Espresso mit schöner Crema durch Zusatz von Mineralwasser

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Durch den Zusatz von ca. 25% Mineralwasser mit Kohlensäure zum Kaffeewasser der Espressomaschine lässt sich eine schöne Crema erreichen. Durch das CO2 Gas werden die Aromastoffe besser gelöst und es entsteht gleichzeitig eine schöne Crema. Achtung: nur ca. 25-35% Mineralwasser zum Kaffeewasser zusetzten. Nicht Überdosieren, weil sonst die Wasserpumpe Probleme bekommen könnte. Das ist wohl auch maschinenabhängig. Deshalb zuerst mit einer niedrigen Dosierung ausprobieren.

Von
Eingestellt am


7 Kommentare


#1
15.1.06, 09:13
Das Blöde ist nur, dass die enthaltenen Mineralien die Maschine schneller verkalken lassen.
#2
15.1.06, 21:23
Wie wäre es mal mit einer gescheiten Maschine? Dann klappt es auch mit der Crema ;)
#3
15.1.06, 22:44
Man muss ja nicht MINERAL- man kann ja auch Sodawasser nehmen.
#4
16.1.06, 10:52
Das Problem ist, dass die Kohlensäure den Geschmack verändert.
#5
22.3.06, 14:51
Nur doof, daß das CO2 rausgeht sobald das Wasser kocht......
#6
8.4.08, 13:27
funktioniert es auch mit einem herkömmlichen espressokocher, den man auf die herdplatte stellt?
#7 rck
1.6.08, 07:10
So ein Quatsch führt höchstens dazu, dass das Brühsystem schneller 'verkalkt', aufgrund des erhoehten Feststoffgehaltes im Mineralwasser (Calcium, Carbonate, etc.)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen