Fisch-Cordon bleu
5

Fisch-Cordon bleu

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zweimal wöchentlich Fisch war einer meiner guten Vorsätze für 2015 und auf die übliche Art wurde er mit nach wenigen Wochen schon zu langweilig. So habe ich ein Fisch-Cordon Bleu zubereitet, das großen Anklang fand.

Zutaten für 2 Personen

  • 4 Stücke Rotbarsch-, Seelachs- oder Kabeljaufilet
  • 4 Scheiben Schwarzwälder- oder Bauernschinken oder milderer Schinkenspeck
  • 1 Packung Streichkäse oder Ofenkäse - Sorte nach Wahl: Kräuter, Chili, Meerrettich, Knoblauch, Mediterran ...
  • Petersilie und/oder Dill, feingehackt
  • 2 Eier
  • Mehl
  • Cornflakes mit Paniermehl
  • Salz, Pfeffer
  • Fett zum Braten

Zubereitung

  1. Die Filets waschen, trockentupfen.
  2. Auf 2 Filets je eine Scheibe Schinken legen.
  3. Die anderen 2 Filets mit dem Frischkäse bestreichen.
  4. Dill oder Petersilie darauf verteilen und würzen.
  5. Mit Zahnstochern oder Küchenband fixieren.
  6. Eier aufschlagen.
  7. Cornflakes zerbröseln und mit Paniermehl mischen.
  8. Die Filets nun durch die Eimasse ziehen, in Mehl wenden.
  9. Mit den Cornflakes panieren.
  10. In heißem Öl von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

Dazu schmecken Salzkartoffeln mit einer leichten Wein-/Kräutersoße, buntes Gemüse und ein leichter Riesling.

Von
Eingestellt am
Themen: Fisch

9 Kommentare


2
#1
7.4.15, 19:24
Auf so eine Idee muss man erst mal kommen!
Das sieht so was von lecker aus und obwohl wir schon zu Abend gegessen haben, läuft mir das Wasser im Mund zusammen :-)))
So einen Ofenkäse kenne ich gar nicht. Ist das wie Frischkäse oder eher wie Schmelzkäse?
Und das Gemüse sieht auch lecker aus. Ist das Feinfrost oder selbst geschnippelt?

Das Rezept ist schon in meinem Kopf gespeichert und wird es bald geben, wenn wir wieder einkaufen waren, denn den bisherigen Fischvorrat gab es am Karfreitag, aber da hätte ja das Rezept sowieso nicht gepasst. Auf der Einkaufsliste stehen jetzt schon Fisch, Schinken und Ofenkäse.

Ach, beim nochmaligen Lesen sehe ich gerade, dass du bei der Zubereitung von Frischkäse schreibst :-)
3
#2
7.4.15, 19:27
halloho das ist ja mal gaaanz was frisches, was feines.
kann es auf der Zunge spüren
wird sehr bald gemacht ;)
3
#3
7.4.15, 20:04
Hmmm... Das ganze Essen sieht sehr lecker und "gluschtig" aus.

Lecker, lecker!
2
#4
8.4.15, 00:58
Was für ein tolles Rezept.Ich bin ganz ihn und weg und würde es am liebsten schon morgen machen.
Und schon wieder hat @xldeluxe Schuld, dass ich auf mein Handy gesabbert habe. :-)))))
Bleibt bei so einem Bild ja auch nicht aus.
Ich glaube, DAMIT kann ich sogar den letzten Fischmuffel meiner Familie , meinen Mann, bekehren.
Danke dafür, das kommt wie gerufen.
1
#5
8.4.15, 16:30
Klasse Idee! Wird Morgen gemacht! Denn Morgen ist "mein" Fischwagen auf dem Wochenmarkt!
1
#6 xldeluxe
8.4.15, 17:09
@domalu:

Natürlich selbst geschnippelt. Für mich ist das Entspannung pur.

Zu den Käsesorten:
Für Aufläufe, Soßen etc. nehme ich, was gerade da ist. Völlig egal ob es Frischkäse mit oder ohne Kräuter ist, Streichkäse (Schmierkäse) oder Ofenkäse (zum Überbacken von Toast etc.):

Alles geht und alles schmeckt.
#7
8.4.15, 17:15
@xldeluxe: oh, "Entspannung pur", das hört sich gut an. Für mich ist das eher Stress, aber zum Glück macht mein Mann bei uns die Schnippelarbeiten. Er macht das gerne, weil er mir helfen will.
Auch Goulasch darf ich nicht fertig geschnitten kaufen, weil er das lieber selber schnippelt, da beim Fleischer alle Abschnitte in den Goulasch kommen, sagt mein Mann :-)))
1
#8
10.4.15, 15:26
@xldeluxe!

Habe den Fisch gestern gemacht und bin begeistert! Selbst mein Mann, der eigentlich kein großer Fischesser ist, hat ordentlich zugeschlagen! So soll ich den Fisch öfter mal machen!!
#9
25.4.15, 11:02
Habe es gestern gekocht...
war super lecker!!
entweder bin ich zu blond oder weiß auch nicht, aber bei mir wurde der fisch nicht gar... hab ihn dann zum Schluss in den Ofen geschoben.
Aber war trotzdem super!! wird bestimmt wiederholt!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen