Extra-Pflege für den Hals: Warmer Ölwickel

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Im Winter wird die ohnehin empfindlichere Haut am Hals oft durch das Tragen von Schals strapaziert. Ein warmer Ölwickel tut da gut:

3 TL Öl (z.B. Sonnenblumen- oder Olivenöl) leicht erwärmen. Das Schälchen kurz auf die Heizung stellen reicht meist schon. 3 TL Honig dazugeben und am besten mit einem Pinsel auf den Hals auftragen.

Zuerst ein mit lauwarmem Wasser angefeuchtetes Baumwollküchentuch und dann ein trockenes Frotteehandtuch darumwickeln. 30 Minuten einwirken lassen und dann die Reste abwaschen.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


22
#1 Hilla
22.1.13, 10:43
Dass der Hals durch das Tragen von Schals strapaziert wird, wusste ich noch nicht.
Ich dachte immer, er würde dadurch geschützt.
Was ist mit den vielen Frauen, die Halstücher tragen? Haben die alle strapazierte Hälse?
Die Frage ist durchaus ernst gemeint.
11
#2
22.1.13, 12:29
ich trage sehr gerne einen Schal, weil ich auch schon etwas älter bin.
so wird die leicht erkennbare schlabber Haut, etwas gut durch massiert.

aber wenn du damit Schwierigkeiten hast, dann mache dir ruhig deine Wickel.
bei mir reicht eine feine Creme.
17
#3
22.1.13, 14:22
Zitat: "Im Winter wird die ohnehin empfindlichere Haut am Hals oft durch das Tragen von Schals strapaziert."

Das meinst Du doch nicht ernst, oder? lol
4
#4
22.1.13, 15:53
@grinch: hmm...Wollschals kratzen schon.....dann nehm ich eben ein anderes Material. Der Tipp ist sicher gut für jemanden der damit ein Problem hat. Mir persönlich wärs zu viel Aufwand, Creme tuts mir da. Ob der Tipp auch bei trockenen Händen hilft....? -Schöne Grüße!Rovo
1
#5
22.1.13, 18:47
@Rovo1: ja wenn du dir im Baumarkt so weiße Handschuhe Kaufst,(die gibt es dort wo die Gipsplatten stehen und sie sind billiger als die in der Apo) dann kannst du diese einfach drüber ziehen und abends damit ins Bett gehen.
aber ich nehme halt nur normal temperiertes Öl und schmiere mir die Hände ein.
3
#6
22.1.13, 21:21
@Rovo1: Hallo? Wer trägt denn kratzende Wollschals?
3
#7 wechselwetter
22.1.13, 21:54
Ach, ist das lustig hier. Schließe mich erst mal Hilla und Gitti2810 an, Schals
sind doch super, warm und schick. Sicher muss man auf das Material achten, ich bin da sehr empfindlich. Außerdem soll doch niemand meinen
weißen Hals sehen.
Trotzdem ist wohl die Halspflege nicht zu unterschätzen, denn oft ist das
Gesicht viel gepflegter und straffer als der Hals.
4
#8
22.1.13, 23:24
Also, eine Kollegin von mir klagte letztens über trockene Haut wg. Heizungsluft, und erwähnte dabei auch, daß ihre Schals und Halstücher das noch ein bißchen verschlimmerten.

Ich finde den Tipp gut, eine Extraportion Feuchtigkeit und Fett für die Haut, die dank der warmen Temperatur (Poren geöffnet) gut einziehen können.

Thx nellocat, ich gebe Deinen Tipp an meine Kollegin weiter. Da ich ungerne Schals und Tücher trage, habe ich das Trockenheitsproblem eher im Gesicht und an den Händen.
6
#9
22.1.13, 23:40
Es geht doch nur um ein bischen Extra-Wellness. Sich selbst ein bischen verwöhnen. An die Tipp-Gegner: mal ausprobieren, dann rückmelden ;o))
6
#10
23.1.13, 08:07
@nellocat: Hapichjemacht! :-) Bin anhaltend begeistert und danke!! LGR
3
#11 Liz82
23.1.13, 11:04
Als Wellness-Tipp für wintergestresste Haut gut. Nur das mit den Schals hättest du weglassen können ;-D

Man betreibt ja auch nicht eine ganz besondere Oberkörperpflege um möglichst oft den unaushaltbar kratzigen Pulli tragen zu können. Also, bis jetzt hatte ich noch nie Probleme mit Schals/meinem Hals. Den creme ich mir sowieso morgens immer mit ein.

Aber, wie gesagt, ansonsten ist der Tipp gut. Denn im Winter habe ich eher im Gesicht trockene und gestresste Haut, dafür kann man deinen Tipp sicher auch nutzen.
#12
23.1.13, 14:48
Ja, die Begeisterung kennt keine Grenzen, besonders weil die roten Daumen weg sind. Huch - oder doch nicht? Jetzt bin ich verwirrt.
5
#13 xldeluxe
23.1.13, 17:26
Ich "ziehe" täglich meine Gesichtscreme über Wangen und Kinn zum Hals runter und so bekommt er jeden Tag eine Minimassage und einige Pflegeprodukte mit ab.
#14
29.1.13, 14:32
Leute, es geht hier nicht um kratzige Schals, sondern darum, daß Textilien das Fett aufsaugen, das aus den Talgdrüsen durch die Poren an die Hautoberfläche tritt, um diese geschmeidig zu halten (das passiert vor Allem bei Seide, Mikrofaser und Baumwolle, weniger bei Wolle). Dadurch kann die Haut austrocknen.
Das ist übrigens neben trockener Heizungsluft der Hauptgrund, weshalb man im Winter trockenere Haut hat und mehr cremen muß als im Sommer: man hat einfach ständig und überall was an.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen