In diesem Edelstahlpfännchen bereitet man Fetakäse zu, zu dem noch Gemüsebrühe gegossen wird, damit der Käse nicht anbackt.
4

Feta, Gemüse, kleine Fleischstücke etc, grillen ohne Aluschale / Folie

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gestern hat eine FM-Userin einen Hinweis zu einem meiner Gerichte geschrieben, in dem ich eine Möglichkeit beschrieben habe, das Tomaten-Feta-Gratin auch auf dem Grillrost, in einer Aluschale zuzubereiten, wenn z. B. unangemeldete Gäste kommen.

Dass man in den Aluschalen keine salz- oder säurehaltigen Lebensmittel zubereiten soll, steht sogar auf deren Verpackungsmaterial. Heute möchte ich euch deshalb Möglichkeiten aufzeigen, wie man solche Lebensmittel auf dem zubereiten kann, ohne gesundheitliche Folgen befürchten zu müssen, und wie ich es auch selbst handhabe.

Dazu habe ich mehrere Bilder beigefügt. Im ersten Bild stelle ich euch mein Edelstahlpfännchen vor (gibt es im Set, mit 4 Schabern aus Bambus). In ihnen bereite ich Fetakäse zu, zu dem ich Gemüsebrühe gieße, damit der Käse nicht anbackt. Dazu gebe ich dann nur noch diverse Gewürze auf den Käse und das Pfännchen kann auf den Grillrost gestellt werden, sowie die anderen Formen auch, die ich euch vorstelle.

In die Formen auf dem 2. Bild gebe ich z. B. kleinere Fisch- oder Fleischstücke aber auch Gemüse kann in ihnen zubereitet werden.

In dem Römertopf BBQ im dritten Bild, lässt sich z. B. auch mein Gratin problemlos zubereiten, aber auch jedes andere Lebensmittel oder ganze Gerichte. Diesen Römertopf kann man direkt auf die Glut im Grill stellen oder aber auch im Haushalt auf dem Herd oder im Ofen benutzen.

Hoffe, dass dies keine unerlaubte Werbung ist, da ich keine Herstellernamen nenne, die Formen mir gehören und ich sie aus gesundheitlichen Gründen vorstelle. In diesem Sinne, guten und gesunden Appetit, beim Grillen! ;-)

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare


#1
8.8.18, 18:33
Ist das ein ganz normaler Römertopf oder ein spezieller? Auf die Idee, ihn auf den Grill zu stellen, wäre ich nie gekommen, aber warum nicht? Verträgt er den Temperaturschock? Normalerweise kommt er ja in den kalten Backofen, ich könnte mir vorstellen, dass er auf dem Grill zerspringt. 

Wässerst du ihn ganz normal vorher? 
#2
8.8.18, 19:13
@Isamama: Das ist ein spezieller Römertopf Barbecue (BBQ), feuerfest, mit lebensmittelechter, anthrazitfarbener Glasur. Kann in die Spülmaschine, zum Säubern und wird nicht gewässert.
1
#3
8.8.18, 19:48
@SchnickschnackS: Danke für die Erklärung. 
#4
8.8.18, 20:47
Bein Discounter A.di (Nord) gibt es einmal im Jahr solche Grillpfännchen, deren Holzgriff man abnehmen kann. Hat den Vorteil, dass das Holz bei den doch recht hohen Grilltemperaturen nicht verbrennt.
#5
9.8.18, 20:01
@whirlwind: habe ich noch nie gesehen, bin aber auch nicht sehr oft im Aldi. Sind sicherlich viel günstiger als meine und zusätzlich spart man sich auch noch die Versandkosten. 👍
#6
10.8.18, 17:15
@SchnickschnackS: Dafür sehen Deine durchbrochenen Grillschälchen vom Teuer-Grillhersteller Weber aber  wesentlich edler aus!
#7
10.8.18, 18:57
@whirlwind: danke, sind von Landmann, ich weiß ja nicht, wie die vom Aldi aussehen!? Die Formen vom 2. Bild sind von Weber, bei Landmann gibt es ähnliche aber die hätte ich wieder bestellen müssen und die von Weber und den Römertopf BBQ, konnte ich in der Grillabteilung beim Großmarkt kaufen. :-)
#8
11.8.18, 09:05
@SchnickschnackS: :die von Aldi sind schlicht, praktisch, gut, so ähnlich wie die auf Foto 1. Nur die Form ist nicht ganz rechteckifg, eher wie ein aus einem Kreis geschnittenes Segment, dem die Spitze fehlt, auch,ist der Griff aus Edelstahl plus Holz und wird anders befestigt.
Sie haben in diesem und im davorgehenden Jahr im Zweierpack so  4 - 5 Euro gekostet.
Ich bin mit der Qualität sehr zufrieden, sie lassen sich leicht in der Spülfee reinigen.
Ich hatte mir 3x2 Stück gekauft, so kann jeder Gast beim Familiengrillen sein Pfännchen nach Belieben bestücken - ähnlich wie beim Raclette.

Ich benutze schon lange Jahre keine Alu-Grillschalen mehr, einerseits aus Umweltgründen, andererseits aus Gesundheitsgründen. Bei mir kommt das Grillgut auf schwarze, emaillierte Stahl-Grillschalen, die die Hitze besser weiterleiten als die Aludinger, und genauso verhindern, dass Fett in die Glut tropft. Auch die lassen sich anschließend in der Spüma reinigen, also kein Ärger mehr mit am Grillrost klebenden Resten.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen