Fenster reinigen - Kalkspritzer, Wandfarbe, Fliegendreck etc.

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ach was habe ich mich geschunden. Die Handwerker haben deutliche Spuren hinterlassen. Außenputz an der Außenseite und Innenputz und Farbe an der Innenseite der Fenster.

Damit ihr nicht auch erst alles durchprobieren müsst, hier mein Tipp:

Kauft euch Stahlwolle "00"! (Auf keinen Fall "0" oder höher). Diese "00" Stahlwolle ist so weich, dass sie die Fenster nicht verkratzt, aber so hart, dass sie sämtliche Kalkspritzer, Farbe und Fliegendreck wegpoliert.

Achtung:
Die Stahlwolle muss TROCKEN verwendet werden, sonst funktioniert es nicht.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
20.12.05, 16:04
#2
20.12.05, 17:35
geht auch super mit den spülpads für kochtöpfe.....ganz ohne zu kratzen!!!!!!!
#3 erfahrene Oma
20.12.05, 23:10
Geht auch mit Rasierklinge. Als meine Schwiegermutter so die Farbspritzer von der Fensterscheiben entfernte, traf mich fast der Schlag. Inzwischen kommt die Rasierklinge bei mir regelmäßig zum Einsatz. Eignet sich auch, um angebranntes auf Glaskeramikfeld oder Backblech zu entfernen oder das Backofenfester schnell zu reinigen.
#4
22.12.05, 18:15
auch gut geeignet für die Glasscheibe des Kamins oder Ofens.
#5 ladychaos
17.7.06, 14:01
Stimmt - bei den Glaskeramikfeldreinigern (steht meist bei den Putzmitteln) sind die Klingen in einem sicheren Handgriff eingearbeitet und man kann mit denen auf allen glatten und empfindlichen Oberflächen alles wieder herunterschaden, ohne scheuern zu müssen.
#6 Miriam
6.9.07, 14:54
Ich bin auch gerade in ein neues Haus gezogen und hatte auch Farbe überall an den Fenstern. Was bei mir gut geholfen hat:

Zuerst die Fenster mit einen Glasscharber abkratzen und anschliessend mit warmen Essigwasser sauber putzen. Die fenster sehen aus wie neu und es geht wirklich alles ab. :-)
#7 Korni
13.1.08, 15:26
funktioniert wunderbar
#8
16.3.11, 09:37
Weiss jemand, wie man Wandfarbe von Holztüren entfernt. Trotz Abkleben ist geklekst worden.
Für einen Rat wäre ich sehr dankbar

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen