Es muss nicht immer ein Großeinkauf sein - der Supermarkt um die Ecke hat alles was ich brauche in seiner Tiefkühltruhe oder frisch. Er hat Montag bis Samstag 9-20 Uhr geöffnet.

Es muss nicht immer Großeinkauf sein

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein kleines Argument gegen alle, die riesige Mengen kaufen und sie einfrieren.

Der Supermarkt um die Ecke hat alles was ich brauche in seiner Tiefkühltruhe oder frisch. Er hat Montag bis Samstag 9-20 Uhr geöffnet.

Ich kann hingehen, die Dinge kaufen die ich brauche und sie sofort verbrauchen oder einiges in den Kühlschrank befördern.

So kann man sich eine stromfressende Gefriertruhe sparen, und die ist im Jahr sicherlich teurer als die paar cent die ich mehr zahle, weil ich kleine Mengen nehme.

Von
Eingestellt am


25 Kommentare


3
#1 David
16.9.05, 11:50
Vom Einkauf her stimmt das, aber du vergisst, wie immens viel man spart, wenn man Sonderangebote ausnutzt, einen Vorrat anlegt und viel einfriert. Jeden Tag lange kochen ist energieaufwändiger als Eingefrorenes wieder zuzubereiten.
Denk mal drüber nach, ob du nicht vielleicht am falschen Ende sparst.
-1
#2 Kiwi
16.9.05, 12:58
Etwas frisches zuzubereiten ist weniger energie-aufwändig als eingefrorenes erst aufzutauen (es sei denn man holts am abend voher schon raus, aber wer denkt schon daran ;-) ).
Mit den Sonderangeboten hast du natürlich recht, aber die holt man sich halt im kleinen vorrat. und sonderangebote gibts ja fast jeden tag bei unterschiedlichen supermärkten.

ich meinte ja auch nicht, dass man gar nix einfrieren soll, aber man sollte schon einen mittelweg finden, denn viele leute könnten durch etwas durchdachteres einkaufen ihre gefriertruhe sparen.
Das gilt natürlich nicht für große Familien/Gruppen.
3
#3 Icki:-)
16.9.05, 13:32
Bitte bedenke auch:
- Es kostet Zeit, jeden Tag einkaufen zu gehen (und bei mir auch Nerven, aber das ist was anderes)
- Nur Städter und Bewohner ausgewählter Dörfer haben billige Einkaufsmöglichkeiten wie LIDL, Aldi in der Nähe
- Ich bezahle meine Miete warm;-)
- Wer es regelmäßig tut, denkt auch abends vorher dran, das eingefrorene rauszuholen.
2
#4 Stella-Max
19.9.05, 10:58
Sparen ? Naja so nicht ! Nur wer bei Sonderangebote und auf Vorrat kauft spart am ende mehr. Kauf auf Vorrat, Einkaufen für schlechte zeiten. Also der Tipp ist nur was für Singels.
#5 Maryjane
20.9.05, 10:11
am besten ist,wenn ihr alle einen monatseinkauf macht.da könnt ihr sonderangebote mitnehmen und viel auf vorrat kaufen und viel einfrieren,tip von meiner mom
3
#6 squebles
21.9.05, 16:36
Bei mir würde das zu teuer werden. Bei uns im Dorf gibt es nur einen relativ teuren Supermarkt und ich müßte dann täglich in die Stadt fahren. Das sind zwar nur 5 km aber trotzdem zu zeitaufwendig mit dem Rad und zu teuer mit dem Auto. Ich bin froh das meine Truhe immer gut gefüllt ist.
#7 kiwi
30.9.05, 18:23
ok noch eine ergänzung: der tipp funktioniert natürlich nur, wenn man nen supermarkt um die ecke hat und single/zu zweit ist!!
2
#8
7.10.05, 21:52
Also, ich habe das eine ganze Weile so praktiziert, weil ich auch kein Gefrierfach hatte. Aber ich habe festgestellt, dass der tägliche Gang in den Supermarkt unheimlich zum Geldausgeben animiert. Vor allem wenn man nach der Arbeit mit knurrendem Magen eben mal schnell in den Supermarkt springt kommt man da meistens mit viel zu teurem oder viel zu großem Einkauf wieder raus. Seit ich einmal wöchentlich einen Großeinkauf mache und einfach aus meinen Heimbeständen etwas koche spare ich wirklich an Ausgaben (ohne dass meine Lebens- und Essensqualität dabei abgenommen hätte). Aber natürlich gilt auch hier die Regel: jeder nach seinem Gusto

-Lotti Kanone
#9 conny
13.12.05, 17:37
da ich berufstätig bin habe ich ja nicht jeden tag zeit um einkaufen zu gehen! und mein nächster supermarkt sperrt auch schon um 19 uhr - da bin ich noch nicht zu hause! also klappt dass leider nicht so ganz!
1
#10
21.12.05, 23:30
da weis ich aber besseres wie mit 2 kleinen Kinder täglich loszuziehen. Da geb ich eher mehr geld aus, da man ja täglich in Versuchung kommt. Dover tip!
#11 schlumpf
24.3.06, 12:24
ich gehe gern jeden tag einkaufen (okay, freiberufler, nicht jeder kann das...) und kaufe dann aber nur das aktuell nötige. immer nach dem prinzip: 1. im kühlschrank gucken, was noch da ist, 2. im kochbuch gucken, was sich darauf aufbauend mit möglichst wenig zukauf kochen läßt (gute neuere kochbücher haben ja segensreicherweise einen zutaten-index), 3. das wenige zukaufen. so geht das von tag zu tag, nix wird schlecht und es spart wirklich geld. ich befürchte, wenn ich für sieben tage vorab kaufen würde, würde ich 1., "weil´s eh schon wurscht ist", manch überflüssigen lustkauf mit draufpacken und 2. später einiges gekaufte schlicht vergessen und vergammeln lassen...
ansonsten gilt stets regel nr.1: NIEMALS hungrig in den supermarkt gehen...;-)
#12 schlumpf
24.3.06, 12:40
@toter onkel: 1. Und wenn´s nur das ist, daß Du seit fünfzig Minuten auf Deine Orthographie achtest - schon was bewirkt für heute! 2. Ob nun ich schreibe oder sonstwer - Du bist IMMER zur Stelle, und NIE konstruktiv. Kein Wunder, daß die Personaler Dich immer als ersten aussortieren... Vielleicht sollte ich künftig immer nur in der ersten Monatswoche threaden, wenn Du in der Kneipe Deine Stütze verpichelst...
#13 schlumpf
24.3.06, 13:11
Da hätt´ich ja NUR Dich als Gast, und zwar "24/7", wie der Ami sagt. Neenee...
#14 würmi:-)
26.3.06, 21:11
mit zwei kleinen kindern vil zu stressig...
1
#15 MS
27.3.06, 16:53
Natürlich muss man nicht versorgt sein, als würde es morgen nix mehr geben ....... Aber so einen gewissen Vorrat hab ich doch ganz gern zu Hause
#16 mandy
27.3.06, 22:57
Blöder Tip, die Menge machts...Sonderangebote hamstern spart, nicht im Moment aber die Zeit bringts.Und man sieht noch dies und das.
#17
28.4.06, 05:09
hab aber kein bock jeden tag zum supermarkt su latschen. da zahl ich lieber n bissel mehr fuer gefriertruhe. wobei ich das eh nich zahlen muss wiel strom in der miete bei mir mit drin is.
#18
16.5.06, 17:12
Zum Geldsparen beim Großeinkauf kann ich folgendes sagen: Bisher habe ich (mit meinem 18 jährigen Sohn lebend) 1 bis 2 mal in der Woche Berge eingekauft, was meinem Sohn natürlich gut gefiel, aber sehr teuer war. Jetzt mache ich es so, dass ich alle 2 Tage nur das Nötigste kaufe und merke, dass mein Sohn jetzt auch mal die Dinge futtert, die er sonst "für später" liegen ließ, weil immer besseres da war
1
#19 Hilly
23.9.06, 04:56
1. Kaufe ich bei den Diskontern TK-Produkte meist bis zu 50 % billiger.

2. Bereite ich beim Kochen mindestens die doppelte Menge zu. So habe ich mein eigenes "Convenience-food".

Es ist schon angenehm, wenn man nach Hause kommt und man kann sich z. B. Rindsuppe und Fritatten oder Griessnockerl, dann Rindsrouladen oder Schweinsbraten und Spätzle herausnehmen. Ein paar Minuten in die Microwelle....

Als Nachspeise eine vorgefertigte Biskouitroulade, Muffins oder Apfelstrudel.

Einmal weniger ein Restaurantbesuch und der ganze Stromverbrauch für den TK-Schrank ist eingespart.
#20 Lorie
22.12.08, 22:08
Ich habe es bereits ausprobiert und kann nur sagen das man es praktizieren kann wenn man Single ist. Wenn es aber darum geht Geld zu sparen ist ein gut geplanter Großeinkauf besser. Vorausgesetzt ich habe bereits eine Tiefkühltruhe. Es ist zwar bequem eben das zu kaufen was ich heute brauche, aber ich bin auch dem Kaufzwang täglich ausgesetzt. Man verliert auch schnell die Übersicht so das es passieren kann das ich in der Mitte des Monats keine Flocken mehr vom Haushaltsgeld übrig habe. Deshalb einmal im Monat Großeinkauf und die Sachen die ich frisch haben möchte alle 3 Tage wie z.B.Brot. Fakt ist billiger leben, ist mit etwas mehr Anstrengung verbunden z.B. Vorkochen und einfrieren, auftauen, warm machen. Rechnungen sammeln bringt imo auch nix weil es lediglich ein Beleg dessen ist was ich bereits augegeben habe.
#21 hortense
14.6.09, 13:25
gut vll. spare ich hier Geld am Strom, aber wenn ich jeden Tag gehe, nehme ich immer was mit was den Einkauf im Jahr teurer als 327 € werden lässt. Außerdem muss ich nicht jeden Tag Tüten schleppen, habe keinen Ärger mit den Kunden oder dem Personal oder oder oder. Deshalb finde ich den Tipp nicht sehr gut und alles andere als Geld sparend
#22
19.5.10, 12:59
hm. ganz ehrlich? mit kindern im zweiten stock ist deine lösung leider wenig praktikabel. da bin ich froh, wenn ich den großeinkauf gemacht habe, und nicht jeden tag wieder los muss zum einkaufen.
1
#23 taila
25.6.10, 22:50
ich hab keine probleme mit den kiddies einzukaufen. ich sage ihnen immer, was wir brauchen, dann flitzen sie los und wir haben auch nur das nötigste geholt.
3
#24
3.1.12, 12:59
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Vorratshaltung gar nicht soo sparsam ist. Oft vergesse ich, dass ich ja noch was eingefroren habe und kaufe neu, ohne das hintere nach vorn zu befördern, dann wirds vergessen, taucht irgendwann bei einer Säuberungsaktion wieder auf, ist alt, wird entsorgt usw.
Oder man führt genau Buch über das Eingefrorene oder Eingelagerte, mit Datum, aber dazu bin ich zu faul.
#25
16.10.14, 15:22
Wenn ich die Kinder zum Kindergarten gebracht habe, ist es für mich ein Umweg von 50 m am tegut oder ALDI vorbeizugehen.
Ansonsten geht es mir wie Fleur, auch wenn ich es manchmal bedaure, nicht mehr fertig-zubereitete Mahlzeiten einfrieren zu können.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen