Erdbeermarmelade selber machen

Erdbeermarmelade selber machen
5
Fertig in 

Wer gerne selbstgemachte Erdbeermarmelade vernascht, für den ist es jetzt höchste Eisenbahn. Die Haupternte auf den Feldern neigt sich dem Ende zu. 

Pflückt man die roten Früchte selbst vom Feld, spart man sich so manchen Euro. Mein Tipp: gleich in der Frühe Erdbeeren vom Feld pflücken, dann können sie nachmittags sofort verarbeitet werden.

Vor zwei Wochen war es bei mir so weit und es lockten wirklich die allerschönsten Erdbeeren. Aber danach kommt die Arbeit. Also Ärmel hochkrempeln und überlegen, was als Erstes zu tun ist.

Benötigte Utensilien 

  • Großen zum Kochen
  • Großes Sieb und große Schüssel zum Waschen, bzw. abtropfen lassen.
  • Teller für die abgezupften Grünteile
  • kleines Obstmesser
  • Schneebesen oder Kochlöffel (kein Plastik)
  • Schöpflöffel
  • Trichter
  • Gläser
  • Große Tasse für den Fruchtschaum
  • Aufkleber

Zutaten

12 Portionen
  • 1 kg Erdbeeren
  • 1 kg Gelierzucker

Zubereitung

Erdbeeren waschen und putzen

  1. Erdbeeren verlesen: Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen ... kennt jeder aus Aschenputtel.
    Zuerst geht es aufs Erdbeerfeld mit einem Eimerchen. Denn bei einer etwas größeren Menge an Früchten lohnt sich das.
  2. Die grünen Ansätze und Stängel entfernen und die Erdbeeren gründlich waschen.
  3. Erdbeeren wiegen. Es sollten 1 kg Früchte sein.

Erdbeermarmelade kochen

  1. Großen Topf – ich nehme dazu meinen Schnellkochtopf – bereitstellen.
  2. Im Mixer die Erdbeeren zu Mus verarbeiten und das Erdbeermus in den Topf leeren.
  3. Jetzt kommt der Gelierzucker dazu und wird kräftig mit dem Mus vermischt.
  4. Das Ganze wird nun auf großer Stufe erhitzt und immer wieder dabei umgerührt. Die Erdbeer-Zucker-Masse muss dann 4 Minuten sprudelnd kochen, d. h. man muss immer dabei bleiben und auch umrühren.
  5. Bevor in die Gläser gefüllt wird, schöpfe ich den Schaum noch ab, der dann bei uns zuerst aufs Brot darf.
  6. Jetzt kommen die vorbereiteten und gespülten Gläschen mit einem Trichter zum Einsatz. Jedes Gläschen möglichst voll füllen. Ich nehme dazu einen großen Schöpflöffel.
  7. Deckel darauf fest schrauben und immer vorsichtig arbeiten, denn die Erdbeermarmelade ist sehr heiß. Am besten auch sicherstellen, dass kein Kleinkind in der Nähe ist.
  8. Glas schnell noch außen säubern, auf einem sicheren Platz erkalten lassen und nicht mehr bewegen.
  9. Sind die fertigen Marmeladengläser abgekühlt, werden sie noch mit Aufklebern beschriftet.

Das war es dann auch schon. Weil ich aber wieder mal zu viele Erdbeeren sammelte, musste ich zweimal ran. Es ergab dann auch insgesamt 12 Gläschen und hat sich somit ordentlich rentiert.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Zitronengelee - einfach köstlich
Nächstes Rezept
Apfel-Zimt-Rum-Marmelade
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
1 Kommentar

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!