Strunk von Weißkohl entfernen

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Methode - ohne Blut und Flüche *smile* - für einen rohen Weißkohl, um den Strunk zu entfernen.

Mit einem scharfen Küchenmesser den Strunk so kurz wie möglich abschneiden, dann mit dem Apfelausstecher weiterarbeiten. Der Durchmesser des Ausstechers ist zu klein, als dass man den ganzen Strunk mit einer einzigen Drehung auf einmal rausbekommen könnte, aber durch die sehr scharfe Klinge vorne an der Spitze kann man ziemlich tief in den Strunk hineinstechen und ihn so nach und nach sauber und rückstandsfrei entfernen.

Am besten benutzt man einen Ausstecher aus Edelstahl, weil er stabil genug ist, die herkömmlichen aus Blech verbiegen zu schnell.

Diese Methode eignet sich auch für Rotkohl oder Blumenkohl.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


9
#1
2.6.14, 19:33
Aber warum so umständlich?
Der Kohlkopf wird längs halbiert, dann schneide ich gezielt mit einem spitzem, scharfem und nicht zu kleinem Messer den Strunk aus beiden Hälften. Blumenkohlröschen schneide ich sowieso, von unten beginnend, ringsum vom Strunk ab. Der wird aber mitgekocht, mit dem Stabmixer im Kochwasser püriert und ist Grundstoff für ein leckeres Süppchen.
#2
2.6.14, 22:30
@superwoman: Genau meine Technik!
1
#3 nenne
2.6.14, 23:32
moin,
'tschuldigung,
dieser tipp ist ein fake, nicht?
#4
3.6.14, 00:03
@nenne: moin moin
was veranlasst dich zu schreiben, ob es ein fake ist? ziemlich unverschämt würde ich sagen vielleicht klappt es beim tippgeber ja so wie er es schreibt gut wer weiß. bestimmt kein fake
2
#5
3.6.14, 08:17
Wieso Fake?

@nenne: Du hast ja ein sehr eigenes Weltbild... schonmal dran gedacht, daß der eine oder andere ganze, weiche Kohlblätter für ein Gericht braucht? Zum Beispiel für viele Kohlrouladen...

Nimm auch mal einen anderen Blickwinkel ein.
1
#6 donnawetta
3.6.14, 08:35
@hatschepuffel: Für Kohlrouladen oder ähnliche Gerichte nimmst du die Blätter zum Blanchieren eh ab, bevor du den Kohl zerschneidest. Ich bin da bei nenne - wenn das kein Fake ist, ist es zumindest ein selten sinnfreier Tipp. Man kann den Strunk sicher auch mit einem Kronenbohrer entfernen.... pfffff
#7
3.6.14, 08:56
@donnawetta:

Ist doch egal, wozu es gebraucht wird... woher wollen wir wissen, was damit veranstaltet werden soll? Kannst Du nicht einfach mal zulassen, daß sowas vielleicht irgendwo gebraucht wird, ohne daß DU Dir vorstellen kannst, wozu?

Fakt ist einfach, um einen ganzen Kohl ohne Strunk zuzubereiten, ist das eine gute Methode (statt mit dem Messer zu werkeln).

EDIT: Und das "pfffff" ist ein ziemlich herablassender Kommentar. Ist sowas denn nötig, wenn einfach jemand mal etwas anders macht als Du?
3
#8 donnawetta
3.6.14, 10:06
Liebe Hatschepuffel, ich seh das so: Ein Apfelkerngehäuseausstecher funktioniert deshalb, weil er hinten wieder aus dem Apfel rauskommt und das Material dann im Ausstecher verbleibt. Beim Kohl geht das nicht, da muss man drehen und hat im Zweifelsfall ein Stück ausgestochen, kriegt es aber nicht rausgezogen. Selbst, wenn es funktioniert, wird das ein Massaker, zumal man mindestens 5 oder 6 mal zustechen muss, um den ganzen Strunk zu erwischen.

Und ja - ich kann mir kein Gericht vorstellen, für das man einen ganzen, entkernten Kohl braucht, lasse mich aber gern eines besseren belehren. Und nein, pfffff ist nicht nötig.
3
#9 nenne
3.6.14, 10:23
moin,

ist schon wieder wochenende und schlechtes wetter?

zu #8 donnawetta
das mit dem massaker ist gut.

ich empfehle einen melonenbohrer.

ich hab schon wieder tränen in den augen, weil ich so lachen muß
#10
3.6.14, 21:46
Neeeee, dieses Mal ist Montag (knurrrrrrrr).... LG Citroen1313
1
#11 nenne
3.6.14, 23:20
moin,
aber wenn mehr user unterwegs wären, könnte es sich wieder zu einer "gummihandschuh"diskusion entwickeln.
2
#12
4.6.14, 14:23
# 11. Führ' mich net in Versuchung, ich bin heute uebermuetig! Die Finger zucken schon...
Aber wir sind ordentliche Tanten, nicht wahr?
LG CITROEN1313
-1
#13 wermaus
4.6.14, 16:46
@ nenne: Ich hab dir heute schon so viele rote Daumen weggeklickt... lass dich nicht entmutigen, ich finde deine ehrliche Art sehr erfrischend, besser man sagt seine Meinung frei heraus als dieses unsägliche Schleimgesch.... hier in letzter Zeit, wenn mal ein Tipp negativ bewertet wird.
Auch ich halte den Tipp für einen Fake, oder er stammt von einem total unpraktischen frischgebackenen Hausmann - mein Mann käme auch auf so Ideen....
-2
#14 nenne
4.6.14, 18:12
moin,
zu #12
zu #13
danke ihr lieben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen