9 Eva
17.12.06, 19:17
@Sandra: vielen dank für deine lieben Worte!! hab den kuchen schonmal gebacken, ja er schmeckte auch ohne Tröpfchen. Wünsche dir auch eine besinnliche Weihnachtszeit! und danke dür deinen tip!!
#10 Shorty
21.12.06, 19:56
Tolles Rezept!!Werd ich Weihnachten meiner Familei backen
#11 Pingu
7.3.07, 16:08
Einfach lecker! Gelingt leicht (für den Teig Knethaken verwenden!)
Eiweiß vor der Füllung steif schlagen (im Kühlschrank aufbewahren), dann braucht man die Mixstäbe nur einmal abwaschen.
#12 Claudia
25.9.07, 11:03
Ich fand den Kuchen super klasse. Ist super bei meinen Gästen angekommen. Lecker! :-)
#13 ralfi
6.5.08, 21:43
der kuchen war super lecker .... bis auf ...naja hatte evtl. zu viel öl ... denn er lief mir auf dem plech davon... muß beim nächsten mal weniger nehmen ...
hat trotzdem geschmeckt .
#14 Ulla
27.10.08, 16:17
schmeckt superlecker,ob mit Tröpchen oder ohne.....
#15 chrischi
21.12.09, 10:27
Man bekommt den Eischnee am besten steif, wenn man die Eier erst kurz vor dem Schlagen aus dem Kühlschrank nimmt. Braucht man das Eigelb auf Zimmertemperatur, würde ich erst die Eier trennen, dann das Eiweiß sofort (ungeschlagen) in den Kühlschrank. Eigelb ein wenig stehen lassen, bis Zimmertemperatur erreicht ist, dann verwenden. Und während der Teig backt, könnt ihr in der Zwischenzeit die gekühlte Eischneemasse auch zu Eischnee schlagen, vielleicht auch nicht direkt neben dem warmen Backofen arbeiten!!!
Wenn das alles nichts hilft, dann eine Prise Salz und wenn Du kein Rührgerät /Mixer hast, dann ist wirklich Muskelkraftr gefragt, vor allem schnell und intensiv schlagen!
#16
19.2.10, 22:53
Der kuchen schmeckt wunderbar.Bei meinem Kuchen waren fast keine Engelströpfchen zu sehen. Aber das ist ja egal,dei Haupsache ist das der Kuchen geschmeckt hat.
#17
20.2.11, 10:36
Tröpfchenkuchen liebe ich auch! :-D

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen