Falsche Schlagsahne - kalorienarm

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Figurfreundliche, kalorienarme Schlagsahne - falsche Schlagsahne.

Zutaten

  • 140 ml kalte Milch fettarm
  • 2 g Bindobin (Johannisbrotkernmehl)
  • 1/2 TL Sahnesteif
  • 10 Tropfen flüssig Stevia oder
  • 1-2 EL Stevia in Pulverform

Zubereitung

  1. Die Milch vor der Zubereitung ca. 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen. (Je kälter die Milch, desto besser ist das Ergebnis). Die Schüssel sollte sauber und fettfrei sein.
  2. Anschließend die kalte Milch zusammen mit Bindobin und Sahnesteif in einer hohen Schüssel mit einem Handmixer steif schlagen. Beim Mixen flüssigen Stevia in die Masse tröpfeln. Du kannst natürlich auch 1-2 EL Stevia in Pulverform verwenden.
  3. Im Kühlschrank hält sich die falsche Schlagsahne nicht lange, daher am besten gleich verzehren.

Sehr figurfreundlich :-)

Die fertige Masse hat ein Volumen von ca. 500 ml.

Von
Eingestellt am

40 Kommentare


3
#1 xldeluxe
15.12.14, 23:56
2 Gramm Johannisbrotkernmehl reichen aus, damit sich nichts Fettes auf meinen Hüften festbeißt?

Das wäre mal einen Versuch wert - mit flüssigen Süßstoff, Stevia ist nicht so meins :--)
21
#2
16.12.14, 00:04
Falsche Schlagsahne? das hat meiner Meinung nach mit Schlagsahne nichts mehr zu tun.
Wenn ich ein Mensch bin, der ein schlechtes Gewissen hat, wenn er einmal etwas Schlagsahne isst, dann darf ich einfach gar keine essen :)

Ich stelle mir diese Mischung nicht lecker vor, dann lieber gar keine als sowas.
9
#3 xldeluxe
16.12.14, 00:13
...ich probier`s aus :-)
2
#4
16.12.14, 00:16
xldeluxe: ja mach mal und erzähl uns wie sie dir geschmeckt hat ;)
9
#5 xldeluxe
16.12.14, 00:19
Probieren geht über studieren :--))))))))))))
15
#6
16.12.14, 03:16
Also: Da halte ich es so wie glucke: Lieber keine Schlagsahne als so ein Gemisch.
9
#7
16.12.14, 06:27
Ich weiss jetzt nicht recht, was ich von diesem Tipp halten soll. Die Idee finde ich gar nicht so schlecht, wenn jemand über lange Zeit auf Diät ist.

Ich esse so selten Schlagsahne, dass ich dann lieber zur Richtigen greife.
8
#8 jb70
16.12.14, 08:06
Obwohl ich einfach mal behaupte, es geht nichts über echte Schlagsahne, finde ich Deine "schlanke Version" gar nicht so verkehrt !
Hin und wieder ein paar Kalorien einsparen kann bestimmt nicht schaden , damit man dann auch wiedermal so richtig zulangen kann !
;-D
7
#9
16.12.14, 08:09
Für die, die lieber Schlagsahne essen, ist dieser Tipp ja wohl auch nicht gedacht...also brauchen die ihre Meinung doch hier auch gar nicht zu schreiben!
Für alle die eine Alternative suchen, finde ich, dass man es ruhig mal ausprobieren kann!
2
#10
16.12.14, 09:40
Wie viel Kalorien spart man da denn genau ein im Gegensatz zu richtiger Sahne?
2
#11
16.12.14, 11:07
371 kcal !!!

Die investiere ich dann lieber in den Kuchen ...
1
#12
16.12.14, 11:16
alternativ kann man auch ein Drittel der Sahne durch Eischnee ersetzen ... das spart zwar nicht so viele Kalorien aber man schmeckt den Unterschied kaum
12
#13
16.12.14, 11:29
Diese "Masse" kann niemals ein vollwertiger Ersatz sein, aber schon in der Überschrift wird ja auf die "Fälschung" hingewiesen. Ich würde jedoch lieber flüssigen Süßstoff nehmen als Stevia (habe ich einmal ausprobiert und den Rest der Packung sofort weggeschmissen). Ansonsten:

"Kann denn Sahne Sünde sein? -
Lieber will ich sündigen einmal,
als ohne Sahne sein"

(Frei nach Zarah Leander)
-2
#14
16.12.14, 11:31
@alle: Wir hatten letztes ein Diskussionsthema .Wie sollte man die Sahne am besten schlagen? Im kalten oder im warmen zustand?
6
#15 jb70
16.12.14, 11:51
kosmosstern :
Eindeutig kalt, hätte ich gesagt .
Läßt sich Sahne überhaupt schlagen, wenn sie nicht gut gekühlt ist ?
3
#16
16.12.14, 13:53
Also, warme Sahne bekomme ich nie steif! Sie muß richtig kühl sein, im Sommer sollte man sogar den Mixbecher und die Rührstäbe vor dem Sahneschlagen in den Kühlschrank stellen bzw. legen.
5
#17
16.12.14, 15:02
Meine Erfahrung ist auch, dass man Sahne nur steif bekommt, wenn sie gut gekühlt ist.
12
#18 Gluckenmutti
16.12.14, 15:20
Das kommt mir aber nicht auf's Erdbeertörtchen!
2
#19 alesig
16.12.14, 17:13
Zuerst stimme ich glucke voll zu!(#2)
Sahne wird m. M. nach wohl steif wenn sie warm ist, ABER auch wesentlich schneller zu Butter ;(
Die Kühlung von Quirlen und Mixbecher kenne ich auch, und ist fast ein Garant für tolle, frisch geschlagene, leckere Sahne :))
#20
16.12.14, 17:37
Noch was: Es gibt ja auch fettreduzierte Schlagsahne, und wenn man dann noch ganz auf Süßung verzichtet, z.B. weil das Törtchen schon süß genug ist?
Sprühsahne gibt es, soviel ich weiß, gar nicht ungesüßt, oder? Sie ist mir, auch in der "Light-Version", immer viel zu süß.
3
#21
16.12.14, 18:10
bei sahne sage ich nie nein, aber mit süßer sahne kann man mich einmal um den block jagen.
bei stevia gilt wirklich: die menge machts. ich süße alles, wenn überhaupt, dann nur mit stevia.
4
#22
16.12.14, 19:21
Ich werde das probieren. Ich esse gerne Sahne, aber wenn ich mal "richtig" will, esse ich richtig, und statt "garnischt", nehme ich an der Stelle halt die richtig kalorienarme Mischung, wenn sie mir denn zusagt.

Zu Stevia kann ich nur sagen: Ich hasse Süßstoff und finde den Geschmack furchtbar. Habe voller Vorurteile Streustevia probiert... und sofort quasi adoptiert, ich liebe damit gesüßten Tee und Müsli, ich schmecke schlichtweg keinen Unterschied zu Zucker.
4
#23
17.12.14, 18:27
Fett gibt den Geschmack.
6
#24
17.12.14, 18:50
Bei anderen Tips wird immer gerufen "Erstmal ausprobieren, dann meckern!" und die gleichen Leute rufen hier jetzt, dass sie das nicht essen werden...

Wenn ich Lust auf Sahne habe, dann esse ich richtige Sahne, da machen mir Kalorien nix. Wer darauf achten will, der sollte das Rezept einfach mal austesten. Ich mag allerdings kein Stevia, das hat einen komischen Nachgeschmack.
2
#25
17.12.14, 19:13
Also diese Variante von Schlagsahne sagt mir ehrlich gesagt auch nicht zu. Da ist mir der Zeitaufwand viel zu groß. Da nutze ich lieber die fettreduzierte Variante aus dem Supermarkt. Die schmeckt genau so gut.
5
#26 alesig
17.12.14, 19:47
Aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich nur von der "Lighsahne" abraten (ja die, die es zum Schlagen und zum Kochen gibt). Sie schmeckt einfach nur künstlich und versaut jedes liebevoll gezauberte Gericht.
Aber das ist natürlich nur meine Meinung, mein Geschmack, ein gut gemeinter Tip.
Ich könnte mir z. B. niemals im Sommer auf selbstgemachtem Zwetschgenkuchen etwas anderes als echte Sahne vorstellen ;)
Das soll aber jeder für sich entscheiden :)
#27
17.12.14, 20:11
@alesig: Mir schmeckt sie nicht künstlich. Sie schmeckt hervorragend. Aber wie heißt das so schön: Jeder so wie er denkt.
2
#28
17.12.14, 21:24
1-2 EL Stevia in Pulverform kann nicht stimmen. Vielleicht ist eine Zucker-Stevia-Mischung gemeint? Die gibt es inzwischen wohl in allen Supermärkten. Oft nicht klar definiert.
Ich bestelle reines Stevia seit Jahren via Internet. Man braucht nur eine sehr kleine Menge (Tl-Spitze), um eine große Süßkraft zu erlangen. Nimmt man mehr, ist ein Getränk oder eine Speise nicht genießbar.
2
#29
17.12.14, 21:24
Das kann ich Katerchen aber nicht vorsetzen, das würde dann wieder beleidigt gucken. ;-)
1
#30
17.12.14, 21:56
Ich kann #28 Ringelstrumpf nur zustimmen. Stevia hat eine etwa 400fache Süsse wie Zucker. Mit zwei Esslöffeln wäre dieser Sahneersatz völlig ungeniessbar.
2
#31 Dr_Lupus
17.12.14, 22:23
Stevia als Pulver ist wirklich extem süß,
für diese "Schlagsahne" würde ich, anstatt 2 bis 3 TL Zucker, etwa 1 bis 2 Messerspitzen Stevia-Pulver nehmen.
Mit Messerspitze meine ich die Messerspitze von einem kleinen Küchenmesser (in Hessen sagt man dazu "Kneibchen").
Die vorgeschlagenen 2 EL wären etwa 10 Gramm, dass würde ca.2 bis 3 kg Zucker entsprechen!!!!!
#32
18.12.14, 06:53
Grüßt Euch,
hier eine ganz andere Variante einer kalorienarme Sahne.
Kokosnuss Sahne
Zutaten:
500 ml Wasser
20 g Kokosflocken oder frische Kokosnuss
30 g Vollkornmehl (am besten Gerste)
2 EL Honig oder ä.
¼ TL Meersalz
Zubereitung:
Wasser und Kokosflocken miteinander vermischen und 1 Minute stehen lassen.
Dann all die anderen Zutaten dazugeben und mixen. Aufkochen bis das Ganze dickt, 10 Minuten
köcheln lassen.
Die heiße Soße über Getreide und Desserts geben.
Die kalte Soße über Früchte als Sauce
1
#33
18.12.14, 08:47
Meine leckere, fette Schalgsahne lasse ich mir nicht nehmen! - Aber bevor jemand nach "Bindobin" sucht und es nicht findet: es heiße "Biobin" und man kann auch bestens Soßen etc. damit binden.
2
#34
18.12.14, 12:27
@Holdirrat: Du scherzest! ;-)
3
#35
18.12.14, 12:31
@alesig #26: Meinst Du vielleicht diese Kunstsahne auf Pflanzenfettbasis (Schlagfit)? Die ist in der Tat indiskutabel. Die Sahne mit reduziertem Milchfettanteil zum selbst schlagen finde ich dagegen nicht schlecht.

P.S.: Kommando zurück! Habe recherchiert - "Kuhbasierte" Sahne unter 30% Fett muss mit "untauglichen" Zusätzen erst schlagfähig gemacht werden. Also: Original statt Fälschung, und sch**ß auf die Kalorien!
#36
18.12.14, 14:39
ich denke, daß purzel mit 2-3 el schon richtig liegt. ich nehme, wenn ich neue kuchenrezepte ausprobiere immer "goviosid" streusüße. das ist ein "kristallines granulat aus erythritol und steviolglykosiden aus der steviapflanze". das gibt es auch unter anderen namen. es sieht aus wie zucker und wird auch fast so dosiert. als besch....ner diabetiker muß man halt sehen wie man die zuckerkalorien austrickst.
2
#37 alesig
18.12.14, 17:29
@Spectator: Hallo, ja dieses Produkt und es gibt auch 2 flüssige Produkte, komme gerade nicht auf den Namen. Einmal ist es zum Schlagen und einmal für Soßen etc. Wenn man dann noch genauer die Kalorientabelle mit "echter" Sahne vergleicht, ist es kaum ein Unterschied.
Wir nehmen lieber "richtige" Sahne und sparen die (Fett)Kalorien dann woanders wieder ein ;)
Aber wie hier schon oft gesagt, sind zum Glück die Geschmäcker so vielfältig wie es Rezepte gibt.
1
#38
25.12.14, 14:38
Ich sage Danke für diesen Tipp!

Falls ich Biobin irgendwo bekomme, werde ich es auf jeden Fall ausprobieren, denn ich laufe auch jeder Kalorie davon.
Danach kann ich immer noch beurteilen, ob der Tipp gut oder blöd war. Aber eben erst danach.

Stevia benutze ich schon seit Jahren zum Obsteinkochen und für meine Marmeladen. Ich deklariere meine Gläser nicht expliziet und sehr viele Leute essen davon und es hat bisher jedem vorzüglich geschmeckt. Niemand ( oder nur wenige) wissen vom Stevia, also kann es nicht sooo eklig sein wie oft behauptet. Ich benutze Sommers Stevia direkt aus dem Garten, also frisch.

Als "Schlagsahneersatz",d.h. mal als Desserttopping o.ä. mache ich häufig gesüßten Eischnee, ist auch wesentlich kalorienärmer und vor allem fettfrei.
#39
19.1.15, 17:24
@Birgit-Martha: Hallo Freunde der künstlichen Sahne.Für die Herstellung wird das Mittel BINDOBIN verwendet und man braucht bei einer Flüssigkeitsmenge von 140-150 ccm 2 Meßlöffel dieses Produktes das sind ungefähr 2 Gramm. Normaler flüssiger Süßstoff eignet sich am besten,und Diabetiker brauchen keine Einheiten an zu rechnen.Da die Milch mit 0,3 Prozent Fett
zu verwenden ist,fallen die paar Kalorien nicht ins Gewicht.
Als Diabetiker ist man froh sich künstliche Sahne machen zu können,und nimmt gerne in Kauf ,
daß sie nicht ganz so wie echte schmeckt.
#40
13.10.15, 22:20
@Dr_Lupus: Da liegt sicherlich ein Missverständnis vor. Es gibt Stevia-Pulver und Stevia-Streusüße. Für die falsche Sahne ist die federleichte Streusüße richtig, auch die Menge. Ich werde den Tipp ausprobieren und egal ob es echtsahnig oder falschsahnig schmeckt: wieder was für die Gesundheit getan!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen