Feine Bärlauchbutter

Feine Bärlauchbutter

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:

Ich habe vor Kurzem das perfekte Rezept für Bärlauchbutter ausgetüftelt. Leider koche ich immer nach Gefühl und nicht genau nach Rezept. Die Mengenangaben sind folglich nicht sehr genau.

Zutaten die ich verwendet habe

  • 500 g weiche Butter
  • eine gute Handvoll Bärlauch
  • wenig Senf
  • Abrieb einer Zitrone
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Fleischgewürz

Zubereitung

  1. Die Butter kurz aufschlagen und mit dem fein gehackten Bärlauch verrühren, die Gewürze und Zitrone nach Geschmack beigeben.
  2. Ich probiere zwischendurch mit einem Stück Brot und würze nach, bis die Butter so richtig schmeckt.
  3. Die fertige Butter stelle ich kurz kalt und rolle sie dann mit Klarsichtfolie zu einer "Wurst". Dann schneide ich sie in Scheiben und friere sie ein.
  4. Besonders schön ist es auch die Bärlauchbutter mit dem Spritzsack in kleine Pralinenförmchen zu spritzen, und sie so einzufrieren.

Ich wünsche einen guten Appetit bei Teigwaren, Fleisch, Gemüse oder einfach Brot mit der besten Bärlauchbutter.

Von
Eingestellt am
Themen: Bärlauch

24 Kommentare


3
#1
22.4.15, 21:13
Das hört sich ja mal richtig gut an. Wird sofort ausprobiert.
5
#2 superomi
22.4.15, 22:49
Das ist ja mal eine tolle Idee, die wird am Wochenende gleich nachgemacht. Mein Bärlauch ist gut und reichlich gewachsen und immer nur Pesto ist auch langweilig. Außerdem hängen noch Zitronen am Strauch, die geerntet werden wollen. Also nochmals vielen Dank für das schöne Rezept
5
#3
22.4.15, 23:12
Wir haben auch gerade viel Bärlauch im Garten. Da werde ich dieses Rezept bald ausprobieren. Danke dafür!
4
#4
22.4.15, 23:31
ohh das klingt so lecker. Leider bekomme ich hier keinen Bärlauch :( Zumindest weiß ich nicht wie, ich hab mich schon erkundigt und im Internet recherchiert und und und ... dabei denke ich gibt es das doch gar nicht ...
4
#5
23.4.15, 02:23
Hallo angi,
wie viel ist denn wenig Senf bei dir? Eine Messerspitze? 1Teelöffel? 1Esslöffel? Mehr? Dein Rezept klingt super lecker, ich möchte es auf alle Fälle nachmachen :)
3
#6
23.4.15, 08:31
Bei uns wächst der Bärlauch auch in rauen Mengen.
Pesto habe ich schon gemacht und deine Bärlauchbutter ist eine tolle Ergänzung.

Bärlauch soll ja geerntet werden, bevor er blüht. Da wo ich lebe ist es leider bald soweit. Also ab in den Wald...
3
#7
23.4.15, 11:28
Bei uns blüht er zum Teil auch schon.
Meinen " Jahresvorrat " an Bärlauchbutter habe ich bereits im Gefrierschrank.
Dein Rezept mit Senf möchte ich aber unbedingt noch probieren.
Also gibt's Nachschlag :-).
Danke !
5
#8
23.4.15, 13:34
Oh ja... sehr lecker.
Wir machen immer Bärlauchfrischkäse.
Einfach Frischkäse (ich nehme immer den kalorienarmen), und auf eine Packung = 250 g 1 großen Esslöffel kleingehackten Bärlauch dazu und dann gut vermischen.
Man kann ihn dann noch nach gusto verfeinern.
Zum Grillen oder auch nur so aufs Brot...leeecker.
3
#9
23.4.15, 17:13
@louishund:
Deine Idee, Bärlauch -Frischkäse zu machen gefällt mir sehr gut.
2
#10
24.4.15, 13:36
Der Tipp ist gut, aber was versteht man unter "Fleischgewürz" ? Maggi oder sowas ?
1
#11
24.4.15, 16:44
Klingt aber sehr lecker und passt perfekt zum Start der Grillsaison ;) Bei uns ging die letzte Woche los. Beim nächsten Mal probiere ich dein Rezept gleich mal aus!
3
#12
26.4.15, 08:41
Gestern habe ich Bärlauch mit Olivenöl in den Mixer gegeben und wollte es erst so aufheben, dann habe ich doch weiche Butter und etwas Salz dazugegeben. Nun gibt es grüne gut streichfähige Butter. Sehr lecker. Werde aber auch dieses Rezept auprobieren.
1
#13
26.4.15, 09:12
klasse Tipp, wird natürlich ausprobiert! Danke
1
#14
26.4.15, 11:22
Danke für das tolle Rezept. Das wird auf jedenfall nach gemacht.
5
#15 krillemaus
26.4.15, 11:40
Hallo,
das Rezept ist super!
Da ich Bärlauch gerne bevorrate, habe ich eine Bärlauchpaste entwickelt, mit der ich den Bärlauch das ganze Jahr über einsetzen kann, u.a. auch für diese Bärlauchbutter.

Ich nehme für meine Bärlauchpaste (kein Pesto!) ungefähr 450 g Bärlauch , das sind 3 Bund, schneide ihn in ganz feine Streifen, die ich dann im Mixer oder der Moulinette mit 1EL Meersalz und 5 EL Rapsöl mixe. In einen Gefrierbeutel gefüllt - nicht zu viel einfüllen- und platt gestrichen, friere ich die Bärlauchpaste ein. Wenn sie dünn genug ausgestrichen wurde, lässt sich Stückchen für Stückchen von der gefrorenen Platte abbrechen, je nachdem, welche Mengen ich benötige. Diese Methode lässt die bärlauchlose Zeit gut überstehen!
Für kurzfristigere Aufbewahrung fülle ich die Paste in ein Schraubglas, dann muss die Pastenoberfläche aber immer gut mit Öl bedeckt sein und im Kühlschrank aufbewahrt werden.

2 EL Paste reichen für 250 g Butter, Zitrone ist, wie im Rezept beschrieben, ein Muss, mit Salz sollte man erst einmal sparsam sein, da die Bärlauchpaste Salz enthält.

Will ich Pesto machen, füge ich gemahlene Pinienkerne und geriebenen Parmesan und/oder Pecorino zur Bärlauchpaste hinzu.
1
#16
26.4.15, 12:24
Na das sieht super aus und liest sich so lecker, das muss unbedingt ausprobiert werden! Danke!
2
#17
26.4.15, 13:43
ich mach jedes Jahr jede Menge Bärlauchpesto, ohne Käse und ohne Nüsse, nur mit gutem Olivenöl und Meersalz. Es hält sich in kleinen Gläsern kühl im Keller gut ein Jahr. Wenn ich Bärlauchbutter in der Grillzeit benötige dann rühr ich einfach das Pesto in die weiche Butter und würze mit Pfeffer und weißem Balsamico-Essig nach. Zitrone kann man natürlich statt Essig auch nehmen. Die Butter roll ich auch in Klarsichtfolie und gefrier sie in kleinen Rollen ein. Dazu noch Tomatenbutter und die Grillsaison ist ohne großen Aufwand gerettet.
2
#18
26.4.15, 21:19
Na da trifft es sich doch super, dass ich grade haufenweise Bärlauch sehr günstig erstanden habe. So kann ich gleich alles ausprobieren, Paste, Butter und einfach so einfrieren für Salate etc... ich krieg Hunger *mnjam*
#19
27.4.15, 08:46
Bärlauch im Rohzustand, also die frischen Blätter eingefrieren funktioniert leider nicht. Der Geschmack geht verloren und die Konsistenz ist auch nicht mehr so prickelnd. Ich habe ihn schon getrocknet, klein geschnitten und dann in Gläsern eingefroren. Geht einigermaßen, aber auch da ist vom knofligen Geschmack nicht mehr viel übrig.
#20 krillemaus
27.4.15, 09:17
Stimmt, die puren Blätter einzufrieren, bringt gar nichts. Sie verlieren die Konsistenz und den Geschmack, für Salate also völlig ungeeignet.
Der Geschmack erhält sich am besten durch eine Konservierung mit Salz und Öl.
#21
27.4.15, 13:14
Tolles Rezept. Werde ich auf jeden Fall probieren. Bärlauchbutter habe ich bisher immer nur mit etwas Salz und gehacktem Bärlauch gemacht. Das Rezept klingt aber viel besser.

Bärlauchbutter schmeckt übrigen im Sommer super zu Grillfleisch.
#22
27.4.15, 13:17
@krillemaus:

Danke für das Rezept. Ich habe schon lange nach einer Möglichkeit gesucht meinen Bärlauch aus dem Garten auch übers Jahr nutzen zu können. Einfrieren geht ja bekanntlich nicht und nur Butter finde ich langweilig. Deine Paste werde ich auf jeden Fall probieren.
#23 krillemaus
27.4.15, 14:48
@cinderella43: Bitte, gerne!
Bei chefkoch.de gibt es übrigens ein ganzes Bärlauch-Forum, da kann man interessante Tipps und unter "Rezepte" auch tolle Bärlauch-Rezepte bekommen.
Ich nehme die Paste auch gerne anstelle von Knoblauch, eine Teelöffelspitze Bärlauchpaste an Salatdressing mit Zitrone, Senf, etwas Zucker - lecker! Oder kleine Kleckse Bärlauchpaste auf einer Pizza, ......
#24
27.4.15, 16:12
cinderella43: so als Anregung: bei uns gabs gestern Spaghetti mit Bärlauchpesto aus Bärlauch (ach was ;-) gerösteten Cashewnüssen, gerösteten Pinienkernen, Parmesan und guten Olivenöl und es war sehr lecker. Zum Glück sind noch zwei Portionen Pesto übriggeblieben, die gibt's bald wieder, wenn es mal schnell gehen muss.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen