Fersensporn in kurzer Zeit behandeln

Fersensporn ist mit starken Schmerzen verbunden. Erfahre hier, wie du ihn selbst behandeln kannst.

Ich hatte seit 6 Wochen einen Fersensporn. Wer so was schon mal hatte, weiß, dass das was sehr Schmerzhaftes ist. Habe vom Arzt Einlagen verschrieben bekommen, aber die sind so dermaßen unbequem und brachten auch nichts, außer eher noch mehr Schmerzen.

Was mir letztlich sehr geholfen hat, und das innerhalb einer knappen Woche, ist, den betroffenen Fuß bzw. die dazugehörende Wade zu dehnen. Man stellt sich mit den Ballen auf eine Treppenstufe und senkt das Gewicht nach hinten ab. Jetzt spürt man ein mehr oder weniger ausgeprägtes Spannungsgefühl in der Wade. Ruhig in die Spannung reingehen, auch wenn es unangenehm ist. 15-20 Sekunden halten. Diese Übung mehrmals am Tag machen.

Bei mir hat das wunderbar geholfen. Ich war schon ganz verzweifelt und dachte, ich kann nie mehr richtig laufen. Auch das meiste, was ich im Internet zu dem Thema gefunden habe, war nicht gerade Mut machend.
Und irgendwo, ich kann nicht mehr sagen, wo, habe ich die Sache mit dem Dehnen aufgeschnappt.

Ist wirklich ein minimaler Aufwand mit - jedenfalls bei mir - super Wirkung. Ich kann wieder ganz normal und schmerzfrei gehen!

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

17 Kommentare