Zuckerrosen und Zuckerherzen
3

Erdbeer-/Himbeerzuckerrosen und -herzen

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Erdbeer-/Himbeerzuckerrosen und -herzen, ein schönes Gastgeschenk, und immer auch ein eyecatcher zur Teestunde.

Diese kleine Überraschung ist schnell gemacht und hat große Wirkung.

Benötigt wird lediglich Haushaltszucker in beliebiger Menge und Himbeer- oder Erdbeersaft.

So wird es gemacht

Der Zucker wird mit wenig Flüssigkeit zu einer gleichmäßig durchgefärbten festen Masse verrührt und auf Backpapier oder in einem Gefrierbeutel auf eine Dicke von ca. 1 cm ausgerollt.

Nun sucht man sich ein geeignetes Ausstechförmchen. In Ermangelung kleiner Miniförmchen habe ich Flaschenverschlüsse benutzt, deren “Innenleben” ich mir etwas zurecht gebogen habe.

Herausgekommen sind Zuckerherzen!

Die Masse, wie beim Plätzchenausstechen, immer wieder mischen und neu ausrollen, bis der komplette Zucker
verbraucht ist.

Die ausgestochenen Zuckerherzen/-rosen müssen jetzt nur noch trocknen, werden dann in ein schönes Glas gegeben, und fertig ist ein Mitbringsel, das hübsch verpackt bestimmt Freude macht.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
26.5.14, 19:28
WOW!!!Die sehen ja toll aus!!!Und hört sich auch ganz einfach an,die nachzumachen.Na,ja,zumindest prinzipiell...mir liegt das filigrane nicht so...:/
Aber eine Frage habe ich da noch:Wie sieht es denn im Sommer damit aus?Schmilzt das ganze nicht schnell?
#2 xldeluxe
26.5.14, 19:41
@gruppenmuddi

Dazu braucht es kein Geschick:

Ist mit dem Flaschenverschluss oder kleinen Ausstechförmchen doch nicht anders als Plätzchenausstechen.

Der Zucker ist nur minimal "weicher" als Würfelzucker und schmilzt nicht.

Einen Probierzucker habe ich richtig zerbeißen müssen...und einen zweiten....und einen dritten......denn die Dinger riechen nicht nur toll sondern schmecken auch noch gut ;)
1
#3
26.5.14, 20:10
@xldeluxe
Danke für die schnelle Antwort!Dann werde ich mich mal am Wochenende ausprobieren!Das ist nämlich ein super Mitbringsel für unsere Tante,die schon alles hat,ich aber nicht mit leeren Händen kommen mag!
#4 xldeluxe
26.5.14, 22:30
Genau für solche Gelegenheiten ist es als Geschenk gedacht @ gruppenmuddi

Sieht nett aus und kann steht nicht lange rum ;-))))

Such mal nach Ausstechförmchen - die Saftdeckel, die ich benutzt habe, waren von Saft im Tetra-Pack. Aber in so mancher Küchenschublade finden sich auch bestimmt noch andere geeignete Ausstechobjekte....
1
#5
27.5.14, 13:59
Das Glas und die Deko sehen ja hübsch aus, hast dir mit dem Verzieren aber Mühe gemacht.
Die Rosen sehen auch sehr dekorativ aus, leider brauche ich die nicht nachmachen, da sie keiner bei uns essen würde, höchstens mit bitterer Medizin drauf :D aber so zum verschenken, oder nur als Deko in der Küche find ich es schon schick
#6 xldeluxe
27.5.14, 21:02
Glucke, ich habe so viele Perlen und Dekoblüten, da bastele ich in 3 Minuten rasch so etwas zusammen.........

Der Zucker schmeckt in Tee oder wird überall verwendet, wo eben Fruchtiges passt und sowieso Zucker zugegeben werden muss.

Aber eigentlich ist es nur ein Gag und ein schönes Mitbringsel. Ist ja nur Zucker, also nichts Wertvolles, das aufbewahrt werden muss ;-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen