Die Zulassungsstelle ist die zuständige Behörde und der richtige Ansprechpartner in solchen Situationen, dort kann jeder bei Verlust einen neuen Fahrzeugschein beantragen.

Fahrzeugschein verloren - was tun?

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Leider ist es einem Bekannten kürzlich passiert, dass ihm sein gesamtes Portemonnaie gestohlen wurde. Im Portmonnaie befand sich der Fahrzeugschein bzw. die Zulassungsbescheinigung des Autos. Voller Hysterie rief er mich an und wusste nicht was zu tun war. Wo er sich nun hinwenden soll. Da ich aber darüber schon mal gelesen hatte, konnte ich ihn beruhigen und gab ihm folgenden Tipp. 

Die Zulassungsstelle ist die zuständige Behörde und der richtige Ansprechpartner in solchen Situationen, dort kann jeder bei Verlust einen neuen Fahrzeugschein beantragen!

Er rief dort also an und fragte nach welche Dokumente er dafür benötigen würde.

  • Personalausweis
  • Zulassungsbescheinigung Teil 2
  • Eidesstattliche Versicherung darüber, dass man den Fahrzeugschein verloren hat bzw gestohlen wurde, dazu muss man die Polizei aufsuchen und eine Diebstahlsanzeige aufgeben.
  • HU- Prüfbericht (Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung) - Falls man den nicht mehr hat, stellt die Prüfstelle (TÜV) nach Anfrage eine Kopie zur Verfügung

Die Kosten für einen neuen Schein beliefen sich auf 20€.

 

 

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


8
#1
2.8.16, 17:46
Da kann er aber noch froh sein, dass er seinen Personalausweis noch hatte. Man kann sich für solche Fälle etwas vorbereiten, indem man von seinen wichtigen Papieren Fotokopien anfertigt und diese zu Hause aufbewahrt.
1
#2
2.8.16, 18:03
genau! :)
sowieso liegt mein fahrzeugschein im handschuhfach da ist er am besten aufgehoben.
8
#3
2.8.16, 18:36
@famona: und da bleibt er immer? toll fuer den dieb,wenn er das auto klaut,hat er die papiere gleich dabei.
6
#4
2.8.16, 18:44
Unterschied FahrzeugBRIEF und FahrzeugSCHEIN beachten.
7
#5
2.8.16, 19:37
Weder KFZ-Brief noch KFZ-Schein gehören in's Auto!
6
#6
2.8.16, 20:33
Na dann hört Euch mal um, wieviel Leute ihren Kfz-Schein im Auto haben.
Meiner liegt auch drin, allerdings nicht unter der allseits bekannten Sonnenblende, die im Berufsfahrerjargon als Büro bezeichnet wird.
Gerade bei Fahrzeugen, die von mehreren Personen benutzt werden, ist das nicht verkehrt. So wird der Schein nicht zuhause liegen gelassen und schließlich kostet das Nichtmitführen auch ein Bußgeld.
Im Übrigen weißt der Kfz.-Brief den Besitzer des Auto`s aus und nicht der Schein, der ohnehin nur eine Kopie des Brief`s ist.
1
#7
2.8.16, 20:54
Bei mir liegt nur eine Kopie im KFZ, das Original ist und bleibt bei mir, es sei denn, ich gebe ihn bewusst weiter, weil es geplant ist, dass jemand anderes das Auto fährt.
5
#8
2.8.16, 21:36
Die Kopie im Auto nutzt nicht viel. Man muss auf Verlangen der Polizei das Original vorzeigen können, sonst ist ein Bußgeld von 10 Euro fällig. 
1
#9
2.8.16, 23:37
@HörAufDeinHerz: ganz genau. 10 Euro kostet das Bußgeld dafür.
2
#10
3.8.16, 14:58
Wahrscheinlich sind die meisten Autofahrer mit ihren Papieren etwas nachlässig. Unser Kfz-Schein liegt auch im Auto. Bis jetzt ist er noch nicht gestohlen worden, das Auto auch nicht. Aber der richtige Aufbewahrungsort für wichtige Papiere ist das Auto sicher nicht.
Nur eben so schön bequem!
#11
3.8.16, 17:11
ok,wenn mehrere Leute mit dem Auto fahren,macht es Sinn,den Schein im Auto zu lassen.Hab das auch schon bei Leihwagen bemerkt und mich ehrlich gesagt,gewundert.....mein Schein ist bei mir,ich allein fahre das Auto.
Der Tipp ist allerdings wirklich gut,viele wissen es in der Hektik dann nicht,wohin man sich bei Diebstahl wenden sollte.
#12
3.8.16, 17:39
@famona: das weiss ich auch. trotzdem gehoert kein dokument ins auto.
1
#13
5.8.16, 09:02
Die Aufbewahrung im Handschuhfach ist rechtens

Wenn Sie Ihren Fahrzeugschein im Handschuhfach aufbewahren und die Türen vorschriftsgemäß verriegeln, muss die Versicherung im Falle eines Diebstahls des Fahrzeugs zahlen. Ein völlig anderer Fall liegt jedoch vor, wenn Sie den Fahrzeugschein gut sichtbar auf dem Vordersitz platzieren oder auf das Armaturenbrett legen. Dies entspricht einer groben Fahrlässigkeit, da Diebe somitwissen, dass Sie Ihren Fahrzeugschein im Auto aufbewahren. Ihre Pflicht ist es, den Fahrzeugschein an einem Ort im Auto unterzubringen, der von außen nicht einzusehen ist.
1
#14
7.8.16, 12:15
Hier liegt aber einiges im Argen...

Wem seine Geldbörse mit allen Dokumenten gestohlen wurde (oder verloren hat), umgehend zu Polizei und Straf- oder Verlust-Anzeige erstatten. Damit niemand im eigenen Namen mit dem Personalausweis z. B. Handyverträge o.ä. abschließen kann.

Giro- und Kreditkarten sofort unter der Rufnummer 116116 sperren lassen und die KUNO-Sperrung nicht vergessen. Diese sperrt die Karten für das Bezahlen im Lastschriftverfahren.

Dem Verlust von Fahrzeugschein/Führerschein durch eine Kopie vorzubeugen, kann eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung einbringen, denn man darf Urkunden nicht beliebig vervielfältigen. Wobei mancher Richter eine schwarz-weiße Kopie als gerade noch zulässig angesehen hat.
In Kopien werden keine Änderungen eingetragen, im Original sehr wohl. Und man bekommt von den Behörden ein Original, damit man es auf Verlangen vorzeigen kann - und nicht die Kopie.

Mit dem Wiederbeschaffen kann man ruhig 4 Wochen warten, oft werden die Dokumente nach Diebstahl im Gebüsch, Mülleimer oder fremden Briefkästen gefunden. Aber die wollen auch ertmal gefunden werden. Wenn nicht, hilft auf jeden Fall die Bescheinigung über die Erstattung einer Anzeige von der Polizei bei der Wiederbeschaffung.
#15
8.8.16, 13:51
Seine Papiere und Dokumente in Form von Kopien zu sichern, ist richtig.
Aber Vorsicht, es gibt eine Falle die richtig teuer werden kann. Den
Perso kann man als Kopie vorlegen, wird anerkannt. Die Fahrzeugpapiere
nicht in Farbe kopieren, das könnte als Dokumentenfälschung ausgelegt
werden, s. Bericht auf "Radio Oberhausen" vom 6. oder 7. August 2016.
#16
8.8.16, 14:26
Also ich habe das mit den Kopien so verstanden,dass man sie zu Hause lassen sollte,als Beweis dass man die Originale hat bei Diebstahl.
#17
9.8.16, 11:04
Solange die Kopien zu Hause liegen, passiert nichts. Legt man sie als
Beweis bei einer Behörde, Gericht o.ä. vor, kann es gefährlich werden.
Es kommt darauf an wie der Beamte, Richter o.a. amtliche Personen darauf
reagieren.
#18
9.8.16, 14:23
Kopien zu haben ist auf alle fälle immer gut. Siehe auch hier:https://www.frag-mutti.de/verlust-von-ausweis-und-fuehrerschein-vermeiden-a30161/
#19
31.8.16, 17:29
Kleiner Nachtrag von einer Zulassungsstellenmitarbeiterin ;-)
Diese
Handhabung ist nicht überall gleich. 20 Euro für einen Ersatzschein, da
war mit Sicherheit keine eidesstattliche Versicherung dabei. Manche
Zulassungsbehörden verlangen auch beim Verlust des Fahrzeugscheins
(früherer Begriff, jetzt Zulassungsbescheinigung Teil I) eine
eidesstattliche Versicherung, andere "nur" eine Verlusterklärung.
Mein
Fz.-Schein liegt auch im Handschuhfach, da ich meinen Geldbeutel nicht
immer dabei habe. Bei einer Kontrolle habe ich ihn immer dabei und auch
mein Lebenspartner, wenn er mit meinem Auto unterwegs ist. Wird eine
Kopie vorgelegt, könnte es passieren, dass die Polizei gleich einen
Mängelbericht ausstellt, wenn der Fz.-Schein nicht im Original vorliegt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen