Espresso-Küsschen

Espresso-Küsschen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Achtung Suchtgefahr, bei diesem Rezept für Espresso-Küsschen!

Zutaten 

  • 4 Eiweiß
  • 230 g Puderzucker
  • 3 EL Kakao
  • 2 Tassenportionen löslicher Espresso (ca. 4 g gesamt)

Zubereitung

  1. Die Eiweiße sehr steif schlagen, dann den Puderzucker unterrühren. 1-2 Minuten weiterrühren.
  2. Den Kakao mit dem Espressopulver mischen und untermengen.
  3. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tuffs auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Oder die Häufchen mit 2 Teelöffeln aufbringen.
  4. Die Küsschen bei ca. 150 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.
  5. Auf dem Blech kurz abkühlen lassen. Wenn sie sich problemlos abheben lassen, sind sie auch innen schön durch. Sollte der Boden kleben bleiben und reißen, noch 2 Minuten zugeben.

Beim Backen können die Küsschen rund laufen, aber das tut dem Genuss keinen Abbruch.

Die Teilchen sind echt traumhaft leicht und lecker. Haben pro Stück nur 0,3 g Fett, dafür schlägt der Zucker zu Buche. Aber Weihnachten ist ja nur einmal im Jahr!

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
7.12.15, 22:27
Kommt da gar kein Mehl und Backpulver rein? Ansonsten hört sich das Rezept echt lecker und einfach an und wird ganz bestimmt von mir nachgebacken.
2
#2
7.12.15, 22:31
@NFischedick: Ich sehe das Rezept nach Baiserart und da kommt auch kein Mehl rein.



Ich finde das Rezept sehr interessant
#3
7.12.15, 22:33
Bei einem weiteren gegoogelten Rezept kommt auch weder Mehl noch Backpulver rein, scheint also zu stimmen...
#4
7.12.15, 22:44
Stelle ich mir sehr knusperig vor: Super!

Und egal ob das Bild von FM oder Zartbitter stammt:

Super Geschirr! Käfer? Ich muss es haben!
#5
7.12.15, 23:00
@glucke1980, @ Binefant: Danke für Eure Aufklärung. Ich werde es ausprobieren.
#6
7.12.15, 23:04
Klasse Idee!
Wird nachgebacken .
Daumen hoch !
1
#7 Murmeltier
7.12.15, 23:13
@xldeluxe_reloaded: #4 Koennte Rosenthal oder Villeroy & Boch sein, wenn es sich um das Originalgeachirr handelt. Es gibt aber mittlerweile auch preisgünstige Nachbildungen!
#8
7.12.15, 23:15
@Murmeltier:

Danke, ich stöber mal im net. Ich habe so ein ähnliches Geschirr von Kaefer.
1
#9
7.12.15, 23:25
Was für ein Zufall! Ich habe diese Plätzchen gestern gebacken. Allerdings kommt bei meinem Rezept statt Espresso-Pulver 1 Esslöffel Back-Kakao rein.
Ich werde sie aber jetzt auf alle Fälle auch mit Espressopulver probieren.
#10
7.12.15, 23:29
@MissChaos: Mit Kakao kann ich mir das auch sehr lecker vorstellen. Danke für die Anregung!!
#11
7.12.15, 23:33
@NFischedick:
Ja die sind echt lecker! Bei meinem Rezept heißen diese Witwenküsse.
#12
7.12.15, 23:50
@MissChaos: Ich bin zwar keine Witwe aber ich werde die trotzdem mal nachbacken!! lach!!
#13 Murmeltier
8.12.15, 13:50
@xldeluxe_reloaded: #8

Es heißt jedenfalls New Wave und es gibt verschiedene Angebote im Netz!
1
#14
8.12.15, 21:00
@Murmeltier:

Danke für die Info. Ich habe es gefunden und mir gestern schon ein paar wenige Teile als Start für ein neues Essgeschirr bestellt. New Wave-Teile gefielen mir von Villeroy und Boch sehr gut und das gibt es wahrhaftig schon seit 2001. Dieser Trend ist wohl seinerzeit an mir vorübergezogen ;o)
#15
8.12.15, 21:09
*kicher* fällt mir jetzt erst auf, genau diese Tassen/Untertassen habe ich auch zwei Stück in der Vitrine stehen *grins* ... na dann muss ich ja quasi das Rezept mal ausprobieren, nicht wahr :-)
2
#16
10.12.15, 21:39
In die Küsschen kommen weder Mehl noch Backpulver. @MissChaos: Kakao ist schon drin.

Die Witwenküsse kenne ich auch, allerdings ohne Kakao dafür mit Rosinen und Mandelstifte. Leider gelingen mir die nicht so gut wie meiner Schwiegermutter. Die sind sooo lecker. Aber das Eiweiß wird übern heißen Wasserdampf aufgeschlagen, eine ziemliche Aktion.

Das Bild im Rezept ist nicht von mir, die Espressoküsschen werden in Wirklichkeit viel dunkler. Auf dem Bild tippe ich auf Makronen oder Cookies.
#17
11.12.15, 12:32
Sooooo, habe die Espressoküsschen gerade gebackt. Die sind ja sowas von lecker.
Habe aber statt 2 Tassenportionen Espresso 3 Stück genommen. :) Zum Glück hab
ich gleich die doppelte Menge gemacht. So wie ich die Sache sehe werden sie sehr
schnell verputzt sein.
Wünsche euch noch eine schöne Adventszeit :)
#18
4.1.16, 10:28
Ich habe sie nachgebacken,und habe sie mit dem Spritzbeutel aufs Blech gespritzt. Was soll ich sagen, e i n T r a u m!!!!. Heute werde ich sie wieder backen, alle haben sich an Weihnachten davon bedient, die anderen Plätzchen blieben liegen. Und das gute daran ist, es geht ratzfatz.
Danke für den Tipp!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen