Flecken auf Kleidern mit Haarshampoo entfernen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bringe alle Flecken von meiner Kleidung weg mit etwas Haarshampoo, das ist ganz einfach zu machen: Haarshampoo auf den Fleck geben, etwas verreiben und wie gewohnt waschen. Nach dem Waschen ist der Fleck weg.

Von
Eingestellt am

42 Kommentare


#1
17.3.12, 07:21
Eignet sich denn dafür jedes Shampoo?
11
#2 alsterperle
17.3.12, 09:43
@lorelei: Du solltest schon gucken, ob dein Kleid Schuppen hat oder eher fettig am Ansatz ist ;o)

Der Spaß mußte sein...
#3
17.3.12, 09:44
das habe ich bei frischen möhren flecken auch schon probiert, leider war das ergebnis in diesem fall nicht so toll, aber bei leichten verschmutzungen bestimmt einsetzbar
#4
17.3.12, 10:17
So wie es natürlich noch keine Wundermedizin gibt, ist auch Shampoo nicht das Mittel für alle Flecken. Gestern bekam ich einen Fleck unbekannter Herkunft (wahrscheinlich Gürtel abgefärbt) nach 5 vergeblichen Versuchen, z.B. nach vorsichtigem Einreiben mit Handwaschpaste weg. frische Rotwein-Obstflecken gehen nach meiner Erfahrung am schnellsten raus, wenn man das Kleidungsstück übers Waschbecken legt und 1 l kochend Wasser aus dem Wasserkocher gezielt durch das Gewebe laufen lässt (geht natürlich nur bei Baumwolle).
1
#5
17.3.12, 11:23
@mrs_monk: Habe bei Möhren- oder Tomatenflecken gute Erfahrungen mit Bleichen gemacht: das fleckige Teil in die Sonne hängen und immer wieder mit dem Blumenspritzer nass machen. Klappt allerdings nur auf hellen Textilien.
Damit habe ich meine rosa Seidenbluse gerettet.
1
#6
17.3.12, 11:26
@mops
da es ja langsam frühling wird, klappt der tip mit der sonne auch bald wieder wunderbar.
habe heute gaaaaaanz früh schon zwei maschinen wäsche auf der spinne aufgehängt.. herrlich :)
2
#7
17.3.12, 11:32
bitte unbedingt Farbechtheit prüfen! Ich hatte auch schon mit dieser Methode Erfolg, aber es war nicht nur der Fleck weg sondern auch ein bisschen Farbe!
#8
17.3.12, 19:05
...also, wenn es Fettflecken sind (alte oder neue, also vor oder nach dem Waschen), dann probiert mal das hier https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/category_id/2/article_id/18329/Fettflecken-schnell-und-sicher-mit-Backpulver-beseitigen.html

Hat mir schon unzählige Male geholfen ;-)
#9
17.3.12, 23:11
Das werde ich gleich mal ausprobieren, ich habe mir ein weißes Shirt mit Mandarinensaft bekleckert ...
6
#10
18.3.12, 02:30
@mrs monk

Meine Spinne steht nicht so früh auf und mag es nicht wenn ich Sie mit Wäsche behänge. Abgesehen davon ist mein Socke schon größer als sie. Jeglicher Versuch das sie meine Schlübber trocknet sind alle gescheitert. Habe deswegen schon Ihr Familie kontaktiert. Die waren aber gerade in Trauerstimmung weil die Witwe ihren Mann gefressen hat.

sry...nur Spass....
#11
18.3.12, 07:44
...das ist ja einmal eine gute Idee!

Ich wasch seit ein paar Monaten mit den Waschbällen, ohne Waschmittel.
Das Ergebnis ist geradezu ein Wunder!
Nur Flecken muss man vorbehandeln - da ist das doch ein sehr wertvoller Tipp!
-1
#12
18.3.12, 08:13
@Maxl: Inwiefern ein Wunder? Wird die Wäsche sauberer als mit Waschmitteln? Irgendwann/wo habe ich auch schon mal was von Waschbällen gehört, kann mich aber nicht mehr genau erinnern. Von welcher Firma gibt es die?
#13
18.3.12, 09:08
@lorelei: ja es geht wirklich mit jedem lg myrta
#14
18.3.12, 09:55
@kitekat7:

diese Waschbälle gibts überall und nirgens.
Manchmal zu utopischen Preisen, solltest Du einen Thomas Phillipps in der Nähe haben - dort gibt es sie in der kommenden Woche zu 1,99!!!!!

Man braucht wirklich kein Waschmittel.
Ich geb eine Kalkschutztablette mit in die WM und behandle die Flecken vor. Sonst verwende ich kein Waschmittel und die Wäsche wird einfach blos sauber!
Sogar meine Küchenwäsche, mit der ich recht grob umgehe und "alles" damit abwische, kommt sauber aus der WM., sogar meine weissen (!) Leinengeschirrtücher sind fleckenfrei.
Das ist das "wunderbare"
Servus
#15
18.3.12, 11:36
Hi Maxl,
wie oft kann man die Bälle verwenden?

LG

lustigemama
#16
18.3.12, 11:50
@mutterhusch:

also, auf der Packung steht 3 Jahre oder 1000x in der WM.

Ich hab sie seit Januar in Gebrauch.
Bei Feinwäsche nehm ich 1 Kugel, ist die Maschine voll, dann nehm ich 2.

Übrigens, ich wasch auch Wolle im Wollprogramm bei 30° ohne WM - bis jetzt ist nix verfilzt.
Eine helle Strickjacke, die ich eigentlich nur noch zur Gartenarbeit anziehe, hatte einen prangenden Fleck auf der Brust und war an den Ärmeln dreckig.
Waschanleitung Handwäsche - 50Wolle, 41Acryl, 4Baumwolle, 3Nylon -
wurde mit Fleckenvorbehandlung, ohne WM, echt und richtig sauber.
#17
18.3.12, 13:03
@Maxl: Danke für deine Auskünfte! Thomas Phillipps kenne ich leider gar nicht, werde aber anderweitig die Augen aufhalten. Zur Not gibt es ja auch noch eBay, lach. Ich sehe die Kugeln jedenfalls als echte Alternative zu WM an, wenn sie wirklich so gut sind, wie du es beschreibst!
#18
18.3.12, 13:14
@Maxl: Ich habe Waschkugel mal gegoogelt.
Du meinst sicher nicht die Filzkugeln, oder?
Unter dem Namen Waschkugelhabe ich hier:

http://www.kaufen.com/Preisvergleich/result.jsp?ga=g24&q=waschkugel

viele verschiedene gefunden. Sind das die, die Du meinst? Und braucht man damit weniger oder gar kein Waschmittel?
#19
18.3.12, 14:16
@Maxl: Habe bei eBay jetzt sogar von Thomas Phillipps ein Angebot gefunden. 12 Kugeln für 3,98 € + Versand. Jetzt muss ich doch nochmal nachfragen, weil ich mir nicht sicher bin, ob das die richtigen sind. Im Angebot werden sie als Anti-Fussel-Kugeln 12er Pack Waschkugeln bezeichnet, sind pink/grün gestreift und es steht nichts davon, dass man kein WM mehr braucht! Gibt noch 2 weitere Angebote, aber auch nur diese Kugeln. Kannst du mir bitte nochmal weiterhelfen?
1
#20
18.3.12, 14:21
@kitekat7: Die Kugeln hab ich auch gefunden, die werden es wohl nicht sein.
Andere, die ich ergoogelt hatte, wollte ich mit Link reinstellen, den Post hat FM leider erstmal zur Prüfung geschickt.
Diese von Dir genannten sollen die Fusseln von den Klamotten "sammeln" ;))
1
#21
18.3.12, 15:11
...nein, diese 12 Kugeln sind nicht die Waschkugeln!

Mit diesen Fusselkugeln hab ich keine Erfahrung.

Es gibt auch noch so Noppenkugeln für den Wäschetrockner.

Nein, die Kugeln die ich meine, die ich benutze, sind relativ gross, so etwa 10cm Durchmesser, aus löchrigem Plastik und sie haben Keramikkügelchen innen drin.

Googlet doch einfach unter "Waschmaschinenkugeln", da könnt Ihr auch Fotos sehen. Und genauere Beschreibung lesen.

Diese Kugeln ersetzen das Waschmittel durch ----- ja, wodurch? So ganz genau hat das mein kleines Hausfrauenhirn nicht kapiert.
Aber die Wirkung ist perfekt.
#22
18.3.12, 15:12
@Frau-Lich: Ich bin inzwischen auch unter der Bezeichnung "Waschball" fündig geworden. Aber da gibt es so viele Verschiedene, mit z.Tl. enormen Preisunterschieden, dass man sich gar nicht entscheiden kann, wenn man sich damit nicht auskennt.
-1
#23
18.3.12, 15:24
@Maxl: Ich hab auch nur begriffen, dass es was mit Physik zu tun hat und in dem Unterrichtsfach hab ich immer selig vor mich hin gedöst (schäm).
#24
18.3.12, 15:25
...also ich hab mir zum ausprobieren die billigsten gekauft - das waren eben die von Thomas Phillipps zu 1,98 per Stück (gross, grün, löchrig, mit den Keramikperlchen innen drin)
Aber auch mir wurden seinerzeit die Waschkugeln empfohlen, allerdings waren diese bedeutend teurer, von der Firma "W...bär".
Ich denke, dass es um das System geht.

In den Beschreibungen sind es eigentlich immer die gleichen Produkte.
Die Firma "a.a.on" bietet ein umfangreiches Sortiment an. Da kann man sich allerlei anschauen.
(Ist das nicht blöd, dass man nicht schreiben kann, was man schreiben will?)
#25
18.3.12, 15:28
@Maxl: Du meinst bestimmt amazon? Kannst du ruhig schreiben, sogar Produkt- und Markennamen.
#26
18.3.12, 16:05
...ich weiss auch nicht, weshalb ich mich bei amazon so anstell.....phillipps hab ich ja auch geschrieben.....
Vielleicht bräucht ich jetzt einen Kaffee, der meine Zellen wieder aktiviert...?
#27
18.3.12, 16:34
@Maxl: Also, in DIESEM Forum kannst Du schreiben, was Du willst, zumindest, was die Namen von Herstellern oder Händlern von Produkten angeht, die Du in einem Tipp empfiehlst. Es ist ausdrücklich erlaubt und sogar erwünscht!
Bei Amazon habe ich gerade einen 12er-Pack Waschbälle entdeckt, die sowohl durch ihre Noppen mechanisch (also ohne Waschmittel oder mit deutlich weniger, wenn man sichergehen will) reinigen sollen als auch die Knötchen von Strickwaren auflösen. Diese 12 Bälle kosten zusammen gerade mal 9,08 Euro. Waschbär will für ähnliche Bälle locker das Doppelte, fast 20 Euro, also 19,95 oder 19,98 Euro oder so (eben noch gekuckt, den genauen Betrag aber schon wieder vergessen).
#28
18.3.12, 16:46
@mirta-fuhrimann: Ich denke schon, daß die Fleckentfernung von Flecken, die keiner Bleichung und keiner speziellen Waschenzyme (z.B. gegen Fett oder Eiweiß) bedürfen, mit Shampoo klappt. Insbesondere zu Wolle sind Shampoos sehr schonend. Allerdings ginge das auch mit jedem Spülmittel, Flüssigwaschmittel oder mit Wasser zu Brei gerührtem Pulverwaschmittel. Oder Einweichen in Wasser mit etwas Waschmittel. Abhängig davon, was immer man gerade zur Hand hat, wieviel Zeit man für die Vorbehandlung hat, welcher Art die Flecken sind usw., sollte man da schon etwas variieren.
Grundsätzlich aber ein guter Tipp. Allerdings würde ich die Auswahl der Shampoos insoweit einschränken wollen, als es spezielle Shampoos z.B. für den Farberhalt gefärbter oder getönter Haare gibt, z.B. richtig leicht färbende Hennashampoos, oder dunkle, zähe Teershampoos gegen Schuppen, die alle würde ich für diesen Zweck natürlich lieber ausklammern!
#29
18.3.12, 16:52
@Erdhexe:

diese Waschbälle sind nicht "meine" Waschbälle.
Wenn ich das richtig gelesen hab, dann reinigen die vor allem durch die Noppen.
"Meine" Waschbälle reinigen durch die Keramikkugeln im Inneren.
die Kugeln haben auch kleine Noppen, aber auch Löcher durch die das Wasser mit den Keramikkugeln in Verbindung kommt.

Ich will keine Missverständnisse aufkommen lassen!
#30
18.3.12, 18:07
@Maxl: Ja, solche Dinger habe ich auch irgendwo gesehen, aber ich dachte, man kann ja zuerst mal die günstigste Variante ausprobieren - früher hat mechanische Wirkung auch weitgehend ausgereicht.
Außerdem muß ich gestehen, ich verstehe "Dein" Patent nicht so ganz - die Keramikkugeln kommen innerhalb der Bälle ja nicht wirklich mit der Wäsche, sondern nur mit dem Wasser in Kontakt. Keramik und Wasser verhalten sich normalerweise völlig neutral zueinander - was also soll das bewirken? Oder ist in der Keramik noch irgendwas anderes eingebettet, das dann irgendwas - was auch immer - bewirkt?
#31
18.3.12, 18:32
ja.es ist dieses Keramik, die Reibung der Kügelchen, die die Spannung im Wasser verändert - anscheinend...?!?

Ich hab versucht zu googlen, bin aber nicht wirklich fündig geworden.

Nochmal, ich kann nur für die von mir verwendeten Waschbälle schreiben.
Andere mögen ebenso wirkungsvoll sein, da hab aber ich keine Erfahrung.

Übrigens, das mit der Keramik - auch diese EM Praktik (effektive Mikroorganismen) bietet Keramik Pipes und Kugeln an, auch zulm waschen und für andere Dinge. Googlen hilft weiter.
#32
18.3.12, 20:03
@Maxl: Ich bin jetzt aber fündig geworden (allerdings nur in den Beschreibungen der Hersteller, die ja sicher nicht ganz objektiv sind) - es ist wohl meist eine Kombi-Funktion. Zum einen sind in den Keramikkügelchen winzige Magnete eingeschlossen, die wie die reinen Magnetbälle für Waschmaschine, Spülmaschine & Co. die Kalkionen im Wasser daran hindern, sich irgendwo festzusetzen (daß das bei mir funktioniert, weiß ich aus Erfahrung, obwohl Wissenschaftler oft dagegenwettern), zum anderen sollen es die Mineralien der unglasierten Keramik sein, die - in Spuren freigesetzt - eine waschaktive und leicht keimtötende Wirkung haben sollen. Wenn ich an Heilerde und weiße Tonerde für medizinische Zwecke oder an Keramikfilter denke, könnte was dran sein, doch frage ich mich, ob hier die Menge dafür ausreichen kann.
Ich denke, ein Großteil der Wirkung ist tastsächlich der dritten Kraft zuzuordnen, der reinen mechanischen Kraft, nicht nur wegen der mehr oder weniger vorhandenen Noppen, der Ball selber entfaltet durch seine Bewegung in der Trommel ja auch schon eine Walkwirkung, mehrere Bälle zugleich benutzt erst recht.
#33
18.3.12, 20:06
...also, ich mein die grossen blauen oder grünen Kugeln "Biowaschball" oder so ähnlich.

Ich meine nicht die Waschkugeln, in die man z.B. Dessous einlegen kann zum waschen, also die Gitterkugeln.
Ich meine nicht die Filzkugeln.
Ich meine auch nicht die Stachelkugeln für den Wäschetrockner, die die Wäsche weich halten sollen.

Meine Kugeln sind aus Plastik, haben relativ kleine Löche, kleine Noppen und enthalten Keramikkugeln.
Zu meinen Kugeln muss kein Waschmittel verwendet werden, aber die Flecken soll man vorbehandeln.
#34
18.3.12, 20:12
Der Tipp ist nicht neu. Für die kleine Einzelwäsche auf die Schnelle wasche ich manchmal Strümpfe, Unterwäsche (die ja, wenn aus Kunstfaser, nicht mit Weichspüler behandelt werden sollen) etc. damit.
Wenns undefinierbare oder hartnäckige Flecken sind, habe ich mit Gall-Seife gute Erfahrung gemacht.
#35
18.3.12, 20:32
@Maxl: Ja, genau, die Dinger meinte ich in meinem letzten Kommentar auch!
#36
18.3.12, 22:40
hat jemand damit schon langzeiterfahrung gemacht? also wie die wäsche in einem jahr damit ausschaut. ob sie durch die mechanische reibung, bzw. belastung durch dir bälle nicht schneller verschleißt. irgendwie erinnert mich das an das gute alte waschbrett. da wird die wäsche auch durch reiben und rubbeln gereinigt, ich denke, das ist auch der haupteffekt der beigegüten kugeln und die keramikteile im inneren sind eher für das entsprechende Gewicht zuständig. ok, ich hab mich noch nicht näher damit befasst, es ist jetzt nur eine gefühlssache.
jedenfalls nicht böse oder abwertend gemeint, nur als eine erwägung.
interessierte grüssle von
ane
#37
18.3.12, 23:22
Meine Waschmaschine bringt die Flecken auch ohne Vorbehandlung raus.
#38
19.3.12, 06:22
@Ries:

...das kommt auf die Flecken an, auf die Waschtemperatur, aufs textile Material, auf das Alter der Flecken.

So ganz pauschal würd ich das nicht in den Raum stellen.
#39
24.3.12, 22:52
Bei der Anwendung von Shampoo bitte darauf achten, dass bunte Shampoos auch färben können! ;-)
#40
25.3.12, 15:08
@vanita: Stimmt, da habe ich - als ich normale, handelsübliche Shampoos noch vertrug - speziell mit einigen von Guhl schlechte Erfahrungen gemacht. Bunte Shampoos haben die ja viele hergestellt. Eines davon drohte mir in die Augen zu laufen, habe es mit weißem Handtuch weggewischt. Das hatte nachher einen sehr echt gefärbten Fleck. Allerdings ist das etwa 25 -30 Jahre her - ob die Farben von deren Shampoos heute auch noch so echtfärbend sind, weiß ich nicht. Ich bezweifle es aber, sowas hagelt doch sicher Beschwerden. Und wer will schon seine Kunden verlieren. Aber bei einigen Herstellern von Billigshampoos mag sowas immer noch hier und da vorkommen.
#41
25.3.12, 15:49
Hallo Erdhexe, habe unlängst etwas dazu im TV gesehen und es ins Forum gestellt.
Rückmeldungen sind noch keine eingetroffen, obwohl in der Vergangenheit manche Mitglieder schon zu dem Thema Fragen gestellt hatten.
Wer möchte, kann mal schauen: https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=46980&hl=
Ich fand das Thema "Polyquaternium-7"jedenfalls sehr interessant, denn das könnte der Fleck auf manchem Handtuch sein.
#42
26.3.12, 20:16
@Rumburak: Schau mal in Deinen Forumsbeitrag, denn ich habe Dir jetzt mal dort geantwortet, weil es ja (außer als kurze Warnung) in seiner gesamten Problematik nicht so hundertprozentig hierher gehört. Daß Polyquaternium-7 (Acrylamid) ein Teufelszeug ist, war mir ja klar, auch, daß es in Shampoos und Duschgels enthalten ist, aber daß es nicht mehr entfernbare Flecken auf Wäschestücken machen kann, das war mir neu.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen