Einige erprobte Tipps und Anregungen um kalten Füßen entgegen zu wirken, sie schön warm zu bekommen und warm zu halten.

Erprobte und erfolgreiche Tipps gegen kalte Füße

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nicht nur im Winter leiden viele Menschen unter kalten Füßen, sondern viele auch das ganze Jahr über. Es gibt einige erprobte Tipps und Anregungen, um kalten Füßen entgegenzuwirken, sie schön warm zu bekommen und warmzuhalten.

Tipps, die vor allem im Winter anzuwenden sind

  1. Menschen, die im Winter gerne wandern, lange Spaziergänge machen oder draußen Sport treiben, können ihre Füße ordentlich mit Pfeffer einreiben und auch noch zusätzlich Pfeffer in die Socken streuen. Das führt zu einer guten Durchblutung und die Füße bleiben über mehrere Stunden hinweg schön warm. Aber darauf achten, diesen Tipp nur anzuwenden, wenn man keine Blasen oder andere offene Stellen an den Füßen hat!
  2. Ein weiterer Tipp ist, eine Mischung aus ABC-Wärmesalbe und einer Fußcreme herzustellen. Man benötigt etwa einen haselnussgroßen Tropfen Wärmesalbe, zu der Fußcrememenge die man sonst immer verwendet. Die Füße mit dieser Mischung dann etwa eine halbe Stunde bevor man im Winter nach draußen geht einmassieren. Dabei ist wichtig, dass man Einmalhandschuhe trägt oder sich danach sehr gut die Hände wäscht. Wenn man keine Handschuhe trägt, sollte man sehr vorsichtig sein, und nicht damit an die Augen kommen. Mit der Dosierung kann man etwas variieren, je nach dem wie warm man es haben möchte, dann mehr oder weniger Wärmesalbe verwenden.
  3. Oder man mischt die Fußcreme, die man sowieso immer verwendet - etwa eine walnussgroße Portion Creme - mit ½ TL Zimt und massiert sich damit die Füße. Schöner Nebeneffekt zu den warmen Füßen, sie riechen gleichzeitig auch noch gut.

Wer das ganze Jahr unter kalten Füßen leidet, kann es hiermit versuchen

Ein schön warmes Fußbad am Abend, mit einem Schuss Apfelessig machen. Etwa 15 Minuten sollten die Füße darin gebadet werden, danach die Füße dann gut abtrocknen und eincremen. Es spielt keine Rolle, welche Creme man dafür verwendet. Das Ganze fördert sehr gut die Durchblutung, und wenn man es regelmäßig anwendet, kann es gegen dauerhaft kalte Füße helfen.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
5.12.17, 07:41
Na, das ist doch mal ein wirklich guter Tipp für eine permanente  <  Kaltfüßlerin >.
Danke und recht schönen, fußwarmen Tag.
1
#2
5.12.17, 08:49
Und wenn dann mein Mann an meinen Zehen lutschen will.....? 
2
#3
5.12.17, 09:47
@Fresie: dann musst du dir eben ein xxl Kondom über die Füße ziehen, falls es sowas gibt.🙈

(Kopfkino aus)
3
#4
5.12.17, 13:46
Diese Tipps sind toll für jemanden , der eine Krankheit ausschließen kann . Diesen Kommentrar schreibe ich absichtlich , weil ich damals an einer angeborenen Venenverengung litt , die aber noch rechtzeitig entdeckt wurde . Bei mir war es so , dass ich ab der Leiste keinen Puls mehr hatte , meine unteren Extremitäten nicht ausreichend mit Blut versorgt wurden .
Aber - wie gesagt , wenn es nur harmlose Ursachen sind , sind diese Tipps Gold wert . Danke .
2
#5 GEMINI-22
5.12.17, 14:09
Wer das ganze Jahr über kalte Füße hat, sollte erst mal einen Arzt aufsuchen und Ursachenforschung betreiben....
@ Schnuff, du hast ja so Recht 👍
#6
5.12.17, 14:10
Ich habe einmal gehört, daß hauptsächlich Frauen unter kalten Füßen leiden. Mir geht es jedenfalls so, obwohl ich warme Socken und Schuhe trage, nachts die dicksten Schaffellsocken anhabe, meine Füße sind selten richtig warm. Mein Partner hat da keine Probleme, dessen Füsse qualmen noch bei Minusgraden. Ist immer lustig anzusehen, abends sitzt er barfuss auf dem Sessel und ich mit dicken Fellsocken und Wärmflasche.
#7
5.12.17, 14:13
Es gibt so Körnerhausschuhe, die man für 2 Minuten in die Mikrowelle stecken kann, die wärmen wunderbar auf. Ich muss das bei meiner Erkrankung tun, damit die Füße warm bleiben. 
2
#8
5.12.17, 14:44
🤗
Ich leider unter schrecklichen Eisbeinen und eine Wärmflasche gilt nur kurzfristig!
Habe mir dann ein Heizdeckchen von Beurer gekauft und das fast rund um die Uhr eingeschaltet.
Meine Füsse waren mega warm, keine meiner vielen Balsenentzündungen mehr in Sicht.Leider immer nur in Reichweite meines Deckchens!
Habe mir Lammfellhausschuhe gekauft und, ich fühle mich mehr als pudelwohl.
Meine Füsse sind warm, werden nicht so feucht und ich liege mit denen auch auf der Couch.
Eine Bereicherung für uns Mädels, denn endlich fühlt man sich wohl! 
#9
5.12.17, 14:48
guter Tipp auch wen ich nur bei ganz Kalten Wetter kalte füsse habe mein Mann aber fast immer😃
#10
7.12.17, 01:24
Fußbäder mit Senfpulver (in heißem Wasser gelöst) sind auch ganz toll. Wahrscheinlich kann man auch Senföl aus dem Asienladen nehmen. Gerne verwende ich auch eine Mischung aus Körperlotion und der Massagepaste mit Minzöl und Kampfer, die die thailändischen Masseurinnen verwenden. Die zieht gut ein und riecht so schön frisch! 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen