Engelströpfchenkuchen

Engelströpfchenkuchen
Fertig in 

Der Kuchen heißt Engelströpfchenkuchen, weil später durch den karamelisierten Zucker auf der Oberfläche kleine Tröpfchen entstehen. Schmeckt zum Reinsetzen!

Zutaten

Für den Teig

  • 65 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei (komplett - aber ohne Schale)
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
Auch interessant:
Quark und Kuchen mit Spudelwasser "cremen"Quark und Kuchen mit Spudelwasser "cremen"
Blaubeer-Aprikosen-Kuchen mit Vanille-Quark-TeigBlaubeer-Aprikosen-Kuchen mit Vanille-Quark-Teig

Alles zusammen verkneten und mit dem Teig eine gut gefettete Springform auskleiden (Boden & Rand)

Für die Füllung

  • 500 g Magerquark
  • 1 Pck. Sahnepuddingpulver
  • 3 Eigelb (Eiweiß wird später gebraucht!)
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/4 L Milch
  • 1 Becher Schmand
  • 1/2 Tasse Speiseöl

Zubereitung

  1. Alles gut verrühren und in der Form verteilen.
  2. Bei 160°C. 45 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  3. Aus dem Ofen nehmen und 3 Eiweiß mit 3 EL Zucker steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen, nochmals 15 Minuten backen, immer noch bei 160°C.
  4. Nach der Backzeit ist der Kuchen noch nicht ganz fest, er stockt beim Abkühlen, erst jetzt entstehen auch die Engelströpfchen.

Lasst es euch schmecken!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Schüttelkuchen mit Kaffee
Nächstes Rezept
Kekskuchen
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Quark und Kuchen mit Spudelwasser "cremen"
Quark und Kuchen mit Spudelwasser "cremen"
5 1
Blaubeer-Aprikosen-Kuchen mit Vanille-Quark-Teig
Blaubeer-Aprikosen-Kuchen mit Vanille-Quark-Teig
15 10
17 Kommentare

Rezept online aufrufen