Quitten
3

Quittenmarmelade

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Als ich neulich von netten Nachbarn einen Korb Apfelquitten geschenkt bekam, habe ich mich sehr darüber gefreut. Wie viele leckere Sachen kann man daraus zubereiten: Zum Beispiel Marmelade, Gelee, Likör, Kognak, Kuchen, Tarte oder auch überbackene Quitten mit Quarkcremefüllung.

Zunächst habe ich mal aus folgenden Zutaten Marmelade gekocht. Aus 1,5 kg Quitten, 1 L Wasser, etwas Zitronensaft, 500 g Gelierzucker (3:1) und etwas Calvados (alternativ sicher auch Rum möglich) wurden 6 normale Marmeladengläser (450 g) leckere Quittenmarmelade.

Die Zubereitung ist einfach

  1. Die Quittenschale muss zuerst mit warmem Wasser am besten mit einer Bürste gereinigt werden.
  2. Dann habe ich die Quitten geviertelt, das Kerngehäuse entfernt und die Viertel in kleine Würfel geschnitten, diese mit etwas Zitronensaft beträufelt und mit reichlich 1 L Wasser 10 - 15 Minuten im Schnellkochtopf weich gekocht.
  3. Danach habe ich etwa die Hälfte der Flüssigkeit abgegossen (und aufbewahrt), den Gelierzucker dazugegeben und alles mit dem Pürierstab zerkleinert.
  4. Nun das Ganze (nach der Anweisung auf der Verpackung) unter Rühren mit einem Holzlöffel wieder zum Kochen gebracht und 3 Minuten bei starker Hitze unter Rühren sprudelnd weitergekocht.
  5. Zum Schluss habe ich noch ein Gläschen Calvados kurz untergerührt, die heiße Masse sofort in saubere, heiß ausgespülte Gläser abgefüllt und diese mit Schraubdeckeln fest verschlossen.

Noch ein Tipp 

Aus dem aufgefangenen Saft habe ich dann noch Quittengelee zubereitet.

Von
Eingestellt am

50 Kommentare


#1
8.11.12, 07:14
das hört sich bei dir so einfach an. habe auch schon zwei mal Quitten geschenkt bekommen. die waren aber so stein hart, das ich sie weder schneiden noch schälen konnte. auch nicht mit männlicher hilfe. musste sie dann leider weg werfen. gibt es da verschiedene Sorten? ansonsten experimentiere ich auch gerne mit neuen Rezepten.
Ansonsten toller Tip
#2
8.11.12, 09:48
Toller Tipp. Mit Calvados habe ich noch keine Quittenmarmelade gemacht. Nur mit Orangenlikör und Rum, oder natur. Ich mache auch immer Marmelade, ist für mich weniger Aufwand.
Aber am meisten mache ich mir Quittensaft, den ich über den Winter trinken kann. Lecker.
@lorelei: Quitten sind in der Regel sehr hart. Aber vielleicht waren sie einfach noch nicht reif. Wann hast du sie denn bekommen. Quittenzeit ist in der Regel Oktober rum (plus / minus). Aber es gibt natürlich auch verschiedene Sorten.
3
#3
8.11.12, 12:06
@lorelei - zum zerteilen der sehr harten Quitten habe ich ein stabiles Messer angesetzt und mit dem Fleischklopfer drauf gehauen, geht ruck zuck und mühelos. Da die Früchte ja nicht komplett rund sind rollt auch keine weg. Bisher kenn ich auch nur Rezepte wo man nicht schälen muß. Also lass Dir nochmal welche schenken und probiere es aus wenn du willst.
#4
8.11.12, 19:37
@silber: vielen dank ich denke das ich noch welche bekommen kann
#5
8.11.12, 19:40
@sunnysonnschein17: meine hatte ich im Oktober bekommen, ich werde es noch mal versuchen vielen dank
1
#6 hungerhaken
8.11.12, 21:31
Man muss die Quitten nur in Viertel oder Achtel schneiden und entsprechend lange kochen. Ich lasse Kerngehäuse und Kerne drin, da wird der Saft aromatischer. Durch ein feines Sieb gießen, dann Gelee kochen. Aus dem, was zurück bleibt, Quittenmus oder Quittenbrot machen. Mus ist nicht jedermanns Geschmack, meine Kinder wollten es nicht bzw. nicht mehrmals hintereinander.
1
#7
11.11.12, 08:29
Auf keinen Fall entkernen, denn im Kerngehäuse sitzt das Pektin, das die Masse gelieren lässt.
Deshalb braucht man bei Quitten auch einen geringeren Teil an Gelierzucker.
5
#8
11.11.12, 09:26
Mein Tip : da ich schon älter bin und meine Finger zum teil steif sind , helfe ich mir so:
Ich schneide die harte Frucht auf der Brot/Fleisch-Maschine in dicke Scheiben,
auf einem Schneidebrett schneide ich dann alles Fruchtfleisch in Stückchen
.und verarbeite es nach Wunsch weiter.
geht ruckzug und ohne Kraft Aufwand, wünsche euch viel Spaß ! Lywa
#9
11.11.12, 09:38
@ backfee44. Hört sich super an. Kannst Du nicht auch das Quittengellee-Rezept hier reinschreiben. Bin QG-Fan. Das wäre toll.
@ lachefa. Klingt logisch, daß man das Kerngehäuse nicht rausschneiden soll, aber wie kriegt man das aus dem Fruchtfleisch raus ohne ewig zu sortieren?
@Lywa. Hilfreicher Tipp, danke
1
#10
11.11.12, 10:22
Der Tipp mit der Bortschneidemaschine ist super liebe Lywa. Machst du das Kerngehäuse dann raus?
#11
11.11.12, 10:28
Ich mache auch gerne Quittenmarmelade, allerdings nehme ich zum Kochen Apfel- oder Pampelmusensaft und als Geschmack kommen nur Aromen (Rum etc.) rein wegen der Kinder.
Ich nehme dann einen Teil des Muses ohne Zucker und fülle es heiß in größere Gläser für Kuchen ein (auf den Kopf stellen und erkalten lassen). Das Mus dann bei Bedarf mit Zucker und Puddingpulver verrühren und auf einen Mürbeteigboden geben und backen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
2
#12
11.11.12, 11:09
Bei mir ist es anders herum: ich bekomme die Reste von einer Frau, die Quittengelee macht und damit mache ich dann Marmelade/Mus. Bei Weintrauben stören mich die Kerne übrigens sehr, bei den Quitten macht mir das nicht so viel aus - entweder esse ich sie mit oder mache sie dann raus, wenn sie auf dem Brot landen - so viele sind es ja nicht.

Für Quittenmus nehme ich nur normalen Zucker, da sie ja schon genug Pektin enthalten.

Bisher habe ich sonst nichts dran gemacht. Dieses Jahr habe ich zwei neue Varianten ausprobiert:
1. Zitronensaft hinzugefügt (war ja oben schon so ähnlich beschrieben)
2. Vanillepulver (=gemahlene Vanille) hinzugefügt.

Beide Varianten sind total lecker :o)

Übrigens: wer auf Beitrag #1 einen "Daumen runter" gibt, hat sich noch nie mit Quitten angelegt ;o)

Und zum Schluss noch: Ich habe immer gern ein paar frisch geerntete Quitten in einer Schale liegen - dieses leuchtende Gelb ist so dekorativ und der intensive Duft ist herrlich. Wenn euch die Quitten also zu hart sind, lasst euch ruhig trotzdem ein paar schenken :)
2
#13 Upsi
11.11.12, 11:10
bin auch quittenfan und liebe diese marmelade. nach dem waschen der quitten habe ich das fruchtfleisch um das kerngehäuse abgeschnitten und gewürfelt. das ganze kerngehäuse in wenig wasser ausgekocht, durchgesiebt und mit den quittenstücken, orangensaft und gelierzucker weichgekocht. anschl. pürriert und in gläaser gefüllt. bis jetzt hatte ich immer eine tolle marmelade, die leider aufgefuttert ist und ich krampfhaft auf der suche nach quitten bin.
#14
11.11.12, 11:22
Bis jetzt hab ich das Kerngehäuse weg geschnitten ,
da ich aber schöne Scheiben vor mir liegen habe ist es ein leichtes
die schönen sauberen (ohne Würmer )Kerngeh. mit zu verarbeiten
,danke für den Tipp. Lywa
#15 hungerhaken
11.11.12, 13:39
@Tweety3113: Ich gebe alles in ein feines Sieb. Dann läuft nur noch klarer Saft raus, bitte nicht ausdrücken, dann wird er trübe!
-1
#16 hungerhaken
11.11.12, 13:42
Ach so: Quittengelee koche ich ganz normal mit Gelierzucker 2:1. Ich nehme genau die angegebene Menge Saft und Zucker. Dann ist das Gelee schön fest und läuft nicht vom Brötchen.
#17
11.11.12, 15:08
@Tweety3113:
Hallo Tweety3113, das Rezept für Apfel-Quitten-Gelee habe ich schon eingeschickt und hoffe, dass es demnächst hier veröffentlicht wird.
Wünsche noch einen schönen Sonntag!
#18
11.11.12, 15:10
Ich habe heute gerade ein Rezept für die Quittenmarmelade gesucht.
Bis jetzt habe ich die Quitten gar nicht gekannt,doch gestern am Markt habe ich welche gesehen und möchte sie weiterverarbeiten.
#19
11.11.12, 15:20
@Upsi:
Hallo Upsi, Deinen Tipp die Kerngehäuse auszukochen find ich gut, werde es das nächste Mal auch so machen - danke!
Schöne Sonntagsgrüße aus dem Salzatal.
#20
11.11.12, 15:29
@orchi:
Hallo orchi, dann wünsche ich Dir viel Spaß beim Marmeladekochen und mach es mit den Kerngehäusen so wie Upsi (Tipp # 13)!

Viele Sonntagsgrüße aus dem Salzatal.
#21
11.11.12, 16:34
@backfee44: Danke vielmals. Ich habe schon mal mit Apfelsaft Gellee gemacht, weil ich Zimt drinhaben wollte. Denkst Du das geht mit Quittensaft auch. Wenn ja, wo kaufe ich den? Habe bei Lidl und Konsorten noch keinen gesehen. Danke für Deine Antwort und auch einen schönen Sonntag.
3
#22 Upsi
11.11.12, 16:36
@backfee44: ich werfe eigentlich nie etwas weg was noch zu gebrauchen ist. beim gemüse putzen und schälen, wie sellerie, möhren, fenchel usw wird das zeugs gewaschen und ausgekocht. gibt immer eine nette brühe zum weiterverarbeiten oder zum selbst aussüffeln. wir haben früher ja sogar das kartoffelwasser von salzkartoffeln getrunken. bin eben ein nachkriegsprodukt und lebensmittel sind mir heilig. wünsche allen einen schönen sonntagabend lg aus meck pomm
#23
11.11.12, 17:59
Danke für den Tipp,

Quittengelee ist sowas von lecker habe ich früher oft gemacht, leider keine in meiner Umgebung,

als Kind habe ich Quitten gesammelt nur um an die Kerne zu kommen, dann diese aufzufädeln und stolz als Kette zu tragen:-)
#24
11.11.12, 18:54
@Tweety3113: ich würde mal in einem gut sortierten Bioladen gucken. Von Beutelsbacher gibt es z.B. welchen.
#25
11.11.12, 19:19
@HörAufDeinHerz: Danke, da werde ich mal gucken.
#26
11.11.12, 19:26
@here: Ich weiß zwar nicht woher du kommst, aber im Supermarkt E D E K A gibt es im Momemt welche zu kaufen. (Ich hab glücklicherweise einen schönen Quittenbaum in meinem Garten). Schönen Sonntag wünsche ich allen noch.
#27
11.11.12, 19:28
@here: Hier ist übrigens Rheinhessen, wo es die Quitten im Supermarkt gibt. Aber das dürfte bestimmt auch in den anderen Bundesländern zu ergattern sein. :-)
#28
11.11.12, 19:29
Unsere Quitten sind noch nicht geerntet. :-/
Kennt sich jemand aus, ob die Quitten auch etwas Frost abbekommen dürfen?
Ich freue mich auf eure Antwort

PS: backfee44: Danke für das Rezept der Quittenmarmelade.
#29
11.11.12, 20:26
@Hitsche: Ganz sicher weiß ich es nicht - ich erinnere mich nur, daß meine Mutter und meine Oma immer bemüht waren, sie vor dem Frost zu ernten. Aber was kann schon passieren bei Frost? Doch sicher nur, daß sie dann matschig werden und braune Faulstellen bekommen. Und das sieht man ja deutlich genug, um sie dann eben lieber nicht mehr zu verwenden. Kannst ja mal ein paar Früchte dranlassen am Baum, um es zu testen!
#30
11.11.12, 20:48
Ich danke dir, Erdhexe.
1
#31
12.11.12, 13:35
@Upsi:
Hallo Upsi, Du wirst jetzt sicher lachen, aber ich trinke auch heute noch das Kochwasser von den Salzkartoffeln - es schmeckt mir so gut, weil ich beim Kochen außer Salz auch immer noch ein kleines Butterflöckchen mit in das Wasser gebe, damit es nicht überkocht! Habe das von meiner Oma übernommen, die es genauso gemacht hat! :-))
Viele Grüße aus dem Salzatal
#32
12.11.12, 13:39
@Tweety3113:
Ganz bestimmt kannst Du auch an Quittengelee Zimt machen.
(Ich selbst mag Zimt nur an Weihnachten!)
Viele Grüße
1
#33
12.11.12, 14:07
In den türkischen Geschäften wird jetzt fast überall die Quitte angeboten!
Wenn ihr sie sonst nirgends bekommt!
-1
#34
12.11.12, 15:19
es gibt keine quittenmarmelade..entweder quittengelee oder quittenkonfitüre!
7
#35
12.11.12, 19:01
@violinchen:
Marmelade (von portug. marmelo für Quitte) ist die traditionelle Bezeichnung für einen Brotaufstrich, der aus mit Zucker eingekochten Früchten hergestellt wird, ohne dass Fruchtstücke im Fertigprodukt sichtbar bleiben. In Deutschland ist im Verkauf und der Werbung die Bezeichnung heute – mit lokalen Ausnahmen – nur noch für Zitrusprodukte erlaubt (in denen jedoch sichtbare Fruchtstücke vorhanden sein können, oft sind dies Schalenteile). Die Gesetze in Deutschland und Österreich mussten entsprechend angepasst werden. Seit dem Jahr 2003 wird aber in Österreich auf Grund der Ausnahmeregelung die Bezeichnung wie früher vermehrt auch im offiziellen Verkauf bei Produkten jeglicher Früchte verwendet. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich die Bezeichnung trotz geänderter Verordnungen nach wie vor bei Produkten aus jeglichen Früchten erhalten.
Im antiken Griechenland wurde die Quitte griech. melon mit Honig méli zu einem dicken Saft namens melimelon eingekocht. In der Verbindung mit der Endung -ata, mit der Speisen benannt werden, entstand das griechische Wort mermelata und daraus das spanische Wort mermelada für Quittenmus. In Deutschland lässt sich die Bezeichnung Spanische Marmalada für das Jahr 1597 in Hamburg nachweisen. Das deutsche Wort Marmelade wurde um 1600 auch aus dem port. marmelo entlehnt. (Zitat: WIKIPEDIA)

Soviel zum Thema "Quittenmarmelade"!

Schönen Abend noch.
#36
12.11.12, 23:26
@violinchen: Ist mir eigentlich ziemlich egal, wie man das Kind beim Namen nennt, hauptsache es schmeckt. Aber ich mache meine Marmelade so: Zucker und Quitten pürieren (dank Thermomix ganz easy), 14 Min. laufen lassen die Maschine, dann in die Gläser abfüllen. Fertig ist meine Quittenmarmelade. Für mich von daher Marmelade. Aber ich bin ja lernfähig, falls mir jemand erklären kann, was der Unterschied zwischen Konfitüre und Marmelade ist.
#37
12.11.12, 23:38
@sunnysonnschein17: Den Unterschied hat backfee44 einen post vor Dir erklärt. Marmelade = aus Zitrusfrüchten, Konfitüre = alle anderen Früchte.
#38
13.11.12, 10:10
@HörAufDeinHerz: Danke, hab ich glatt überlesen. Werde meine Konfitüre weiterhin Marmelade nennen :-) Aber wieder was dazu gelernt.
#39
13.11.12, 13:50
@sunnysonnschein17: ich geh mal davon aus, dass die meisten das so handhaben werden, Konfitüre ist in vielen Regionen ein Wort, das so gar nicht im Sprachgebrauch vorkommt. Naja, die EU halt. Dafür dürfen jetzt die Gurken wieder richtig krumm sein, ist doch auch ein Ausgleich ;-)
#40
13.11.12, 14:15
Hallo Violinchen, ganz gescheit. In der Konfitüre befinden sich Stückchen und Gelee besteht aus purem Saft. Ich mache einfach eine Marmelade ohne Stückchen mit wenig Saft. Wie soll das dann genannt werden?
1
#41
13.11.12, 14:24
Lt. Wikipedia ist Marmelade (von portugiesisch marmelo für Quitte) ist die traditionelle Bezeichnung für einen Brotaufstrich, der aus mit Zucker eingekochten Früchten besteht, ohne dass Fruchtstücke beim Endprodukt sichtbar sind.
Konfitüre kommt aus dem französischen und ist ein Brotaufstrich aus mit Zucker eingekochten Früchten; hier sind beim Endprodukt Fruchtstückchen sichtbar (auch lt. Wikepedia).
1
#42
13.11.12, 14:32
Zusammensetzung und Kennzeichnung von Konfitüre, Konfitüre extra, Marmelade, Gelee, Fruchtaufstrich usw. ist im Dt. Lebensmittelrecht genau festgelegt.
Wers genau wissen will, sollte danach googlen.
Dem, der Früchte für den Privatverbrauch verarbeitet, kann das eigentlich egal sein, es sei denn,er bietet die Erzeugnisse zum Verkauf an.
1
#43
13.11.12, 19:42
@olipoli & maestria: Die "natürliche" spanische Wortherkunft ist für mich genug Berechtigung, das Wort "Marmelade" auch im herkömmlichen Sinne zu benutzen. Das Lebensmittelrecht mit seinen künstlich konstruierten Begriffsbestimmungen ist dazu da, daß Hersteller und Käufer genau wissen, was bei der Herstellung in einem bestimmten Produkt mit einem bestimmten Namen verarbeitet werden darf bzw. was der Kunde in einem solchen erwarten darf.

Das Lebensmittelrecht hat bei Herstellung und Einkauf durchaus seine Berechtigung und selbst für den Kunden einige positve Aspekte.
Im normalen alltäglichen Sprachgebrauch jedoch darf meiner Meinung nach jeder so reden oder schreiben, wie er will bzw. es für richtig hält, und sich dabei auch gern auf die Wortherkunft statt aufs deutsche Lebensmittelrecht berufen. Wir müssen ja nicht alles und jedes reglementieren! Dazu neigen gerade wir Deutschen ohnehin schon viel zu sehr.
In diesem Fall ist es schlicht Ansichtssache, wer welchen Begriff wie definiert und benutzt. Jedenfalls ist das Lebensmittelrecht kein Gesetz für die Ausdrucksweise im allgemeinen Sprachgebrauch. Das wäre ja noch schöner, wenn es uns die eigene Wortwahl vorschreiben wollte!
#44
14.11.12, 10:01
ohjeee wieso ist man hier päpstlicher als der Papst?? ist doch für privat um sich selbst zu verwöhnen oder verkauft die jemand? dann ok muss die richtige Bezeichnung draufstehen

mir ist es egal ob es Marmelade oder Konfitüre genannt wird, Hauptsache sie schmeckt und bleibt köstlich.
#45
14.11.12, 17:26
@Erdhexe:
Ich hatte nicht die Absicht, hier eine etymologische Diskussion anzufangen.

Vieleleicht hättest Du meinen Kommentar ganz zu Ende lesen sollen.
Da sage ich genau das:
" ... Dem, der Früchte für den Privatverbrauch verarbeitet, kann das eigentlich egal sein, es sei denn, er bietet die Erzeugnisse zum Verkauf an."

Und das bleibt im Rahmen dieser Diskussion!
2
#46
14.11.12, 19:39
@maestria: Sorry, Du hast recht! Du hast meinen Senf abbekommen, weil ich schon vorher wegen der Begriffsdiskussion ein wenig genervt war, da sowas hier bei FM einfach manchmal wichtiger genommen wird als die Kommentare zum eigentlichen Thema des Tipps (ähnlich wie es auch bei Rechtschreibfehlern manchmal der Fall ist). Und als dann noch das Lebensmittelrecht bemüht wurde...

Es war auch nicht bös gemeint - es ging mir lediglich um einen etwas entspannteren Umgang mit derlei Dingen. Und vielleicht hätte ich einfach auch die Namen oben drüber weglassen sollen. Ich fürchte, manchmal bin ich etwas zu spontan bei solchen Dingen. Ich werde mal versuchen, eine Nacht drüber zu schlafen, vermutlich würde ich sowas dann wahrscheinlich gar nicht mehr kommentieren, weil es viel zu harmlos ist im Vergleich zu anderen Verhaltensweisen in Foren.
1
#47
14.11.12, 21:21
Bei uns im Schwabenland (Baden-Württemberg heißen alle süßen Fruchtbrotaufstriche "XSÄLZ". Da erledigt sich jegliche Diskussion. Ursprung der Diskussion sind eigentlich Rezepte zur Verarbeitung von Quitten!!!!!
#48
15.11.12, 23:36
@backfee44: Hallo,
viel mehr würden mich das Rezept für die Tarte oder das Überbackene interessieren. Hast Du die auch schon eingestellt, oder hast Du das noch vor? Überbackene Quitten hab ich noch nie sehen, das klingt spannend.
#49
17.11.12, 00:56
@catstevens:
Hallo catstevens, ich habe eine leckere Quitten-Tarte gebacken und das Rezept ist auch schon veröffentlicht (12.11.). Gestern habe ich auch das Rezept der überbackenen Quitten eingeschickt, ich denke, dass es demnächst auch erscheint. Ich kann nur sagen, die waren so lecker, ich kann sie nur weiterempfehlen!
#50
17.11.12, 03:50
@backfee44: Ja, prima, danke.
Ich hab den Tipp mit den Überbackenen Quitten gefunden. Schade dass jetzt keine Quittenzeit mehr ist, aber mir fällt da noch eine letztmögliche Bezugsquelle ein.

Auf jeden Fall vielen Dank.

cs

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen