Filofax-Blätter 1
3

Filofax Notizblätter selber machen

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

35 Filofax Notizeinlegeblätter kosten im Handel ca 5 Euro. Meine Variante umgerechnet 1,50 Euro.

Wie das geht, ganz einfach. Man kauft eine Notizzettelbox gibt es in jedem Schreibwarengeschäft oder auch beim Discounter. Der Inhalt entspricht ca. 700 Blatt. 2 von denen ergeben in der Höhe einer Filofaxgröße.

Zuerst nimmt man sich ein gelochtes Papier und malt die ausgestanzten Löcher auf die Blätter.

Dann nimmt man einen Locher, entfernt die Bodenplatte und schiebt die Zettel so, dass man den gemalten Punkt sieht, dann wird drei mal gelocht und fertig sind die supergünstigen Einlegeblätter!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


12
#1
11.7.13, 21:25
Bei aller Bastelleidenschaft, das wäre mir zuviel und umständliche Arbeit.
#2
12.7.13, 23:06
Ich hab zu hause glaube ich 1mio notizbloecke u.ä. Die koennte man dann so noch recht zeitnah verwenden bevor sie anfangen zu schimmeln.
#3 marasu
12.7.13, 23:17
Es gibt auch Locher, die genau die richtigen 6 Löcher auf einmal machen.
Ein Pack Kopierpapier kostet so 2,- bis 3,- . Mit einer Schlagschere auf die richtige Größe schneiden - fertig.
Wer am PC geschickt ist, kann sich auch die passenden Kalenderblätter usw. selber drucken.
1
#4
13.7.13, 07:33
Die Idee ist nicht schlecht und schön bunt sieht es auch aus.
Aber mir wäre das auch zu viel Friemelei.

Dann lieber ne feste Kladde in DIN A6
#5
14.7.13, 13:46
Ich finde den Tipp gut a man seinen Filofax dadurch ein bisschen bunter gestalten kann :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen