Klassisches Tiramisu nach original italienischer Art

Klassisches Tiramisu nach original italienischer Art
8
Fertig in 

Tiramisu bedeutet wörtlich "zieh mich hoch". Dieses leckere Dessert kennen wir sicher alle noch aus dem letzten Italienurlaub oder haben es schon einmal in der Lieblingseisdiele probiert. Klar, bedingt durch die Ruhezeit ist die Zubereitung am Vortag des Verzehrs angesagt, aber mit den recht übersichtlichen Zutaten ist die Herstellung an sich nicht schwierig und spätestens beim Verzehr dieser köstlichen Nachspeise ist der kleine Aufwand längst vergessen. Ich habe das Tiramisu für zwei Personen zubereitet. Für eine größere Personenanzahl lassen sich die Zutaten leicht anpassen und entsprechend vervielfältigen.

Zutaten

2 Portionen
  • 250 g Mascarpone
  • 2 Eier
  • 40 g Zucker
  • 3 EL Back-Kakao
  • 5 EL Amaretto
  • 1 große Tasse Espresso
  • 200 g Löffelbiskuit

Zubereitung

Im ersten Schritt wird der Espresso vorbereitet. Es sollte eine große Tasse des starken Gebräus werden. Sollte kein Espresso vorhanden sein, kann man auch einen sehr kräftig aufgegossenen Kaffee verwenden. Ist der Espresso bzw. Kaffee dann abgekühlt, werden die 5 EL Amaretto zugegeben und die Mischung wird bis zur Weiterverwendung zur Seite gestellt.

Nun werden Eigelbe und Eiweiß getrennt. Die Eigelbe werden zusammen mit dem Zucker sehr gut aufgeschlagen und auch die beiden Eiweiße schlägt man zu festem Schnee. Beide Mischungen werden noch kurz kühl gestellt, bevor sie weiter verwendet werden.

Jetzt stellt man eine in entsprechender Größe oder eine andere passende Schale bereit. Die Espresso-Amaretto-Mischung gießt man in eine flache Schale und wendet darin ganz kurz die Löffelbiskuits, welche den Boden der Form bedecken sollen. Die Biskuits sollen nur ganz kurz mit der Mischung benetzt werden und sich nicht komplett vollsaugen.

Nebeneinander gelegt bilden die Biskuits jetzt den ersten Boden für die Mascarpone-Eier-Mischung.

Hierfür wird der Mascarpone zuerst mit der Eigelb-Zucker-Mischung gut verrührt und dann wird der Eischnee vorsichtig und gut untergemischt, bis die Masse schön glatt ist.

Die Hälfte der Masse gibt man jetzt auf den Biskuitboden und legt sodann eine weitere Schicht der leicht getränkten Löffelbiskuits auf die Käsemasse. Die restliche Masse verteilt man jetzt auf die Biskuitschicht, deckt das Ganze dann mit Frischhaltefolie ab und stellt die Form - am besten über Nacht - aber mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank.

Bei dieser Zubereitung des Tiramisus ist zu beachten, dass hier frische Eier verwendet werden und es deshalb sehr wichtig ist, unbedingt die Kühlung einzuhalten und auch Reste keinesfalls länger als maximal noch einen weiteren Tag aufzuheben!

Bevor das Tiramisu portioniert und angerichtet wird, bestreut man es unter Zuhilfenahme eines Siebes reichlich mit dem Back-Kakao, sodass die Oberfläche komplett bedeckt ist. Wenn Kinder mit am Tisch sitzen und man deshalb keinen Alkohol im Tiramisu verwenden möchte, kann man diesen auch sehr gut durch einen alkoholfreien Mandelsirup ersetzen. Man kann ihn in jedem gut sortierten Supermarkt bekommen.

Mit einem Pfannenwender teilt man das Tiramisu nun in passende Portionen auf und hebt diese auf Dessertteller. Ich bin sicher, der Familie und den Gästen wird diese köstliche Zubereitung hervorragend schmecken.

Variante ohne Ei

Wer keine rohen Eier verwenden kann oder möchte, kann stattdessen auch einen Becher Sahne aufschlagen und unter die Mascarponemasse heben.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Frittierte Churros - einfach und super lecker
Nächstes Rezept
Lotus Nachtisch
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!