Grillrost reinigen mit Salatöl oder Zeitungspapier

Prima Tipps für ein leichtes und schnelles Reinigen des Grillrostes nach dem Grillen. Es sind keine chemischen Mittel nötig!

Tipp 1: Den Rost vor dem Grillen einfach mit Salatöl einreiben. Er lässt sich hinterher leichter säubern.

Tipp 2: Den noch heißen Rost in nasses Zeitungspapier wickeln. Durch den entstehenden Dampf reinigt er sich wie von selbst. Viel Erfolg.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Grillrost reinigen - Teil 2
Nächster Tipp
Grillrost reinigen mit Kaffeesatz
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
21 Kommentare
1
Ein voller Erfolg! Danke
1.7.04, 20:10 Uhr
2
Backofenreinger geht auch sehr gut.
4.7.04, 22:08 Uhr
Brigitte
3
Es klapte sehr gut
5.7.04, 20:37 Uhr
4
Es gibt nichts besseres
9.7.04, 18:13 Uhr
Wernchen
5
Deine Idee ist Goldwert
9.7.04, 18:14 Uhr
Eva
6
Warum kommt Deine gute Idee erst jetzt?
9.7.04, 18:16 Uhr
7
Warum kam die Super-Idee nicht von mir??
Gratuliere...
19.7.04, 19:54 Uhr
Süßnase
8
viel viel einfacher ist es, den Grillrost einfach über Nacht im Gras liegen zu lassen. Am nächsten Morgen kann man das Angebrannte super einfach abwischen, da es fast abgeweicht ist. Versucht es mal ! Ich finde es genial und einfach ...
28.7.04, 19:22 Uhr
9
fuer die naechste grillaktion
5.9.04, 10:59 Uhr
Riddick
10
Das mit dem Salatöl geht auch mit Schachlikspießen sehr gut.das Fleisch rutscht
besser vom Holzstäbchen herunter.
19.11.04, 18:58 Uhr
Cocoon
11
sorry...nasses zeitungspapier? dann hab ich meine pizza mit gesundheitsschädlichem buchstabensalat gegessen???
bis auf eine mögliche gesundheitsgefährdung eine saubere sache...
20.11.04, 02:35 Uhr
schmidkhs@aol.com
12
oder einfach über Nacht, ins Gras legen.
22.2.05, 19:38 Uhr
Guido + Anhang
13
Gratuliere, den Tipp werde ich an Grillfreunden weitergeben.(Habe in diedem Jahr schon gegrillt.
23.2.05, 17:55 Uhr
Tina
14
Oder den Rost nach dem Grillen über Nacht auf die Wiese legen. Durch die Nachtfeuchte läßt er sich am nächsten Tag ganz leicht abwischen.
26.3.05, 23:46 Uhr
bestmum
15
werde diesen tip probieren und wenn es klappt weiterreichen
10.4.05, 22:32 Uhr
Larea
16
Beim nächsten Grillen das Grillrost einfach etwas warm werden lassen und mit ner Zeitung abrubbeln....
13.4.05, 11:20 Uhr
Larea
17
Ne,... also bei uns klappt das gut...
Natürlich wische ich dann noch einmal mit nem Lappen ordentlich drüber.... sonst find ichs auch ekelig. Man hat den Gril ja auch nicht grad irgendwo geschützt im Haus stehen. Wir haben in z.B. in der Garage,...
3.5.05, 11:36 Uhr
18
Grillrost in Sand einbuddeln und hin und her bewegen
24.3.06, 17:48 Uhr
pfoten
19
23.4.10
Zeitungspapier ist echt gut. Klappt bei mir auch, aber ich lege den Grill auf nasses Zeitungspapier und wieder nasses oben auf. Dann kann man den Dreck auch noch am nächsten Tage abwischen. Klar ein wenig Abwischaufwand bleibt. WICHTIG ist = das Papier muß immer feucht bleiben!
23.4.10, 13:23 Uhr
Mark
20
Wir sitzen gerade bei der Eschborner Oma und essen Dessert, in der zwischenzeit reinigt sich der Rost von selbst in nasser Zeitung. Ein Kinderspiel, Phillip freut sich.
Mal sehen ob es klappt. Drückt uns die Daumen
31.7.10, 19:43 Uhr
Dabei seit 21.6.20
21
Das ist doch nichts Neues. Man kann im Garten nach der Grillparty den Grillrost auch in Zeitungspapier einwickeln und auf den Rasen legen. Nachts entwickelt sich der Tau, der das Papier nass und den Grillrost dann auch sauber macht.
25.6.20, 09:13 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen