Erdbeerstrunk entfernen
6

Erdbeerstrunk entfernen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Strünke von Erdbeeren entferne ich ganz einfach mit einem Strohhalm.

Man steckt den Strohhalm von unten verkehrt herum in die Erdbeere und sticht durch, bis der Strunk am Strohhalm stecken bleibt.

Tipp

Die Erdbeeren kann man dann gut mit einer Spritze mit Sahne oder Schokolade füllen.

lydiah: Mafalda:
Der Vorteil liegt hierbei bei denen, die keinen solchen Greifer haben. Wenn Dir das Ganze zu aufwändig ist, dann darfst Du doch gerne weiterhin mit Deinem Messer schnippeln.
Warum sollte die Füllung denn wieder rauslaufen? Es versteht sich doch von selbst, daß man keine flüssige Sahne oder flüssige Schokolade einfüllt. Mir schwebt dabei eine Füllung von z.B. Nuss-Nougat-Creme oder Vanille-Creme vor. Ein kleines Papiertütchen drehen oder bei einem kleinen Gefrierbeutelchen eine Ecke abschneiden, dann geht das ganz fix. :)
Von
Eingestellt am

27 Kommentare


9
#1
23.3.15, 03:35
funktioniert nicht; schon vor Wochen getestet
4
#2
23.3.15, 03:52
Wir haben es schon ausprobiert und hat prima funktioniert. :)
6
#3
23.3.15, 06:29
Das muss ich testen.
So hat man von der Erdbeere gar keinen "Verschnitt" ... das wäre toll.
Danke für den Tipp!
4
#4
23.3.15, 06:37
Der Tip ist ja mal echt super! Das werde ich auf alle Fälle auch probieren und das mit dem Füllen ist ja mal auch eine super Idee! :))
12
#5
23.3.15, 07:00
Und was ist genau der Vorteil? Die Füllung läuft doch unten wieder raus.
Ich habe so einen Greifer geschenkt bekommen, mit Hilfe dessen man den Strunk packen und abknipsen kann, ohne derErdbeere sonst etwas anzutun. Aber selbst das ist mir zu umständlich. Mit einem Küchenmesser bin ich viel schneller und die Erdbeere bleibt auch ganz, es sei denn ich will sie zerschneiden. Mit dem gleichen Handgriff könnte ich die Erdbeere auch minimal aushöhlen um sie füllen zu können.
5
#6
23.3.15, 07:34
Mafalda:
Der Vorteil liegt hierbei bei denen, die keinen solchen Greifer haben. Wenn Dir das Ganze zu aufwändig ist, dann darfst Du doch gerne weiterhin mit Deinem Messer schnippeln.
Warum sollte die Füllung denn wieder rauslaufen? Es versteht sich doch von selbst, daß man keine flüssige Sahne oder flüssige Schokolade einfüllt. Mir schwebt dabei eine Füllung von z.B. Nuss-Nougat-Creme oder Vanille-Creme vor. Ein kleines Papiertütchen drehen oder bei einem kleinen Gefrierbeutelchen eine Ecke abschneiden, dann geht das ganz fix. :)
6
#7
23.3.15, 07:41
Ich befühle die Erdbeere mit einer Spritze, die Schokolade sollte nicht mehr ganz so flüssig sein. Und so geht's , die Erdbeere auf Backpapier stellen oben in die Öffnung die Schokolade spritzen und so lange stehen lassen bis die Schokolade fest ist.
Vorteil? gibt es nicht wirklich. Ist nur eine andere Methode ;)
1
#8
23.3.15, 09:19
Diese Methode werde ich ausprobieren, wenn es so gut funktioniert, wie es sich anhört, wäre es wirklich toll.
Für große Erdbeeren würde ich wahrscheinlich trotzdem mein Messer nehmen, weil mir bei denen die Öffnung fand etwas zu klein wäre.
Jeder hat ja seine eigene Vorstellung davon, wie das Verhältnis Erdbeer zu Schokolade dabei sein sollte.
Und bei kleinen Erdbeeren wäre mir die Große der Öffnung, die ich mit einem Strohhalm machen kann, gerade recht.
Nur bei großen Erdbeeren würde ich sie halt mit dem Messer größer machen.
4
#9
23.3.15, 09:22
Das mit dem Strohhalm klappt nur bedingt , bleibe bei der alt bewerten Methode mit Messer .

@ Mafalda ich habe deinen grünen Daumen erst mal entfernt.
11
#10 xlzicke
23.3.15, 09:56
Bei großen Erdbeeren nehme ich den Tomatenstrunkentferner und bei kleinen ein kleines spitzes Messer. Geht schnell und sauber. Strohhalm wär mir zuviel Fummelei.
9
#11
23.3.15, 10:36
Ich habe es mit dem Strohhalm probiert.
Es funktioniert nicht. Meistens knickt der Strohalm ab oder Erdbeere vermatscht.

Da bleibe ich lieber bei der Messer-Methode.
4
#12
23.3.15, 11:30
Kann mir nicht vorstellen, dass das funktoniert weil der Strunk ja recht hart ist, werde es aber mal ausprobieren. Bin bin dem Messer auch recht schnell ;-)
1
#13
23.3.15, 11:54
wow das ist echt ein toller Tipp danke :)
8
#14 Dschinn
23.3.15, 12:23
Ich habe schon von Kindesbeinen an die Erdbeere in einer Hand gehalten und mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand den Strunk mit einer leichten Drehung entfernt.
Habe ich da was falsch gemacht?
1
#15
23.3.15, 13:24
Ob oder wie gut es funktioniert, wird auch davon abhängen, wie die Erdbeeren sind und die
Strohhalme.
Ziemlich feste Erdbeeren in Kombination mit nicht ganz so stabilen Strohhalmen könnten problematisch sein.
Gut reife Erdbeeren und stabile Strohhalme müssten gut funktionieren.
Die Strünke lassen sich von Sorte zu Sorte ohnehin unterschiedlich gut entfernen, manche kann man einfach rausdrehen, bei anderen muss man zu Messer oder eben wie in dem Tipp zum Halm greifen.
Probieren geht über studieren, dabei zumindest. :-)
11
#16
23.3.15, 13:32
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Feste Erdbeeren leisten Widerstand, mit weichen, überreifen gibt's Gemansche. Also doch lieber mit dem Messerchen.

Füllen? Mit Sahne oder Schokolade? Mit Spritze? Och nö, das wäre mir zu extravagant. Wieviel Sahne kriegt man da rein? Egal, bestimmt nicht so viel, wie ich gern möchte.
1
#17
23.3.15, 14:22
Mit Schokolade gefüllt finde ich Erdbeeren extrem lecker.
Oder einen Teil der Erdbeeren nach dem füllen noch in eine andere Sorte Schokolade tauchen.
Da läuft mir beim Gedanken daran das Wasser im Mund zusammen.
4
#18
23.3.15, 14:27
Ich kann mir auch nicht so richtig vorstellen, daß die normalen Strohhalme fest genug sind, um in eine noch nicht allzu weiche Erdbeere hineinzukommen. Aber das könnte ich ja im Sommer mal ausprobieren.
Noch ist ja keine Erdbeerzeit.
Den Tip, die Beeren mit Schokolade zu füllen, werde ich mir auch merken, ich liebe die Kombination Obst und Schokolade!
2
#19
23.3.15, 15:31
@Maeusel
Ich auch, Obst und Schokolade finde ich zu lecker.Darum mache ich auch öfter so Spieße mit
Schokoladen-Obst, wie man sie auf den Märkten bekommt.
1
#20
23.3.15, 20:03
@xlzicke: so mache ich es auch. Der Tomatenhai ist eine geniale Erfindung, mMn.
3
#21
23.3.15, 23:58
Wäre mir viel zu umständlich, da mit einem Strohhalm rumzufummeln. Mit einem Zöppken geht der Strunk bestens ab - und vor allen Dingen schnell und sauber. :)
1
#22
24.3.15, 07:22
@viertelvorsieben: Und was ist ein Zöppken? Allerdings kenne ich auch keinen Tomatenhai.
Sind das beides regionale Ausdrücke?
#23 Dschinn
24.3.15, 11:16
Ein Zöppcken ist dasselbe wie ein Pittermänchen, Kneibchen, Hümmelken oder oder
einfach ein kleines Küchenmesser :)

Tomatenhai kenne ich auch nicht
1
#24
24.3.15, 16:26
Ich hab's jetzt an mehreren Erdbeeren ausprobiert und der Strunk war immer nur zum Teil entfernt. Das mit dem Strohhalm ging aber sehr gut und wenn ich mal Erdbeeren füllen will, werde ich den Tipp sicher anwenden.
1
#25
25.3.15, 01:11
@Maeusel: Ja, das ist ein regionaler Ausdruck für ein kleines Küchenmesser. :)
2
#26
26.3.15, 11:37
Habe es auch ausprobiert. Wie VIVAESPAÑA musst du mehrmals zustechen, bis der ganze Strunk entfernt ist, oder doch mit den Fingern nacharbeiten. Da bin ich wie Spectator und viele andere auch mit dem Messerchen, Zöppken oder mit den eigenen Fingern schneller.
Und füllen? Dann lieber in Schokolade eintunken oder Sahne drüber, dann sieht man was man hat.
So eine Röhre füllen, wäre mir zu viel Fummelei.
#27
28.3.15, 10:04
@VIVAESPAÑA: @Mister_Y: Hab mir die Fotos noch mal genau angeschaut. Auf Foto #5 sieht man auch schon, dass nicht der ganze Strunk abgeht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen