"Essigwickel" bei Kalk im WC

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hallo, habe alle Tipps wie Essig, Cola etc. (nicht die scharfen Sachen) befolgt. Bimsstein auf der Baustelle besorgt, ist härter und billliger. Ebenfalls erfolglos. Letzendlich habe ich ein Küchentuch mit Essig geträngt und auf die Stellen gedrückt, wo das Wasser austritt. Dann habe ich mit einer Rasierklinge (Discounter, die einfachen) vorsichtig gegen die Ablagerungen geschabt. Nach 2 Minuten war alles weg, denn der Kalk frisst sich ja nicht in das Porzelan, sondern sitzt nur obenauf. Machte ich übrigens auch, als an den Kellerfenstern Farb und Putzreste vom Renovieren hingen. Keine Kratzer und sieht wie neu aus. Vorsicht allerdings vor Selbstverstümmelung.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
17.2.08, 11:16
vorsicht bei essig! kann chrom angreifen. das hat meine polnische Putzperle gemacht, armatur war im Eimer! Edi
#2 bibi
16.4.08, 06:56
ist das nicht egal ob sie polnisch, libanesisch, oder grierisch ist? es hätte auch ner deutschen perle passieren können. und wenn du ab und an auch mal sauber machen würdest hättest du keinen kalk gehabt!
#3 Muttitata
15.5.08, 11:02
ich hab bessere tipps man nimmt essig und benutzt es im badezimmer.Dan reibt man vorsichtig am kalk und schwupp ist es weg
#4 NWA präsentatiom
14.11.09, 14:09
schnell ich brauche iwas wo staht wie ich
#5 Milchi
10.12.09, 14:52
Habe Milchsäure verwendet und bin mit dem Resultat mehr als zufrieden. Einfach etwas drauf schütten, kurz einwirken lassen und dann mit einem porösen Schwumm geschrubt (geht wohl auch mit einer Bürste). Ging nicht mal 2 Minuten und alles war blitz blank! Selbst der Kalk auf dem Grund ging problemlos ab. Habe dort einfach etwas Milchsäure ins Wasser geschüttet und mit der Bürste ein paar mal hin und her. Kann das Zeug wirklich empfehlen!
#6
14.6.10, 17:32
wo bekomme ich denn milchsäure her?
#7
21.9.12, 15:15
Das Gleiche mache ich mit Tampons. Tauche sie lange in Essig und stecke es,, am besten über Nacht, in die Wasseröffnung. Dabei löst sich dann auch meist auch die Kalkspur darunter.
Abgekratzt wird dann mit einem Glaskeramikfeldschaber und einem Putzstein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen